Kaufberatung 218d

  • Hallo zusammen,


    meine Frau und ich überlegen gerade einen 2er Gran Tourer zu kaufen.

    Das Fahrzeug das uns aktuell interessiert ist ein 218d mit 150 PS von 07/2017 hat ca. 68.000 KM auf der Uhr und soll 15.000€ kosten.


    Gibt es etwas zu beachten, oder Problemstellen auf die besonders Augenmerk gelegt werden sollte?


    Laut Wikipedia müsste das ja schon der B47D20 Motor sein. Nach einen paar schnellen Suchen im Netz sind bei dem Motor bisher keine Probleme bekannt, der N47 hatte da wohl mehr Probleme.


    Wie sind die Wartungsintervalle bei BMW und was würde als nächstes Anstehen bei dem alter / Laufleistung.

    Lauf Foto beim Händler möchte der Wagen in 11.000 KM wieder zum Service.

    Steht dann direkt was großes an oder eher ne kleine Inspektion mit Öl Service und fertig.


    Bin für jeden Hinweis und Tipps sehr Dankbar.


    Danke & Gruß


    Thomas

  • Hallo,

    Ich habe mir den 218d GT vor 3 Monaten gekauft. Aus 06/2017 mit 73.000 km.

    Mein Händler hat neuen TÜV/AU und auch den Service frisch gemacht.

    Ich brauche erst in 30.000 km wieder an die Tränke. Das sollte beim seriösen Händler aber selbstverständlich sein.

    Ich habe bei meinem festgestellt, dass das Kartenmaterial des Navi's aus 2016 ist. Darauf vielleicht achten.

    Mit Motoren kenne ich mich nicht aus. Das werden dir die Spezialisten hier erzählen.

    Ich bin mit dem Fahrzeug total zufrieden.

  • Das AGR macht bei den 218 und 220D motoren immer wieder Probleme. Wird aber meisten von BMW auf Kulanz getauscht.


    Was den Service angeht ist es mit deiner aussage etwas schwirig zu sagen, was da auf dich zukommt. Bei BMW haben die einzelenen Komponente verschiedene Intervalle.

    Bei mir war bz letzte woche die die Bremsflüssigkeit fällig. Kosten 130€.


    Ansosten würde ich dir empfehlen ein Fahrezug mit Sportsitzen zu suchen. Die sind wesentlich bequemer auf Langestecken als die normalen Sitze.

    214d GT in Schwarz und 216d AT in Mineral Grau

  • Na ja, das mit den Sportsitzen kommt auf die jeweilige Person an.

    Ich hab auch welche drin und finde die Sitzauflage unbequem, die Seitenpolster sind mir zu ausgeprägt und drücken unangenehm auf die Oberschenkel.

    Und ich bin recht schmal gebaut...

    Die Lehne ist ok, aber die Sitzfläche finde ich zu kurz, trotz der ganz nach vorn geschobenen Verlängerung der Oberschenkel-Auflage.


    Ich werde es nie verstehen. Wir schreiben das Jahr 2020 und das mit den bequemen Autositzen ist immer noch kein Standard.

    Als ob der (zumindest für die "normal" gewachsenen Leute) passende Sitz immer wieder neu erfunden werden muss...?(


    Grüße

    Rainer


    ______________________________________________________________________


    220d AT Mediteranblau 04/2020

  • Wie RainerWe richtig sagt, das mit den Sitzen ist ganz klar abhängig von der jeweiligen Person.


    Ich gehöre definitiv zu jenen, denen die Sportsitze mehr zusagen. Die Standardsitze sind mir irgendwie zu weich und haben für meinen Geschmack zu wenig Seitenhalt (allerdings beschränkt sich meine Erfahrung zu den normalen Sitzen auf etwa 1 Woche Nutzung eines Leihwagens).

    Ich bin von der Statur her: 1,92m groß und rund 90kg. Diese Sitzflächenverlängerung nutze ich nicht, da ich da sowieso nicht mit den Oberschenkeln aufliege...

    Was mir leider fehlt: die verstellbare Lordosestütze, mein Vater hat diese und ich hatte sie auch bei meinem vorherigen Fahrzeug, das würde noch so den letzten Schliff für mich herausholen. Beim nächsten dann wieder... :)


    Ich werde es nie verstehen. Wir schreiben das Jahr 2020 und das mit den bequemen Autositzen ist immer noch kein Standard.

    Als ob der (zumindest für die "normal" gewachsenen Leute) passende Sitz immer wieder neu erfunden werden muss... ?(

    Denn 100%ig optimalen Sitz wird es wohl nie geben, aber in einem stimme ich zu bzw. möcht ich ergänzen:

    Zumindest gewisse Einstellungsmöglichkeiten könnten mittlerweile schon Serie sein (eben etwa die Lordosestütze)...

    BMW 218d Active Tourer SportLine (8-Gang-Sportautomatik) - 10/14
    Steyr T80 - 04/60

  • Moin!

    Mein 2015er 218D mit 8 ganz Automatik hatte auch AGR Probleme, wurde auf Kulanz getauscht. Aktuell steht eine Rückruf Aktion wegen AGR Kühler an da entstehen keine Kosten.

    Standardsitze sind zu unbequem weil sehr schmal und zu kurz 1,85m Körpergröße. Schiebedach klappert auf schlechtem Straßenbelag hätte da schon mal einen Ausfall wo es offen stand.


    Erster Fronttriebler von BMW und schon ist der Geradeauslauf nicht mehr so toll wie bei den Hecktrieblern aber noch ok.

    Sonst sehr Sparsam und flott, der Motor und das Getriebe lobe ich , im Innenraum ist er sehr angenehm leise. Materialien sind mäßig, viel Plastik und der Klavierlack missfällt weil er immer dreckig aussieht. Es gibt unverständlicher Weise keine Gurthöhenverstellung???

    Ein sehr praktisches Fahrzeug....verschiebbare Rückbank, keine Ladekante, sehr Kompacktes Fahrzeug.

    90 000 km in 5 Jahren, 5,3l Verbrauch, Bremsen vorne und Hinten und ein Satz Reifen sonst normale Wartungsintervalle.

  • Das Fahrzeug ist gekauft und steht auch schon zugelassen vor unserer Tür.

    Ich bin auch kein Freund vom Klavierlack, genau aus den von dir genannten Gründen, aber nun ja, dass ist halt kein echtes KO Kriterium zumindest für uns nicht.


    Bisher sind wir sehr zufrieden und ich mag die Sportsitze, muss nur noch die richtige Position der Lordosenstütze finden, liegt aber an meinem kaputtem Rücken und nicht am Fahrzeug / Sitz.

    Das die Grute nicht Höhenverstellbar sind finde ich auch sehr schade.


    Das mit dem Verbrauch kann ich bis jetzt nach 200km auch so wieder geben, wobei mich das sehr wundert.

    Mein i40 mit 1,7crdi 141ps fuhr ich mit gut 1L mehr, ich lass mich mal überraschen was nachher die Tankstelle sagt, wie ungenau der BC ist.

  • mysterox,


    "..... ich lass mich mal überraschen was nachher die Tankstelle sagt, wie ungenau der BC ist ....."


    In meinem AT 220i (Oktober 2017) ist der BC leider um 8% zu optimistisch. Da war mein Mercedes B viel genauer: nur (max.) 1% Unterschied (vernachlässigbar).


    Ich bin gespannt, wie das bei Ihnen in der Praxis heisst..... Viel spass mit dem Neuen!

  • Das ist schade :-(

    Ich habe es selber noch nicht ausprobiert, da ich den Wagen ja erst seit Freitag habe.

    Habe nach dem Abholen beim Händler voll getankt, aber halt noch keinen realen Vergleichswert.


    Wobei ich auch der Meinung bin, dass ich mich erstmal ans Fahrzeug gewöhnen muss bzgl. Schaltpunkte etc. und nach so ca. 5-10 Tankfüllungen könnte man einen gemittelten Korrektur Faktor nehmen.


    Ich werde nachher mal schauen, ob ich das Menü denn habe.


    Edit: Ich trage solche Daten für mich eh immer noch bei spritmonitor.de ein

  • Hallo Thomas,


    viel Spaß & Freude mit deinem "neuen" GT.

    Was mir leider jetzt auch im zweiten Winter mit dem 2er nervt, ist das doch etwas schwache Gebläse für die Frontscheibe.

    Hier bin ich von sämtlichen 3er Reihen wesentlich besseres gewohnt.

    Außerdem muss man sich an die Sicht Höher der A-Säule gewöhnen. Achtung!


    Ich persönlich möchte folgendes nicht mehr missen:

    - sehr gute Automatik

    - man sitzt leicht erhöht und kann gut aus und einsteigen - das war im 3er immer was ;-)

    - großer und flexibler Kofferraum

    - Sportsitze


    Hätte ihn gerne auch als 225d oder 230d gekauft!

    2000 - 2003 E36 316i, 2003 - 2006 E36 320i touring, 2006 - 2013 E46 320d touring, 2013 - 2019 E91 320d, 2019 - xxxx F46 220dA gran tourer

  • Hallo, ich weiss nicht ob du das Auto schon gekauft hast. Wenn nicht, hier meine Erfahrung. Habe einen 218dA GT aus 2015,mittlerweile 75000 km. Defekte hatte ich keine, aber das AGR Ventli und die Domlager wurden auf Kulanz getauscht.

    Positiv:

    - der Motor (stark genug, natürlich mehr geht immer)

    - praktisch (ebene Ladefläche)

    - Infotainment und Bedienung allgemein (unbedingt das grosse Display nehmen/nachrüsten)

    - Automatikgetriebe


    Negativ (hol dir ein Bier :))

    - nur wenige Autos (die ich gefahren bin) sind lauter als der GT. Und diese Autos heissen Skoda Fabia, Renault Clio etc. Die Abrollgeräusche sind eine Unverschämtheit. Ich habe schon selber im Kofferraum nachgedämmt und es ist besser geworden aber immer noch viiiiiel zu laut. Und nein, an den Reifen liegt es nicht.

    - allgemeine Qualität: fast alles was anfasst, fühlt sich billig an (zum Beispiel die Türen, Türgriffe, Mittelkonsole etc). Bei mir knistert es auch ganz schön überall.

    - die hintere Sitzbank ist höchstens für Kindersizze geeignet, sie hat absolut keinen Seitenhalt, die Sitzfläche viel zu kurz und unbequem.

    - Tacho (im Vorfacelift) ist eine Frechheit. In Zeiten von Riesendisplays (nicht dass ich sie mir wünschen würde) hat BMW ein 2x5 cm grosses Display verbaut. Was noch viel schlimmer ist, aus meiner Sitzposition sehe ich das Display einfach nicht.

    - die Heizleistung im Winter ist sehr schlecht (dazu gibt es bereits einen Beitrag hier im Forum)

    - die Standardanlage ist unterirdisch. 6 Lautsprecher ohne Hochtöner. Auf der AB bei 140 kmh und bei etwas rauerem Straßenbelag muss man sie schon sehr laut aufdrehen damit man was hört.

    - Bremsenverschleiss: auch ein bekanntes Thema. Bin kein Raser aber die vorderen Bremsen mussten ich bei ca. 45000 km gewechselt werden. Die hinteren waren ein paar Monate später dran.

    - etliche Kleinigkeiten wie das Surren vom Scheibenwischermotor in der höchsten Stufe, klappernde Gurte hinten, das Getriebe schaltet im normalmodus zu früh hoch, dadurch entstehen Motorvibrationen im Innenraum, der Regensensor ist nicht ziemlich unbrauchbar.


    Die Liste ist hier noch nicht zu Ende. Mir ist bewusst, dass viele Kleinigkeiten dabei sind, die vielen wahrscheinlich gar nicht auffallen würden aber es zeigt, dass diese Modellreihe mit sehr wenig Liebe entwickelt/produziert wurde.

    Ich persönlich würde mir das Auto nicht noch einmal kaufen.