Codierungen F45 / F46

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mirrorlink war in der EntryNav definitv nicht mit drin, das ist also kein "freischalten" einer SA, sondern ein einfacherer "Hack".

      ""
    • Hi zusammen,

      ich nutze Bimmercode unter Android zusammen mit dem OBDlink LX - klappt super in meinem F46;

      Tagfahrlicht hinten innen/außen einschalten, andere Animationen beim Start, Ambientbeleuchtung anpassen, Radio aus bei Türöffnung, Fensterheber bei Türöffnung weiterlaufen lassen, Kofferraumdeckelverzögerung auf FB anpassen, Sportanzeige in rot, u.s.w. - bisher habe ich alles codieren können, was ich wollte.

      Kostenpunkt 29 Euro (Plus natürlich den Bluetooth-Adapter - den LX kann ich nur empfehlen, kein Vergleich zu dem Chinakram, den man bei ePay oder amazon kaufen kann).

      Ggü. den extrem (!) teuren USB-Lösungen quasi ein Schnäppchen, weil man halt wirklich alles in den F-Modellen codieren kann.

      Gruß,
      Mark

    • Hallo,
      codieren ist eine feine Sache, wenn man es denn beherrscht!
      Drüben bei MT schreiben gerade ein paar User wie teuer es bei BMW werden kann wenn man als "Amateur" aus sparsamkeitsgründen selbst zu Codieren anfängt und irgend welche Funktionen so verbiegt das man selbst ziemlich verloren ist.
      Da würde ich doch dringend empfehlen dieses Terrain keinen selbsternannten Fachleuten zu überlassen bzw. mit Halbwissen selbst Hand anzulegen,
      was ich ja ohnehin für ziemlich mutig halte.
      Es gibt in diesem Genre viele Schwätzer die meinen die notwendige Fachkenntnisse zu besitzen.
      Gruß
      Peter :0027:

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • El Cid schrieb:

      Hallo,
      codieren ist eine feine Sache, wenn man es denn beherrscht!
      Drüben bei MT schreiben gerade ein paar User wie teuer es bei BMW werden kann wenn man als "Amateur" aus sparsamkeitsgründen selbst zu Codieren anfängt und irgend welche Funktionen so verbiegt das man selbst ziemlich verloren ist.
      Da würde ich doch dringend empfehlen dieses Terrain keinen selbsternannten Fachleuten zu überlassen bzw. mit Halbwissen selbst Hand anzulegen,
      was ich ja ohnehin für ziemlich mutig halte.
      Es gibt in diesem Genre viele Schwätzer die meinen die notwendige Fachkenntnisse zu besitzen.
      Gruß
      Peter :0027:
      Sehe ich genauso. Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

      Ich habe mir trotzdem die Bimmer-App nebst OBD-Schnittstelle zugelegt, weil ich gerne das Fahrprogramm Eco-Pro als Standard gesetzt haben wollte. Ich war es leid, nach jedem Start erst den Fahrerlebnisschalter betätigen zu müssen.

      Gruß,
      Lutz.