Hilfe, bitte!!! Winterreifensuche für Dummies.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe, bitte!!! Winterreifensuche für Dummies.

      Tach allerseits.

      Ich bin jetzt auf der Suche nach Kompletträdern für meinen 2er AT 218d.

      Die vom Werk sind mir zu teuer! Bitte, auf was muss ich achten?

      Ich habe im Blick den Ronal Milan und den BBS SR, jeweils mit Pirelli 199/55/17.(Schneeketten-Grösse)
      Das ganze soll dann bei der BBS Felge 310 pro Rad kosten
      Mit 205er 30€ weniger, Kopfschüttel!!!!

      Und wenn ich das richtig sehe muss ich auch Geld für die RDKS Dinger drauf legen, braucht es das wirklich,
      klar ist ne blöde Frage, aber ich hatte das noch nie zuvor.

      Ein weiteres Angebot habe ich für 4 Felgen von Diewo mit guten WR für komplett 1000.-E inkl RDKS.

      Was meint Ihr so?

      Danke schon mal für Eure Antworten.

      ""
    • RDKS ist für alle Autos ab EZ November 2014 Pflicht.
      Fahren ohne RDKS geht schon. Weder Tüv, noch die Polizei sollten da drauf kommen. Aber wenn du zb
      einen Reifenplatzer auf der BAB hast und das Auto wird begutachtet, hast du ein Problem.

      Schau doch zb mal bei Ebay nach "Winterräder Active Tourer".
      Da findet sich so einiges.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • Ok, danke,
      ja in der Bucht habe ich mich auch schon umgeschaut und eins zwei Angebote gefunden.
      Mit den Reifen dazu bin ich mir noch unschlüssig,
      da gehen die Meinungen ja weit auseinander.
      Die drei Kriterien Kraftstoffeffizienz/Nasshaftung/Rollgeräusch sollten
      auf der einen Seite aussagekräftig sein, auf der anderen Seite frage ich mich,
      ob das auch glaubwürdig ist!!!!

    • Ist halt auch eine Sache der persönlichen Ansprüche.

      Wir haben bei unserem 218d die originalen BMW Winter- Stahlräder

      mit Schneekettengröße und Pappdeckel vom F20/30 (sehen besser aus als

      die vom 2er) für lau mit gedealt.

      Aus schon näher beschriebenen Gründen kommen an unsere BMWs nur noch

      originale Teile ran.


      P.S. - ja ich habe inzwischen gelernt, dass für den GT keine Stahlräder mehr frei gegeben sind.

      (Gewichtsüberschreitung bei den ungefederten Massen) - verstehe ich nur nicht, weil ein RFT Hinterrad

      an meinem X1 z.B. auch schon 45! kg wiegt.....

      Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

    • Worauf solltest Du achten?
      ABE Freigabe, wenn möglich ohne (Karosserie-)bauliche Auflagen. Ich empfehle einfach mal wheelscompany.com, da man bei denen die Auflagen einfach einsehen kann. Allerdings warne ich grundsätzlich davor, dem zu 100% zu vertrauen. Ein Lesen der ABE sollte dennoch Pflicht sein.

      195er sind teurer, da es ein extremes Sonderformat bei der Reifengröße ist. Den Angaben zu Rollwiderstand etc. kann man ungefähr genau so trauen, wie den Angaben der Hersteller zum Verbrauch. Aber sie bieten einen guten ersten Anhaltspunkt, da sie auf der selben Basis erstellt werden.

      Du bist, was Du isst fährst. ;)
      >>>220d GT Luxury Line Bj 2015<<<

    • 220dGT schrieb:

      Den Angaben zu Rollwiderstand etc. kann man ungefähr genau so trauen, wie den Angaben der Hersteller zum Verbrauch. Aber sie bieten einen guten ersten Anhaltspunkt, da sie auf der selben Basis erstellt werden.
      Stimmt - ganz genau...

      ...es handelt sich natürlich hier auch nur um sterile Laborwerte. Allerdings kann ich berichten, dass zumindest beim X1

      mit vormals Werks RFT Mischbereifung (mit grottenschlechten Werten: Nasshaftung C, Verbrauch F/G, Geräusch >72 db) nach dem Wechsel

      auf Einheitsgröße Goodyear NonRFT (Nasshaftung A, Verbrauch B, Geräusch <68 db) der erhoffte Effekt sich doch eingestellt hat. Der nächste Wagen

      wurde anschließend direkt ab Werk beim Händler entsprechend umgerüstet, bzw. gleich mit diesen Aspekten in die Verhandlungen aufgenommen.
      Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

    • hallo und einen schönen Abend

      ich war auf der Suche nach 16er-Alu-Winterrädern, nicht von BMW ( Mondpreise und Reifen teilweise älteres Profil ), aber mit ABE ohne weitere Einschränkungen, wie TÜV usw.

      Ich hatte eine Angebot für Enzo-Felgen und Brigdestone LM 001 incl. EDKS für 830.- €. Ich wollte aber unbedingt die Nokian WR-D4, da ich mit dem Vorgänger WR D3 auf unserem Sabb Cab. überaus zufrieden bin.
      In der 205/60-16 Größe ist der WR-D4 übrigens der einzige Reifen mit A-Label Regen.
      Ich bin dann b ei Reifendirekt fündiggeworden:
      Winterkomplettrad für BMW 2 Active Tourer 218i(Typ UKL-L 100kW) 1499ccm Lochkreis 5/112, Felge ATS Emotion mattschwarz 7.0 x 16 (LK 5/112, ET 48), RDKS VDO REDI S180211001Z mit Nokian WR-D4- 205/60 R16 92H
      Der Satz kostet 840.€. Er kommt diese Woche.
      Seit der Bestellung 10.10. sind die Reifen deutlich teurer geworden.
      Ich habe lange überlegt, 195er oder 205 er, da wir zum Skifahren in Ö oft Ketten brauchen. Da ich aber feingliedrige 9mm Ketten habe, werde ich diese aufziehen, dann muss es gehen ( lt. Schrauber ).

    • eh ich's vergesse:
      ich weiß natürlich, dass für den AT nur die 195er für Ketten freigegeben sind.
      Die Freigängigkeit im Randkasten ist mit den 9 mm Ketten locker gegeben.

      Noch zu den BMW-Reifen:
      im Forum wird ja u.a. geschrieben, dass die Gewährleistung evtl. nicht gegeben ist, wenn man Fremdfelgen und Reifen aufzieht.
      Dies finde ich absolut falsch. Solange im Brief oder der COC-Bescheinigung lediglich die Radgrößen vorgegeben sind, hat man natürlich freie Auswahl,
      ansonsten hätte BMW das entsprechend in Brief oder CÓC-Dokument vorgeben müssen.

    • Sorry - für gewisse Missverständnisse...

      Habe anderswo ja schon lernen müssen, dass ich nicht richtig erklären kann.

      Ich hatte eigentlich immer geschrieben, dass die ortsansässige BMW Niederlassung sich weigert mit einem

      "nicht original ausgestatteten Fahrzeug" eine Probefahrt (um den Fehler zu suchen/zu erfahren) durchzuführen.

      Ohne Probefahrt = keine Fehleranalyse = keine Fehlerbehebung.

      Den Schriftwechsel diesbezüglich zwischen der NL und der Konzernzentrale habe ich vorliegen.

      Das Fahrzeug mußte von mir in den Originalzustand (hier Auslieferungszustand) zurückversetzt werden.

      Danach > Probefahrt und Fehlerbehebung - völlig problemlos.

      Nochmal: ich habe nicht geschrieben, dass BMW eine Gewährleistung ablehnt.


      Diese NL fasst das Auto nur nicht an, wenn es nicht original ausgestattet ist.



      Nix anderes.


      Andere Werkstätten mögen da durchaus anders verfahren...


      Wünsche jedem - wenig Ärger bei etwaigen Reklamationen.

      Das ist im Bedarfsfall äußerst ärgerlich wenn so etwas erst dann zur Sprache kommt....


      Ich für meinen Teil habe aus teuren Erfahrungen gelernt und handele zukünftig entsprechend.

      Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

    • Ich habe mir von Lebemann diesen Satz für 1199.- komplett mit Sensoren bestellt und mittlerweile auch bekommen.
      [Blockierte Grafik: http://www.leebmann24.de/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/v/-/v-speiche_471.png]
      Beim Einlagern beim Reifenfritzen meinte dieser, dass das wohl ein Schnäppchen gewesen sei. Er selbst könne für den F46 noch gar nichts anbieten und selbst wenn Räder aus seinem F45-Sortiment die Freigabe für den F46 erhalten, wird er diesen Preis kaum unterbieten können, da allein die RDK-Sensoren mit weit über 250.- zu Buche schlagen. Ob da nun Ultragrip 8 oder Ultragrip 9 drauf sind, ist mir ehrlich gesagt sch....egal. Wichtig ist mir, dass es keinerlei Probleme mit der Eintragung gibt. (Diese müssen nicht eingetragen werden, da es sich um original BMW-Räder handelt.)

      allzeit unfall- und staufreie Fahrt wünscht Euch

      Manne


      GT 220i - Sport-Autmatik-Steptronic - Leder - LED - uvm.
    • Hallo

      Input aus der Schweiz zum F46/GT und dem Thema "Kompletträder von BMW" (Original versteht sich)...

      In der CH sind derzeit beim Händler nur 17" V-Felgen 489 und Pirelli Reifen erhältlich,
      welche mit Schneeketten zugelassen sind, ohne Notlaufeigenschaften, jedoch mit Reifendrucksensor. Da benötigt man dann auch nich das "bloody" Notfall-Paket dazu. :)

      Ist ja nicht so schlimm...AUSSER das die rund 2600.- für den Satz wollen.

      Im Vergleich zu BRD extreme Preisdifferenzen!
      Das ärgert mich also schon. Absolute Abzocke. Naja, der Schweizer soll doch "Bluten".

      Es gibt dann noch 2 weitere Sätze, aber diese sind mit Ketten nicht zugelassen.
      Unter 2400.- ist da nix...jaja..das zum Thema "Gewährleistung/Original/Zulassungsschranken etc".

      Das ist alles was ich bisher rausfinden konnte beim Händler der sich hier IMHO eine
      mehr als goldene Nase verdient..Mehrwertsteuer BRD19%...CH8% nicht mal beachtet bzw. eingerechnet...

      IHR HABT ES SCHöN im Norden...!

      Gruss Tom

      BMW GT220dx M-Sport Glaciersilber Oktober 2015
      :evil: ...Rock or Bust... :thumbup: 24'000km und 6.1l ist doch nicht so übel!
      Greetz Tom

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tompax ()