Fehlermeldung "Antrieb prüfen"

  • Hast du schon mal einen B38 mit eingelaufenen Nockenwellen gesehen ?


    Ich nicht, korrekter Ölstand vorausgesetzt.


    Gibt aber genug wo ein Rollenschlepphebel rausgesprungen ist.

    Das Hörst du aber und es würden sich späne am Öldeckel eventuell befinden bzw. der Ölfilm wäre silber schmiemmernd, und mit einer kleinen Endoskop Kamera, selbst die für 30-50€ ausem Baumarkt kannste da reinschauen bei stehendem Motor und mal abwägen was kaputt is bzw ob einer Fehlt. die aktoren sind easy getauscht da dies nur Bajonett mäßig verdreht sind in 2 Klammern


    Die Ventile wieder muss glaube ich die Zylinderkopfhaube runter, bin mir da aber nichtg sicher müsste ich mal in der Repanleitung schauen.


    Edit: Ja für die Zentralventile wie sie heißen, müssen die Nockenwellen arretiert werden da sonst sich die Steuerzeiten verstellen könnten

    ""
  • Kurze Frage, bitte jetzt schon um Entschuldigung: wenn der Ölstand nicht stimmt, wird er doch elektronisch angezeigt oder nicht? Wegen Corona, bin ich seit der letzten Inspektion im März 2020, nur ca. 6000 km gefahren.

  • Ja der wird angezeigt bei Fehlerhaftem oder schädlichen Niveau, bei zu viel durch irgendwelche Flüssigkeiten weil etwas defekt ist oder zu viel Kurzstrecke gefahren wurde oder bei zu wenig öl geht rechtzeitig ne lampe an bzw bekomst eine CCM im Kombi und im CID

  • Du hast es auch oft, daß sich die Sprengringe der Zentralventile verabschieden.


    Ohne Fehlerspeichereinträge ist der Rest Glaskugellesen.

    Die Frage, ob die Wartungen regelmässig waren wurde auch nicht beantwortet.


    Der Ventildeckel muss für die Vanoseinheiten runter.

    Aktueller Fuhrpark:


    Mini F56 JCW aka Hawking
    Mini F57 JCW aka Agent Orange
    Porsche Boxster 986
    BMW F45 218d aka Mr. Fusion

  • Wie viel Kurzstrecke? Bin von den 6000, ca. 3000 Kurzstrecke gefahren.

    Ohne dir da jetzt Angst gemacht haben zu wollen, ich glaube nicht das es von den wenigen km kommt. Meine Vermutung ist das es ein Aktor ist oder ein zentralventil. aber ohne Fehlerspeicher kann ich Ochottochott nur zustimmen, es ist Glaskugel lesen und Hellseherrei, was gerade betrieben wird.

    Vielleicht ist es auch was ganz anderes, wer weiß das schon ohne den Motor jetzt zu prüfen, die spontansten einfall den ich hätte wäre die Aktoren prüfen, Stecker ab, Rausdrehen, 12 V mittels kabel drauf, das die Bolzen rausfahren und versuchen einzudrücken, wie man es sogar ofiziell in der Werkstatt macht. bei zu vielen mm wo man sie reindrücken kann, ersetzen und adaptionen löschen vom Motorsteuergerät und dann mal weiter sehen

  • Die Wartungen wurden regelmäßig durchgeführt.


    Ich danke Euch für die schnellen Antworten. Werde es mir heute Nacht 🤪 durch den Kopf gehen lassen und morgen fahre ich zur Werkstatt und werde sehen.

  • Sofern du es dir überlegst und lässt dein Schätzchen prüfen in der Werkstatt, würde mich brennend interessieren was es nun war.



    Freue mich zu hören was es dann letzendlich war, bzw wie du dich entschieden hast

  • Kurzes Update:


    Ich habe mein Auto unrepariert wieder nach Hause gefahren. Einen "Freischein" für eine Reparatur gebe ich nicht. 4500 .- Euro, nach oben offen. Werde das Auto verkaufen. Bin von BMW München und dem BMW Partner mehr als enttäuscht. Die Angebote die mir für meinen gemacht wurden und die Autos die mir im Gegenzug angeboten wurden....ohne Worte!

  • Nunja, versprich Dir aber nicht zuviel von einem Verkauf - egal ob an Privat oder an einen Händler, mit blauem Rauch wird das in der Gegend von "Händlereinkauf" abzüglich der bevorstehenden Reparatur. Und da diese im Voraus nur schwer, bzw. nicht beziffert werden kann, wird das Gebotene in dem Bereich sein, was Dir Dein Händler geboten hat.
    Ein Kauf eines solchen Autos ist nur für den interessant, der die Reparatur selber vornehmen kann - ist ein sehr eingeschränkter Käuferkreis und der wird aber auch versuchen sein eigenes Risiko so gering wie möglich zu halten und Dir nur ein "vorsichtiges" Angebot machen.

    Aktueller Fuhrpark:
    BMW 225xe, Lotus Elise, MV Agusta F4, MV Agusta TR

    "Qualität besteht, wenn der Preis längst vergessen ist." (Zitat: Sir Henry Royce)

  • Nunja, versprich Dir aber nicht zuviel von einem Verkauf - egal ob an Privat oder an einen Händler, mit blauem Rauch wird das in der Gegend von "Händlereinkauf" abzüglich der bevorstehenden Reparatur. Und da diese im Voraus nur schwer, bzw. nicht beziffert werden kann, wird das Gebotene in dem Bereich sein, was Dir Dein Händler geboten hat.
    Ein Kauf eines solchen Autos ist nur für den interessant, der die Reparatur selber vornehmen kann - ist ein sehr eingeschränkter Käuferkreis und der wird aber auch versuchen sein eigenes Risiko so gering wie möglich zu halten und Dir nur ein "vorsichtiges" Angebot machen.

    Mir liegen drei Angebote für mein jetziges, unrepariertes, Auto vor. Da denke ich, werde ich schon das eine oder andere Angebot nehmen können.