Steuerlicher Vorteil für hybrid/elektro Geschäftswägen 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steuerlicher Vorteil für hybrid/elektro Geschäftswägen 2019

      Eben auf m Stern gelesen:


      Firmenwagen mit Elektro- und Hybridantrieb
      Auch wer einen Firmenwagen mit Elektro- oder Hybridantrieb privat nutzt, wird steuerlich entlastet. Statt die üblichen ein Prozent des Listenpreises müssen nur 0,5 Prozent als geldwerter Vorteil versteuert werden. Der Rabatt gilt für Elektro- und Hybridfahrzeuge, die zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2021 gekauft oder geleast werden.


      Quelle: stern.de/wirtschaft/geld/steue…steuerzahler-8501408.html

      ""

      BMW 225xe Sport Line Atlantikgrau seit 14.11.2017 :D
      BMW X1 Bj. '16 weiß/DRK mit getarnter Sondersignalanlage (5-10 Tage/Monat Dienst)
      Audi A4 Avant bj 2006 bis 11.2017 / Fiat Tipo Bj '97 bis 2007 /Honda Civic Bj. '87 bis 2003

    • ich bin da keine experte. habs nur zufällig gefunden und dachte, es interessiert den ein oder anderen :)

      BMW 225xe Sport Line Atlantikgrau seit 14.11.2017 :D
      BMW X1 Bj. '16 weiß/DRK mit getarnter Sondersignalanlage (5-10 Tage/Monat Dienst)
      Audi A4 Avant bj 2006 bis 11.2017 / Fiat Tipo Bj '97 bis 2007 /Honda Civic Bj. '87 bis 2003

    • Nur wenn in den Zulassungspapieren eine elektrische Reichweite von >=40 km angeben ist. Und das ist von der Ausstattung abhängig. Wenn du die 17-Zöller Standardfelgen bei der Sportsline hast dann wird es vermutlich passen. BMW hatte ja extra die verfügbare Kapazität mit dem LCI vergrößert. Bei 18-Zöllern könnte es knapp werden.
      Du wirst hier im Forum einige User finden, die 37-39 km in den Papieren haben. Also abwarten oder falls noch möglich, die Konfiguration ändern. Da es hier doch um einiges an Netto-Kohle pro Monat geht sicher eine Option.

    • Pullunder1990 schrieb:

      Ich bekomme einen 225XE Sports-Line im April. Könnt ihr mir sagen ob ich ein E-Kennzeichen bekomme und obichnur 0,5% versteuern muss?
      Das kommt auf viele Faktoren an. Die Ausstattung und darauf (ist bei WLTP-Prüfungen wichtig), ob die Zulassungsstelle sich wirklich auskennt.

      Wenn Dir das wichtig ist: Ich würde ganz schnell mit dem Händler und BMW sprechen, ob 40 Kilometer als Reichweite in den CoC-Papieren stehen wird. Und mir das ganze schriftlich geben lassen. Wenn es Dir nicht so wichtig ist: Lass Dich überraschen. Ich bin auch gespannt.

      Wenn er die 40 Kilometer nicht erreicht, kannst Du ja noch versuchen die Ausstattung zu ändern, wenn es Dir wert ist. Solange er noch nicht in Produktion ist, wird das gehen, sofern der Händler willig ist.
    • 225xe schrieb:

      Pullunder1990 schrieb:

      Ich bekomme einen 225XE Sports-Line im April. Könnt ihr mir sagen ob ich ein E-Kennzeichen bekomme und obichnur 0,5% versteuern muss?
      Das kommt auf viele Faktoren an. Die Ausstattung und darauf (ist bei WLTP-Prüfungen wichtig), ob die Zulassungsstelle sich wirklich auskennt.
      Wenn Dir das wichtig ist: Ich würde ganz schnell mit dem Händler und BMW sprechen, ob 40 Kilometer als Reichweite in den CoC-Papieren stehen wird. Und mir das ganze schriftlich geben lassen. Wenn es Dir nicht so wichtig ist: Lass Dich überraschen. Ich bin auch gespannt.

      Wenn er die 40 Kilometer nicht erreicht, kannst Du ja noch versuchen die Ausstattung zu ändern, wenn es Dir wert ist. Solange er noch nicht in Produktion ist, wird das gehen, sofern der Händler willig ist.

      Ich denke ja, verstehe ich das richtig, wenn die 40km Reichweite in den CoC Papieren stehen, bekomme ich 0,5% Versteuerung und E-Kennzeichen? Laut der Konfiguration - Kundennahe Reichweite: 41 km
      Verbrauch: 2,5 l/100km[2]
      CO2-Emission: 57 g/km[2]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pullunder1990 ()

    • Die Vergabe des E-Kennzeichen ist im Elektromobilitätsgesetz EmoG
      gesetze-im-internet.de/emog/EmoG.pdf geregelt und gilt bis 31. Dezember 2026 . Dort steht unter §3 Bevorrechtigungen:

      EmoG schrieb:

      (2) Im Falle eines von außen aufladbaren Hybridelektrofahrzeuges dürfen Bevorrechtigungen nur für einFahrzeug in Anspruch genommen werden, wenn sich aus der Übereinstimmungsbescheinigung nach Anhang IXder Richtlinie 2007/46/EG oder aus der Übereinstimmungsbescheinigung nach Artikel 38 der Verordnung (EU) Nr.168/2013 ergibt, dass das Fahrzeug
      1. eine Kohlendioxidemission von höchstens 50 Gramm je gefahrenen Kilometer hat oder
      2. dessen Reichweite unter ausschließlicher Nutzung der elektrischen Antriebsmaschine mindestens 40Kilometer beträgt.
      Die 50 Gramm erreicht der 225xe nicht. Also brauchst Du zum Zulassungszeitpunkt gemäß WLTP eine Reichweite von 40 Kilometern. Ob das der 225xe auch ohne Rückrechnung auf NEFZ erreicht, bin ich gespannt.

      Zu der 0,5%-Regelung habe ich nur Artikel in der Presse gelesen. So wie ich die Presse verstehe wurde der Gesetzentwurf vom Bundeskabinett beschlossen. Damit ist es noch kein Gesetz und damit noch nicht rechtswirksam. Es muss noch vom Bundestag ratifiziert werden und letztendlich muss es der Bundespräsident unterschreiben.
      de.wikipedia.org/wiki/Gesetzgebungsverfahren_(Deutschland)

      So wie ich bundestag.de/dokumente/textarc…anzen-onlinehandel/572528 verstehe ist das alles noch nicht in trockenen Tüchern. Ich halte es auch nicht für ausgeschlossen, dass nur Elektroautos die Vergünstigung bekommen. Oder das Gesetzt überhaupt nicht beschlossen wird.

      Mit einem BMW i3 statt einem 225xe würdest Du also sicherer gehen.
    • Wenn es nicht die Größe ist, wundert mich die Entscheidung für den 225xe. Die Reichweite ist elektrisch sehr stark beschränkt (die 40 Kilometer bekommt man in der Praxis kaum hin, wenn man nicht frieren will) und der Tankinhalt mit 36 Liter, na ja "übersichtlich". Der BMW i3 120Ah hat mittlerweile eine ganz gute Reichweite.

    • Pullunder1990 schrieb:

      Ich bekomme einen 225XE Sports-Line im April. Könnt ihr mir sagen ob ich ein E-Kennzeichen bekomme und obichnur 0,5% versteuern muss?
      Im aktuellen Active Tourer Prospekt steht auf Seite 16 folgender Vermerk: - siehe BildE-Kennzeichen2019.jpg

      Im Sommer und schönes Wetter sowie Urlaub - das Mercedes E 350er-Cabrio ;)
      Für tägliche Fahrten im Nahbereich - den BMW 225xe seit 09/2017 und das Facelift-Modell seit 4/2019 <3

      Angaben für 100 km
      1.000 km: Benzin: 3,4 l / LCI 1,7 l - Strom: 12,3 kWh / LCI 13,3 kWh
      10.000 km: Benzin: 3,2 l - Strom: 11,9 kWh

    • E350 schrieb:

      Pullunder1990 schrieb:

      Ich bekomme einen 225XE Sports-Line im April. Könnt ihr mir sagen ob ich ein E-Kennzeichen bekomme und obichnur 0,5% versteuern muss?
      Im aktuellen Active Tourer Prospekt steht auf Seite 16 folgender Vermerk: - siehe BildE-Kennzeichen2019.jpg
      hier habe folgendes gewählt. das müsste passen oder?
      Dateien
    • 225xe schrieb:

      Wenn es nicht die Größe ist, wundert mich die Entscheidung für den 225xe. Die Reichweite ist elektrisch sehr stark beschränkt (die 40 Kilometer bekommt man in der Praxis kaum hin, wenn man nicht frieren will) und der Tankinhalt mit 36 Liter, na ja "übersichtlich". Der BMW i3 120Ah hat mittlerweile eine ganz gute Reichweite.
      Hallo, also ich kann @Pullunder1990 in seiner Entscheidung für den 225xe verstehen.
      Ich bin neulich mit dem i3 gefahren, sehr schönes Fahrgefühl. Aber die Reichweite mit 130 km im Winter etwas sehr wenig. Und der "Tankstopp" dauert 2 Stunden.

      Mein nächster wird auch der 225xe weil ich vor allem Strecken von 4-20 km fahre (elektrisch), aber auch hin und wieder 300 km fahren will.
      Ich kann damit leicht 500 km fahren und das Tanken dauert keine 10 Minuten.

      :0027: Josef
    • Ich habe meinen Neuen (kommt 4/19) auch erst vor kurzem konfiguriert und auch die Sport Line gewählt. Auch habe ich es dort bei der "Standardreifenkombination" belassen (Räder SA-Nr. 26M).
      Auf Seite 57 findest du diese Aufstellung - siehe Bild.
      Damit sind wir im Bereich von 52 g/km CO2-Emissionen und ich denke somit im "grünen Bereich".

      Wenn man die o.g. Felgen nimmt, aber Reifen mit Notlaufeigenschaften dazunimmt, dann hast du Kombination 24U und somit CO2-Emission von 57 g/km.

      Durch die neue WLTP sind die Verbrauchsangaben natürlich komplizierter geworden.

      Dateien
      • IMAG4694.jpg

        (169,36 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Im Sommer und schönes Wetter sowie Urlaub - das Mercedes E 350er-Cabrio ;)
      Für tägliche Fahrten im Nahbereich - den BMW 225xe seit 09/2017 und das Facelift-Modell seit 4/2019 <3

      Angaben für 100 km
      1.000 km: Benzin: 3,4 l / LCI 1,7 l - Strom: 12,3 kWh / LCI 13,3 kWh
      10.000 km: Benzin: 3,2 l - Strom: 11,9 kWh

    • E350 schrieb:

      Ich habe meinen Neuen (kommt 4/19) auch erst vor kurzem konfiguriert und auch die Sport Line gewählt. Auch habe ich es dort bei der "Standardreifenkombination" belassen (Räder SA-Nr. 26M).
      Auf Seite 57 findest du diese Aufstellung - siehe Bild.
      Damit sind wir im Bereich von 52 g/km CO2-Emissionen und ich denke somit im "grünen Bereich".

      Wenn man die o.g. Felgen nimmt, aber Reifen mit Notlaufeigenschaften dazunimmt, dann hast du Kombination 24U und somit CO2-Emission von 57 g/km.

      Durch die neue WLTP sind die Verbrauchsangaben natürlich komplizierter geworden.

      Meiner kommt auch 04/19 ich bin gespannt :)