Laden mit 6A

  • Das mit dem problemlosen Laden zu Hause ist ja auch meine Hoffnung.

    Alles gut und schön....

    Nur du kannst die ganze Technik was das Auto anbietet nicht voll nutzen :(

    z.B. Klimatisieren während des Ladevorgangs.

    ""
  • Das ist richtig, aber ich verliere in der Reichweitenanzeige nur ca.10% je Aufheizvorgang von ca. 10 Minuten.

    Und dann ist es im Auto schön warm :-) Obwohl ich Draussenparker und Wenigfahrer bin.


    Für die paar Kilometer Reichweiteneinbuße macht eine Wallbox weder monetär noch technisch Sinn.

    Von dem vorherigen Klärungsaufwand, der langen Lieferzeit und der aktuellen Handwerkerauslastung ganz abgesehen!


    Die (wenige) elektrische Reichweite des 225xe muss ich mir sowieso einteilen. Fahre innerstädtisch fast nur elektrisch.

    Die aktuelle Quote ist 60% rein elektrisches Fahren. Max. Reichweite ohne Aufheizen liegt zurzeit bei 23km.

    Das ist doch erstaunlich mit nur 5 Schuhkartons Akkukapazität :-)

    Fusspunk
    Ich fahre seit Nov 2020 einen BMW 2er Active Tourer 225xe Modell M Sport EZ 09/2017 in Estoril Blau Metallic mit Leder Dakota Perforierung Schwarz/Akzent Blau
    sowie Panorama­-Glasdach ; Navigation Plus mit 8,8" und Head-Up Display ; HiFi Lautsprechersystem harman/kardon ; Alarmanlage ; Rückfahrkamera und Lichtpaket

  • Ja, aber nur wenn man die Wallbox auch zeitnah in Betrieb genommen hat!

    Deswegen ja mein Hinweis zu aktuellen Lieferzeiten und der aktuell hohen Handwerkerauslastung.

    Wenn man hier zu spät dran ist, geht man leer aus :-(

    Und dann hat man die vollen 1.300-1.500€ Gesamtkosten zu zahlen.

    Ach ja und ein anderes Ladekabel (Typ2-Typ2) braucht man auch noch. Nochmal 200€.


    Ich bin nicht gegen eine Wallbox, aber für den 225xe braucht man zunächst keine Wallbox!

    Für 50€ Material habe ich erstmal eine Auflademöglichkeit geschaffen und alles andere vertage ich auf bessere Zeiten ;-)


    Und dieser Sachverhalt kann für potentielle Interessenten des 225xe eine wichtige Entscheidungshilfe sein:

    Eine Wallbox braucht man erstmal nicht. Nur eine belastbare Steckdose in der Nähe des Autos oder ein gutes Verlängerungskabel.

    Alles weitere kann man / sollte man später in Angriff nehmen.

    Fusspunk
    Ich fahre seit Nov 2020 einen BMW 2er Active Tourer 225xe Modell M Sport EZ 09/2017 in Estoril Blau Metallic mit Leder Dakota Perforierung Schwarz/Akzent Blau
    sowie Panorama­-Glasdach ; Navigation Plus mit 8,8" und Head-Up Display ; HiFi Lautsprechersystem harman/kardon ; Alarmanlage ; Rückfahrkamera und Lichtpaket

    2 Mal editiert, zuletzt von Fusspunk ()

  • Ich kann euch ansonsten auch noch den Juice Booster empfehlen. Da gibt es auch eine 10 Meter verlägerung. Ich nutzt den um mienen E-Smart zuhause auch über Schuko Steckdose zu laden. Wallbox war mir selbst mit der 900€ KFW förderung noch zu teuer, da die Installation noch ca. 2000€ kosten sollte. Hauptgründe für den Juice Booster waren für mich, das er einen Temperaturfühler drinnen hat, sprich bei überhitzung schaltet er sich automatisch ab und wenn er wieder kalt ist ein. Ebenso das er wirklich 100% Wasserdicht ist und durch sein Alu Gehäuse auch auf mich zumindestens auch etwas vertrauensvollerwirkt wie die Plastik Ladezigel. Es gibt auch noch diverse Adapter mit dazu, mit denen du auch an blauen oder roten Industriedosen oder an Typ 2 Ladestationen laden kannst.

    214d GT in Schwarz und 216d AT in Mineral Grau

  • Schon klar, aber ne wallbox kann ich nicht mitnehmen, und muss zumindestens in meinem Fall noch ca 2000€ für die Installation bezahlen.

    Außerdem gehts in diesem Thead um Lademöglichkeiten ohne Wallbox zb. wegen der Wohnsitauation. Da kannst auch noch 5 mal sagen das du ne wallbox toll findest und es 900€ KFW gibt darum geht es hier aber nicht.

    214d GT in Schwarz und 216d AT in Mineral Grau

  • ein gutes Verlängerungskabel.



    Das sagt BMW:

    Ladekabel nur zum Aufladen des Fahrzeugs verwenden und nicht verlängern

    Unsachgemäße Verwendung des Ladekabels kann den Aufladevorgang verhindern und zu Schäden führen, z. B. Kabelbrand. Es besteht Brandgefahr. Das Ladekabel nur zum Aufladen des Fahrzeugs verwenden und nicht durch Kabel oder Adapter verlängern.


    https://meinbmw.de/inhalt/fahr…362617435634d493241413d3d

  • Und das auch noch beachten:

    Bei hohen Temperaturen wird zunächst die Hochvolt-Batterie gekühlt. Der Aufladevorgang kann verzögert starten. Bei entladener Hochvolt-Batterie ist ggf. keine Kühlung der Hochvolt-Batterie möglich. Der Aufladevorgang kann nicht gestartet werden.

    Bei hohen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung auf das Ladekabel-Mode 2 kann es zur Unterbrechung des Aufladevorgangs kommen. Der Aufladevorgang wird automatisch fortgesetzt.

    Der Aufladevorgang kann bei besonders niedrigen oder hohen Temperaturen länger dauern.


    Und zusätzlich muss ich immer dran denken : wenn ich draußen am Ladesäule geladen habe und am Auto die Ladeleistung auf Maximum gestellt habe , bei Ankunft zu Hause wieder auf gering zu stellen sonst ist meine

    Hausinstallation Pfutsch..;(:!::?:

  • Für die paar Kilometer Reichweiteneinbuße macht eine Wallbox weder monetär noch technisch Sinn.

    Das spricht auch für Wallbox....weil das im kalten Jahreszeit mehr als paar Kilometer sind.


    Prinzip

    Für optimale Reichweite und Klimatisierung kann die Abfahrtszeit vor Abstellen des Fahrzeugs eingestellt werden.


    Allgemein

    Bei eingestellter Abfahrtszeit wird das Fahrzeug bei eingestellter Klimatisierung während des Ladevorgangs vorklimatisiert. Die Klimatisierungsleistung wird während der Fahrt reduziert. Bei elektrischem Fahren erhöht sich dadurch die Reichweite.

  • Heute das erste Mal mit meinem Zencar Ladegerät geladen, sowohl am BMW wie auch am Ladegerät 6A eingestellt, hat alles wunderbar funktioniert, max Temperatur 21 Grad...finde auch Top das die angegebenen 10 Meter nur vom Typ 2 zum Ziegel sind, Ziegel zu Schuko sind nochmal ca 0,7m.


    Mfg Andi

    Dateien

    Meine BMW History: E30 318i, 320i, E46 316ti, 325Ci Cabrio, E34 525i, E39 523i, F45 220i, 225xe und es werden bestimmt noch mehr... :thumbsup:

  • Ich habe - sorry - mal eine ganz andere Frage, weil ich den von mir zur Probe gefahrenen 225xe morgen wohl kaufen will: Lassen sich gewisse Optionen, die der vorherige Halter ab Werk nicht bestellt hatte, ggf. nachträglich nachrüsten/freischalten? Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass es für die Hersteller oftmals günstiger sei, entsprechende Hardware nicht individuell zu verbauen, sondern immer, sie lediglich per Software nicht freizuschalten.

    Bei meinem alten 320i-Cabrio hatte ich zB vor über zehn Jahren den Tempomat durch das Nachrüsten eines entsprechenden Lenkrads mit Multifunktionstasten nachrüsten können.

  • Hallo.

    Wenn man selbst unsicher ist, was sinnvoll und preisgünstig ist, warum zieht man nicht einen Elektrofachbetrieb zu Rate?

    Die müssten doch fachkundige Auskunft geben können. Oder?

    Ein Dieselfahrer. :)

  • Hallo.

    Wenn man selbst unsicher ist, was sinnvoll und preisgünstig ist, warum zieht man nicht einen Elektrofachbetrieb zu Rate?

    Die müssten doch fachkundige Auskunft geben können. Oder?

    Ein Dieselfahrer. :)

    Das habe ich auch vor! Ich werde, wenn ich den Wagen gekauft habe, mal einen Fachmann, sprich Elektriker, beauftragen, meine Terrassensteckdose fachmännisch zu prüfen.