Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung

      Hallo alle zusammen:)
      Also, ich bin am überlegen mir einen 225XE zu kaufen. Habe auch schon ein gutes Angebot in der Basis Version allerdings bekommen.
      Neu mit der Prämie und mein 530d in Zahlung usw für knapp über 25.000. Ich fahre ihn Montag Probe und schaue dann auch mit meiner besseren hälfte ob er uns gefällt :huh:
      Mein Favorit war eigentlich der Auris/Corolla, der ist teurer für mich so wie ich ihn haben wollte (Kombi) und eben kein Plugin, und dann war da noch der A3 E- Tron, komme ich auch nicht auf Neu für das Geld, finde ich rein Optisch aber schöner.
      Aber es ist noch nichts entschieden. Hyundau auch neu für 22.500, der Kona. Und geschaut habe ich die letzten Tag sehr viel...gibt natürlich auch noch andere der Golf GTE usw....sind aber vom Preis dann halt teurer oder eben ca. 2 Jahre alt.
      Was würdet Ihr raten? Finde BMW eigentlich schon gut, hochwertig verarbeitet usw.....ist dann halt kein Kia oder Hyundau, nicht schlecht gemeint, aber wenn man das mal verkaufen will...??? Bin da immer noch son bißchen Skeptisch ob das das richtige ist.... ?(
      Ich habe allerdings einen Fahrtweg von 80km hin und zurück zur Arbeit....ich weiß das ich nicht viel damit elektrisch fahren kann, aber eben ein stück und als Hybrid.
      Mich reizt der Kaufvorteil, und die Steurvorteile....und eben das man sauberer unterwegs ist hier in der Stadt wenn man hier die täglichen Dinge macht.
      Habe nun so viel geschaut und gelesen usw....bin mir immer noch nicht sicher was das richtige ist. Diesel würd ich nicht mehr kaufen....Benziner rein....da fehlt mir der Reiz dazu.
      Habe den 3 Liter Diesel (530D) und von dem Fahren her selber denke ich mal ist der 225XE auch auch schon gut unterwegs.

      Ich bräuchte einfach mal ein paar Meinungen und Anregungen....mir fehlt noch "der letzte" schubs für den BMW..... :/

      THX und schöne Grüße

      ""
    • Hallo Moin,
      ja manchmal denke ich das auch :huh::!:
      Sind halt die kleinen fahrten wo man halt was sparen könnte, und in so mancher Stadt hab ich mit dem E4 Diesel halt das nachsehen, aber hier oben ist mir das nur 2x begegnet.
      Muß noch etwas Geld in den 5er reinstecken (Reifen/TÜV/ Hardyscheibe....) und deswegen dachte ich an was neues....trotzdem denke ich das ich mir das nochmal genau überlege was neues zu kaufen
      Mal sehen ?(:thumbup:

    • Fährst du eine Stecke 80 km oder beide Zusammen 80 km?
      Wenn einfach kann dir bei deinem Fahrprofil auch nur raten, entweder behalte deinen 530d oder kaufe dir wieder einen Diesel.
      Der Hybrid wird dir wenig bringen, da der akku ja nur um die 45 Km im Sommer und im winter noch weniger halten wird. Kommt dann auch noch drauf an, wie viele Autobahn oder Berge auf deiner Fahrstrecke liegen.
      Wenn du viel mit Benzin fährt wirds du wegen dem kleinem Tank der im XE verbaut ist keinen Spaß haben. Auch ist der Benzinverbrauch bei dem Wagen recht hoch da zu zusätzlich zum Benziner noch den schweren Akku und den E-Motor mit schleppst.
      Hatte letzten Sommer den XE für 3 Monate vom Sixt und bin einfach um die 100 km in die Arbeit gefahren. Das hat nicht gepasst. Da war der Diesel die Bessere Wahl.

      Wenn hin und zurück 80 KM sind, dann kommt es drauf an, kannst du in der Arbeit laden?

      Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden mit unserem AT und GT. Da kannst bei dem Wagen nichts falsch machen.

      214d GT in Schwarz und 216d AT in Mineral Grau

    • Hallo,
      der ureigenste Sinn des Fahrzeugkonzepts eines Hybrid wie ihn BMW herstellt ist meiner Ansicht nach der das der Motor in den spritfressenden Anfahrtphasen (Ampelstop usw.)
      unterstützt wird. So wird das auch von den Chauffeuren in unserem großen Fuhrpark praktiziert und da gibt es dann eben speziell im Stadtverkehr entsprechende Sprit-Einsparungen.
      Auf Dauer und ausschließlich Kurzstrecken rein elektrisch zu fahren schadet dem Fahrzeug eher.
      Um größere Reichweiten erzielen zu können müssten dann die stromfressenden Aggregate wie Klimaautomatik und dgl. ausgeschalten werden.
      Wie die meisten User den Hybrid nutzen ist für mich bisher nicht überzeugend bzw. widerspricht in einigen Punkten dem Konzept.
      Auch bei den Modellen 330e und 530e soll der Elt.Antrieb den mit fossilen Brennstoffen laufenden Motor verbrauchsreduzierend unterstützen.
      Es gibt Fahrzeugnutzer die den xe ausschließlich mit elt. Antrieb und ohne Zuschaltung der Klimaautomatik nutzen. Das mag eine bestimmte Zeit gut gehen aber auf Dauer werden die Gummischläuche und diverse Dichtungen der Klimaanlagen poröse bzw. undicht. Auch für Verbrennungsmotoren ist es nach wie vor eher ungünstig wenn sie hie und da mal für ein paar Restkilometer zugeschaltet werden und nicht einmal ordentlich warm werden. Das ist aber eigentlich Basiswissen.

      Also mein Fazit lautet: um rein elektrisch zu Fahren sind Deine angegebenen Tageskilometer (80km) für den 225xe (rein elektrisch einfach) zu viel. Da würde eher der i3 mit einer größerer Reichweite in Frage kommen und Sinn machen.
      Setzen sich die 80km aber mit viel Stop and go Fahrten zusammen käme auch der Hybrid in Frage aber eben nur um den Motor elektrisch zu unterstützen.

      Gruß
      Peter

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • Hallo,
      es sind pro Tour 41km....also hin und zurück zusammen 82 km.
      Es ist alles grade strecke, keine Hügel oder Berge, 15km Autobahn, 3km Stadt und der rest ist dann halt Landstaße--- jeweils pro Tour.
      Also der Diesel läuft....aber es kommen ein paar Sachen, vieles ist aber gemacht, das sind jetzt vielleicht nochmal 1500.-€ dann ist der wieder Top.
      Steuern werden natürlich aber auch nicht weniger, waren schon 470 Euro dieses Jahr, und es wird ja mehr und mehr.
      Gut, so ist das halt machmal, wenn man dann was neues möchte....was nimmt man dann???
      Einen Diesel, weiß ich nicht, würde ich nicht mehr gerne kaufen.....was günstiges schon aber wenn man mehr ausgeben will weiß man ja nicht wohin die Reise hingeht mit dem Diesel....Benziner??? O.K.....wäre eine alternative....da dachte ich eben an die Förderung, und insgesamt kleine Vorteile und deswegen ein Hybrid :whistling:
      Elektro pur.....da sind mir die Fahrzeuge einfach zu teuer....was Reichweite und Komfort / Größe angeht, das übersteigt das was ich ausgeben kann.
      Und ich bin halt immer inne gänge; wo kann ich laden.....das hätte ich bei einem Hybrid so eben nicht, da lade ich dann wann ich will und wo es grade halt passt.
      Ob mein Arbeitgeber das mal anbietet ist fraglich, obwohl er Elektrofahrräder Supportet und günstig vermittelt und auch noch selber seinen Strom erzeugt...aber er verkauft halt lieber den Strom, als was für seine Mitarbeiter in dieser hinsicht zu tun, wäre aber mal eine Ansprache wert ob es da eine möglichkeit gibt.... ?(
      Ich weiß es auch noch nicht was ich genau mache, das Angebot für den 225xe war eben das beste was ich bekommen hab in der letzten Zeit.
      Insgesamt würde ich den Hybrid dann sowieso als Hybrid benutzen.....also wenig Elektrisch alleine fahren wegen den vielen Km, da hast du recht, aber man könnte es eben ab und an mal 8)

    • Also ich würde mich auch nicht in ein Auto setzen um dann "da drinne" auch noch zu sparen....
      Klima oder Heizung würde ich so nutzen wie man sie braucht.....alles andere auch :!:
      Und, ich habe KFZ damals gelernt...und es ist genau so wie du sagst; ein Motor muß laufen oder eben komplett stehen, das zwischendurch mal kurz ist das schlechteste was Motoren oder Anlagen oder ähnliches passieren kann :thumbdown:

    • na ja, jedes Auto hat ein pro und kontra, eins mehr pro das andere mehr contra.
      es stimmt schon das man sich als Verbraucher- Minimierer erwischt um ein paar Elo Km mehr raus zukitzeln. Manche würden sagen was ist das für ein blödes bzw seltsames Verhalten ( vor allem im Winter wo die Km Reichweite ganz schön reduziert wird.)
      Gekauft hätte ich mir den Wagen nicht, geleast habe ich ihn da vor 18 Monaten BMW extrem viel Rabatt gegeben hat.
      auf den Straßen sieht man einen 225 xe so gut wie gar nicht, zumindest bei mir in der Gegend. ( wird ja seine Gründe irgendwie haben )
      Fahre sehr viel Kurzstrecke, ca 8 bis 30 km ( ob das den Motor (( Benzin )) gut tut weiß ich nicht, habe den ja nur 3 Jahre, daher eher egal ) die längeren Strecken sind dann doch nicht so oft eingetroffen wie ich vorher gedacht habe, wenn wieder Urlaub geht bin ich halt der Fliegertyp.
      über Verarbeitung und Wertigkeit braucht man sich bei BMW keinen Kopf machen, alles top.
      August 21 geht der Wagen wieder zurück, ( Baujahr Juni 18 schafft mir doch etwas zu wenig elo Km ) werde wohl dann auf komplett Elo umsteigen, die neusten Autos packen ja schon um die 400 km.
      ganz wichtig für mich auch kein Ladestress zu haben. ( Wallbox ist in der Garage ).
      Frau fährt E Smart, Mo bis Fr. ca 34 Km hin und zurück. kann auch auf der Arbeit laden, ist aber gelegentlich besetzt.
      echte 140 km Sommer, 110 km Winter ( ca alle 3 Tage laden ) so was finde ich optimal.
      es ist tatsächlich nicht einfach, man sollte den 225 ex sich ganz genau mit seinen augenblicklichen und vielleicht zukünftigen Fahrten auseinandersetzen. ( zumindest wenn man ihn kauft )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rotsticker ()

    • Optimal ist ja irgendwie garnichts....ob Benzin, Diesel, Hybrid, Elektro.....oder oder oder
      Du hast recht, es muß zu dem passen was man braucht. Dennoch ist man irgendwann immer mal in einer Situation wo man denkt das man nicht das richtige Auto dafür hat ?(
      Das war ja bis vor ein paar Jahren eigentlich beim Diesel absolut unproblematisch, der passte immer :!:
      Der Ausbau der Ladesäulen ist hier in der kleinen Stadt sowieso grottig...und in anderen Städten auch.
      Außerdem kann es gut sein das ich den Wagen demnächst (wenn es überhaupt nochmal geht dieses Jahr) brauche um weiter weg zu fahren, das alles geht mit einem reinen Elektro nicht so mal eben, oder wird dann schwierig und kompliziert....echt schade :( Außerdem soll der Wagen größer sein, der 225xe ist vom platz her das was wir mindestens haben wollten, besser wäre noch ein Kombi....oder SUV
      Also der Hauptgrund ist bei mir;
      -ähnlich "günstig" was verbrauch angeht wie mein Diesel (ca. 6 Liter)
      -in Bezug zur Umwelt was zu machen
      -die Förderung mitnehmen
      -kleine Vorteile genießen und nicht mehr schauen wo ich fahren kann und wo eben nicht
      -was neues :rolleyes:
      Ich lasse das mal sacken alles bis nächste Woche, mein Favos sind; der 225xe, a3 e-tron und der Corolla 2.0 Hybrid
      Vielleicht sollte ich für 1 Jahr oder etwas länger einfach warten was noch alles so auf den markt kommt, und dann entscheiden :whistling:

    • Hallo,

      ich persönlich war vor 2 Monaten vor dem gleichen Problem gestanden, Entscheidung was wird das nächste Auto. (Tausch gegen Golf 6 Benziner)

      Für mich wurde es am Ende der 225XE da ich eine Strecke einfach knapp über 20km zur Arbeit habe. Dort kann ich dann kostenlos laden und auch der Ausbau der Lademöglichkeiten, teilweise auch noch kostenlos, ist bei uns in der Region ganz gut.
      Dann wollte ich ganz klar gute Qualität / Sicherheit und das muss man zugeben, BMW ist da vorne mit dabei und ein wenig Leistung wenn es mal sein muss. Wir haben uns viel angeschaut und verglichen.
      Preis/Leistung hat uns bei den Wagen dann überzeugt. Muss aber auch dazu sagen, wir haben noch einen Diesel mit viel Platz im "Fuhrpark" wenn es mal weiter weg gehen muss... oder ein Anhänger gezogen werden soll.
      Wenn du Zeit hast warte, beobachte den Markt und die Entwicklung, falls nicht wirst Du auch Spaß mit einem AT 225XE haben

    • Ja, vielleicht wenn es geht noch warten, ( wie sind die Preise nach Corona ? ) was da noch alles demnächst interessantes auf den Markt kommt was Elektro und Hybrid betrifft wird nicht weniger werden.
      die Kofferraumgröße des XE sollte man auch genau anschauen wenn man schon mit Kombi liebäugelt. ( nervt mich wenn ich Gartenabfallsäcke wegbringe )
      beim XE im Benzinmodus 6 Liter zu erreichen, ist schon eine Herausforderung da muss schon vieles passen, eher nicht in Richtung ( ich will Spaß ich geb Gas ;) )

    • Hmm....
      ja ich glaube ich Cancel das alles und warte einfach ;(
      Entscheiden tue ich es nächste Woche, da habe ich frei und da entscheide ich ob meiner nochmal "fit" gemacht wird oder ich einen Hybrid kaufe, und ob ich den xe überhaupt Probe fahre usw... ?(
      Ist jemand von euch dabei, der den Wagen einfach als Hybrid nutzt? Also selten laden extern, sondern nur oder fast nur per rekuperation fährt, dann nur per Hybrid? Selten als rein benziner und selten als reines E Auto? Also eigentlich ja für das wofür er gemacht wurde, hin und wieder mal laden und hauptsächlich den Wagen selber entscheiden lassen wie er wo fährt? Ohne zuviel selber drauf zu achten und den Modi hin und her zu schalten um irgendwo noch das allerletzte zu sparen? So wenig wie unnötig schnell zu fahren und den Benziner zu "Quälen" also insgesamt einfach benutzen und Spaß haben?
      Habe jetzt einen Kombi, davor eine Limo und davor auch einen Kombi gehabt. So wirklich immer brauchen tue ich es nicht, aber es macht vieles einfacher wenn man was fahren muß was Platz benötigt, von da her sollte es gerne ein Kombi sein, aber nicht zwingend.
      Insgesamt hat der 225xe schon die größe die es mindestens sein sollte, auch der Innenraum gefällt uns :huh:

    • Beim Vergleich von Hybriden, auch innerhalb der BMW Flotte, muss man wissen, das nur der 225xe ein Allrad ist, in dem der Benziner auf die Vorderachse und der Accu auf die Hinterachse geht. Dies geschieht bei Bedarf gleichzeitig und macht richtig Spaß. Die mit e gekennzeichneten Fahrzeuge erhalten den Stromboost nur auf das Getriebe, es wird also nur eine Achse angetrieben. Viele Hybride schalten auch nur zwischen Verbrenner und Stromantrieb hin und her, was erheblich weniger Spaß macht. ;)

    • Hallo guten Morgen,
      ich wußte nicht das der kein "E" Kennzeichen bekommt und das das der Grund ist. Glaube auch, das das Spaß macht wenn man ihn mal "schubst" :D
      Also bei mir wäre beides wichtig; wenn ich Zeit hab und Anfangs das Optimale für mich finden was Spaß und Ersparnis angeht....ab und an mal Laden, Zuhause kann ich (noch) nicht Laden im Moment. Und wenn ich den BMW brauche und mich um andere Dinge kümmere, dann soll er es ein fach machen wie er meint, der Verbrenner darf auch sein Dienst machen, da würde ich im großen und ganzen nicht immer drauf achten was da passiert, solange natürlich ich es nicht großartig merke :whistling: Der Verbrauch sollte sich irgendwo bei 6-7 Liter einpendeln, weniger Steuern (deutlich) und eben hier in der Stadt auch mal rein Elektrisch fahren wenn ich es meine das er es mal machen soll....das anfahren im Stau...
      Was dann nicht so gut wäre, ist eben das fehlende E Kennzeichen...hätte hier Parktechnisch seine vorteile.... 8|
      Das rekuperieren, also das er das gut und unaufällig macht, so das immer mal wieder "Saft" zur verfügung steht ist mir am wichtigsten und der Fahrspaß insgesamt natürlich auch :!:
      Er soll einfach sein Dienst machen wie ein purer Verbrenner auch, und dabei was positives wie Umweltschutz mitbringen, einigermaßen günstig damit unterwegs sein..... :thumbup:
      Schönen 1. Mai für euch alle :)8)