Beiträge von peppino1

    Im Diesel-"Drama" ist VW im Fokus, weshalb sich mein Post auf diesen Hersteller bezieht. Aber natürlich gilt er für jeden anderen in der gleichen Situation!


    VW erklärte sich vor wenigen Tagen nicht bereit, die sich im Verkehr befindlichen Diesel mit einer Hardware-Lösung auszurüsten, sondern setzt offiziell auf eine Software-Lösung.


    Mir scheint, VW riskiere damit, sich völlig unglaubwürdig zu machen, weil:


    Wenn es denn schon möglich sein soll, mit relativ geringem (Kosten-)Aufwand eine Software-Lösung für "bessere" Abgaswerte zu erzielen, wieso wurde nicht schon von Anfang auf eine solche Lösung gesetzt? :?:


    Ich habe bereits in meinem Eröffnungs-Post in diesem Thread die "Gretchenfrage" gestellt, die nun durch die anvisierte "Lösung" umso stärker gestellt werden muss: Welchen Vorteil hatte man denn als Hersteller mit einer "betrügerischen" Lösung? <X


    Irgendwas ist hier nicht koscher ...


    Gruss peppino1

    ...
    Die Einstellmöglichkeiten des Gestühls sind in der Preisklasse enorm und meines Erachtens völlig ausreichend.
    Neigungsverstellung, Lordosenstütze, Wangenverstellung, Lehnenverstellung, Hoch/Tief, Verlängerung der Sitzfläche/Beinauflage, Sitzheizung, was soll es denn sonst noch mehr sein.
    Groß bin ich auch, knapp 1,90 aber schlank bei gesunden 84kg.
    ...

    Hallo El Cid
    Von welchem Modell sprichst Du da? Gibt es in der 2er-Reihe tatsächlich eines mit Wangenverstellung? Wenn ja, auch beim Sportsitz?
    Dann würde ja ein Problem zahlreicher Kritiker dahinfallen ...
    Gruss peppino1

    die 4 Stunden sind per Software Programmierung änderbar.Die ist mit 8, 12, usw....auch auf längere
    (Nicht-) Lösch-Zeiten umzustellen!

    Und was mache ich nun mit diesem Hinweis? Für mich - und wohl für viele andere - ist dies wohl eine neue Erkenntnis, nützen tut sie aber nicht viel ...


    Gruss peppino1

    ...
    Allerdings habe ich in bisher keinem BMW mit irgend einer Einrichtung von solchen Sachen Probleme gehabt.
    ...

    Vermutlich hat aber KEINER deiner früheren BMWs eine solche Telefon-Anbindung mit einem BMW-Server gehabt, ist ja relativ junges Neuland. Dann kannst Du m.A.n. auch keine Vergleiche anstellen und Dich "beklagen". ;)


    Gruss peppino1

    Hä? ?( Den Personal Computer im Compact Disc??? Klärt mich bitte mal jemand auf?
    Vielen Dank vorab!

    War denn das der einzige Post, den Du angeschaut hast? Denn die Abkürzung "CD" wurde in mehreren vorausgehenden Posts benutzt.
    Etwas zurücklesen hilft ... :) - Tipp von mir für Einsteiger, weil's nämlich noch einige andere Abkürzungen gibt ...


    Gruss peppino1

    Ich habe bisher nur rund 30% elektrischen Anteil (so genau weiß ich das nicht, steht nicht im Bordcomputer Modelljahr 2018), ...

    Hallo jennss,
    Richtig, im BC steht dies (leider) nicht. Ich hole mir die "elektr. km" über den PC im CD. Dort unter "Effizient" steht dieser Wert.
    Mit einem kleinen Dreisatz hast Du dann Deinen exakten %-Anteil ... :D
    Gruss peppino1

    Meine Werte:
    1.-IV: 04/2017
    km-Stand heute: 6031
    davon elektrisch: 3517 = 58,32 %
    Benzin total: 105 Lt. = 4,16 Lt./100 km (= ca. CHF 6.35)


    Stromverbrauch:
    Aufladung an normaler Steckdose (12 A), immer mit Nachttarif (CHF 0.12/kWh), kein Messgerät. Einzig verfügbare Zahl: Mehrverbrauch Nachtstrom gegenüber Vorjahr: + 1286 kWh. Da keine gröberen Veränderungen in meiner Lebensweise, fällt mit Sicherheit der grösste Teil des Mehrverbrauchs auf den 225xe. Ergäbe demnach:
    Verbrauch: 1286 kWh/35.17 = 36,6 kWh/100 km
    Kosten: CHF 155.-/35.17 km = CHF 4.41/100 km.


    Totalkosten also rund CHF 11.-/100 km.


    Die Kosten stehen für mich nicht im Vordergrund, möchte mich aber vergewissern, ob meine Werte sich im üblichen Rahmen bewegen, bzw. dass meinen "Berechnungen" kein Fehler zugrunde liegt. ;)


    Danke und Gruss peppino1

    @wus
    Kann verstehen, dass du enttäuscht bist. Möchte dir mit einigen Hinweisen helfen, deine mentale "Kalibrierung" bezüglich Erwartungshaltung zu "erden":


    40 km-Angabe: Diese ist vermutlich auf die "Jungfräulichkeit" deines Wagens zurückzuführen, es sei denn, BMW hätte in den neuesten Serien tatsächlich an der Batterie-Kapazität geschraubt. Aber auch dann wird diese Zahl mit zunehmendem Einsatz kleiner ausfallen.


    Um dich zu trösten, mein km-Wert heute Morgen:
    Ausgangslage: Meiner (EZ 04/2017) steht in ungeheizter Einzelgarage, Aussentemp um die 0°, Ladung an normaler Steckdose (in CH 12 A!) mit dem Standard-"Ziegel".
    Resultat vollgeladen heute Morgen
    : 28 km! - Handgelenk mal Pi kann ich damit im Agglo-Verkehr, im Eco Pro und mit Sitz- u. Lenkradheizungen ca. 15 echte km zurücklegen.


    Du erwähnst übrigens nicht, in welchem Modus du diese Strecke gefahren bist und welches Profil diese hatte. Und "kaum jemals über 60 km/h" heisst aber doch schon mal, das "kostet km" ... !

    Gruss peppino1

    ich denke das sind die Markierung der Hindernissen im Fahrweg. z.B. bei Poller

    Wohl kaum, denn "Markierung" und "Linien" sind zwei verschiedene Sachen. Vermute, Oliver habe einfachheitshalber den Ausdruck "Hilfslinien" verwendet, den es aber so in der BA gar nicht gibt, dafür aber "Fahrspurlinien" und "Wendekreislinien".
    (Empfehle Konsultation der BA, S. 165+166! :D )


    Gruss peppino1

    Ja, 225xe, bin gleicher Meinung, nein mehr, habe gar eigene Erfa-Werte: z.Zt. bei der Hälfte ...


    Solche Infos sind für Gutta etwas brutal, aber es entspricht der Wirklichkeit. Die Elektronik wendet da sichtlich Algorithmen an, die Aussenstehende nicht nachvollziehen können.


    Trotzdem: Bin mit dem Antrieb sehr zufrieden, habe halt einfach meine elektrische-km-Ansprüche runtergeschraubt ... :)


    Etwas OT, aber was BMW unbedingt verbessern muss: die Abstandsregelung steigt bei greller Sonne immer wieder plötzlich aus (Kamera!), was schlichtweg gefährlich ist! Zwar gibt es ein kurzes akustisches Warnsignal und eine Fehlermeldung auf dem Display, aber je nach Verkehrssituation und Tempo kann es dann zeitlich knapp werden ... :thumbdown: Bin nun auch der Meinung, dass nur ein radar-basiertes System verkehrstauglich ist.


    Gruss peppino1

    Da kann ich nicht mithalten, habe jetzt 6050km auf dem Tacho, ...

    Sieht für mich so aus, dass Du diesen Thread missverstehst: Gesucht wird, wer am meisten km MIT EIN UND DERSELBEN TANKFÜLLUNG erreichen konnte. Zwangsläufig muss man dafür sehr viele km rein elektrisch zurücklegen, was dann ja auch der tiefere Sinn eines Hybrids ist ... :D


    Gruss peppino1