Beiträge von run-mike

    - Genau gelesen sind es nur fünf verschiedene Kombis (zwei M+S, drei Sommer).

    - Du darfst nur die in der COC explizit aufgeführten Rad-/Reifen-Kombinationen fahren. Alles was davon abweicht, benötigt ABE oder Gutachten / Eintragung.

    Wenn für einen Reifen mit Speed-Index "W" eine Felge mit 2mm mehr Einpresstiefe gefordert wird, dann hat das irgendwelche Gründe, die uns verborgen bleiben.

    Mir kommt das allerdings auch etwas seltsam vor, da man ja sonst mit dem Speed-Index höher gehen darf. Nach dieser Leseweise könnte man also "W" mit ET52 UND ET54 fahren. Das würde ich aber mal bei BMW direkt nachfragen (schriftlich!)


    - So, wie ET kurz für EinpressTiefe, steht IS für InSert, den englischen Begriff hierfür.


    Gruß


    Mike

    Ascaleo :

    Wenn du es ohnehin selber machen willst, dann schau doch einfach mal nach, was als Original verbaut wurde. Wenn hinten ATE und vorne Textar oder Jurid, dann würde ich das auch wieder verbauen.

    BMW kauft ja schließlich auch nur beim Zulieferer ein. Selbst wenn die (Marken-)Teile, die im Zubehörhandel vertrieben werden, nicht die Erstausrüster-Qualität erreichen (was manche ja behaupten), ist das immer noch besser, als China-Ware oder Billig-Mist.

    Wenn du mal die Original-Ersatzteilnummer zB der Beläge in der Bucht eingibst, wirst du sicherlich das eine oder andere Angebot finden, auf dem die ausgepackten Original-BMW-Beläge abgebildet sind. Ist dann ein Foto von der Rückseite vorhanden, kann man im Normalfall den Hersteller ablesen. Selbstredend natürlich nur dann, wenn es sich nicht um Symbol-Abbildungen oÄ handelt.


    Gruß


    Mike

    Hat schon mal jemand den "alten" Idrive Controller auf Idrive Touch umgebaut, geht das?

    Hab ich zwar noch nicht, aber ich hab mir mal die Schaltpläne und die FUBs angeschaut.

    Du wirst auf alle Fälle noch zusätzlich das "Steuergerät Controller Touch", auch Touchbox genannt, benötigen. Das hängt allerdings scheinbar am selben K-CAN-Bus wie der Controller selbst. Wäre also einfach realisierbar, auch wenn der Kabelbaum am Original-Einbauort nicht entsprechend ausgestattet ist.


    Wie das allerdings mit Codieren aussieht, steht auf einem anderen Blatt.


    Habe soeben die App (BimmerCode) installiert und einen OBD Dongle bestellt

    Du bist dir darüber im Klaren, dass du damit nur FDLs (Function-Data-List) codieren kannst?

    Bei deinen Vorhaben stößt du aber irgendwann in Bereiche vor, in denen das Ändern des FA (Fahrzeugauftrages) unabdingbar wird!

    Kritiker werden jetzt rumoren und sagen, geht alles auch ohne FA. Man muss nur die entsprechenden Parameter ändern. Doch können (und wollen) jene dir auch wirklich ALLE nötigen Parameter zur Verfügung stellen?


    Einfach mal durch den Kopf gehen lassen.


    Gruß


    Mike

    das_Chaos :

    Hallo Olli!

    Erstmal herzlich willkommen im Forum!

    Ich bin zwar von Hause aus kein Erbsenzähler, aber folgende Angaben bedürfen einer näheren Spezifizierung:

    gebraucht und aus 06/18

    EZ oder Herstellungsdatum des Fahrzeugs? Wenn EZ, dann bitte ausfindig machen, ob LCI oder evtl noch VFL.


    Meine Frau möchte das große Navi,

    Ich vermute mal, dass du damit das Display (8,8") meinst!? Eine Hochrüstung von Entry-Nav auf das "große Navi" wäre schon etwas heftiger.


    Bei dem irgendwo vorher genannten Link mit den Ersatzteilen kann ich meine VIN nicht eingeben, geht das nur bis 2016? Ich bekomme da eine Fehlermeldung

    Das kommt mir bekannt vor. Habe ich mich 2019 auch drei- oder viermal darüber geärgert und seither verlasse ich mich nur noch auf "sichere Quellen".


    Ich schick dir mal was per PN.


    Gruß


    Mike

    Ich bin nun auf die Idee gekommen, ein Head up Display nach zu rüsten.

    Darüber denke ich auch gerade nach. Dabei handelt es sich ja um ein nicht gerade einfaches Unterfangen.

    Bin noch am Eruieren, aber ich denke, es müsste machbar sein, auch wenn die überwiegende Meinung lautet, das ginge nicht.

    Hast du es schon gemacht?

    Vielleicht können wir uns ja austauschen.

    Es sei denn, du meintest eigentlich den HUS (Head-Up-Screen). In diesem Falle : nvm.


    Gruß


    Mike

    Phileas218 :


    Ich hab tatsächlich noch einen Falk-Atlas aus den 80/90ern irgendwo im Keller ... :D

    Das mit dem Raspberry-Pi muss nicht jeder verstehen. Es ging nur darum, aufzuzeigen, dass ich absichtlich viel falsch gemacht hatte, aber trotzdem ein Update geschafft habe.

    Das spricht erst mal gegen übermäßige Befindlichkeiten des USB- / HU-Systems.


    Wir wollen ja herausfinden, wo die Gründe liegen, weshalb das Update bei reini nicht klappt!

    Ist ja nicht auszuschließen, dass dieses in Zukunft noch mehrere Nutzer betrifft. Da wäre es schon zielführend, eine Lösung parat zu haben ...


    Gruß


    Mike

    Ja, glaube ich dir.

    Das System ist auch bei Weitem keine so krasse Diva mehr, wie es bei den CICs noch der Fall war.


    Ich hatte vor Ablauf der drei Jahre noch das aktuellste Update gezogen, aber bisher noch nicht installiert.

    Hab das gestern dann gemacht, um eventuelle Problem- / Fehlerquellen zu lokalisieren.


    - Kein USB-Stick, sondern Card-Reader mit SDHC 32GB

    - Die SD-Karte machte Probleme im Raspberry-Pi. Trotz Macken in der Boot-Partition nur mit Schnellformatierung FAT32 formatiert; kein Badblocks vorher durchgeführt!

    - Die .zip-Datei von Hand entpackt auf die SD-Karte

    - Im Fahrzeug wurde das Update sofort erkannt und konnte gestartet werden

    - Habe das Fahrzeug bei Fortschritt 25% verlassen und verriegelt. Weil das System mittlerweile OTA-fähig ist, müssen nach meiner Ansicht entsprechende Schutzmechanismen eingebaut sein, die eine Unterbrechung und die anschließende Wiederaufnahme ermöglichen. Hat auch absolut funktioniert. Dauerte zwar ca 10sec. bis er von 0% wieder auf 25% sprang, klappte aber jedenfalls.


    Zusammengefasst habe ich eigentlich so ziemlich alles gemacht, was man nicht machen sollte und war trotzdem erfolgreich.


    Als Verzweiflungstat würde ich jetzt noch Folgendes machen:

    - Anderes USB-Medium

    - FAT32 formatieren (SD-CARD-Formatter)

    - Update nochmals downloaden und direkt vom BMW-Download-Manager auf das Medium entpacken lassen


    Ansonsten fällt mir jetzt auch nichts mehr ein ...


    Mike

    An demselben USB-Port hast du aber früher schon mal erfolgreich ein Update gemacht?

    Hast zur Kontrolle mal MP3s abgespielt, um zu sehen, ob gültiger Datenverkehr zwischen USB-Buchse und HU stattfindet?

    Ist bei dir ein USB-Hub verbaut?

    Kennst jemanden, der einen BMW Fxx fährt, wo man mal den Stick mal probieren könnte?

    Wenn der kein EntryNav hat, müsste ja zumindest eine Fehlermeldung kommen.


    Mike

    Ach so.

    Die mittlere Dekorblende ist an einem Stück. Also beide von dir eingekreisten Flächen plus die drei Düsen.

    Die sitzt ziemlich stramm. Da haben meine schmächtigen Finger versagt. Das habe ich nur mit einem Hebelwerkzeug aus Kunststoff geschafft.

    Etwa in der Mitte der rechten silbernen Fläche an der unteren Kante angesetzt lässt sich die untere Reihe der Klammern aushebeln. Dann mit den Händen rein und vorsichtig nach oben und nach links arbeiten. Die Düsen sollten in der Blende verbleiben. Bei mir blieb die rechte Düse im Luftschacht hängen. Beim heraus "pfriemeln" haben sich dann die Lamellen gelöst. Das hat mich über zwei Stunden gekostet, die wieder zusammenzubauen.

    Wenn ich mich recht erinnere, waren es unten zwei, oben drei Klammern auf der rechten Seite. Links vom Display waren es zwei.


    Mike