Bremsen schon bei 36tkm fällig?!?

  • Mein AT220i (10-2017) hatte gestern seinen großen Service bei 68.400 km. Bremsscheiben und Beläge sind rundum noch original und laut Werkstatt "immer noch mehr als ausreichend".

    Ich habe das Auto jetzt seit 14 Monaten und bin 14.000 km damit gefahren. Der Vorbesitzer scheint das Auto auch ruhig gefahren zu haben.


    Auffällig ist übrigens, dass zwischen der vorherigen kleinen Service und der großen Service von gestern 35.000 km (genau 2 Jahre) liegen, während der Abstand laut BMW 30.000 km betragen sollte. Ich habe den Überblick behalten: Jedes Mal, wenn ich 1.150 km gefahren bin, springt der BC 1.000 km zurück.

    Das ist bei mir genau anders rum. Die 30Tkm aus dem Counter erreiche ich niemals. Das sind eher 20T-22T km und je näher der Werkstatttermin kommt um so schneller geht der Counter runter. Spannend dass es bei dir genau anders rum ist.

    Grüße Speedy
    ... immer eine Handvoll Gripp unterm Hintern.
    ** 2er GT 7-Sitze (F46) 218d Sport alpin-weiss AHK EZ:09/15 **

  • Hallo.

    Mein elektronisches Männlein hat mir am 22.12. angezeigt, dass die Bremsbeläge alle sind. Welche, wusste er auch nicht zu sagen.

    Ich bin dann am 23. 12. in die Werkstatt meines Vertrauens. Dort wurde dann festgestellt, dass hinten nicht nur die Beläge runter waren, sondern auch eine Scheibe schon gebrochen war. Jetzt habe ich neu. Bei 101.000 km darf die Bremse schon mal erneuert werden.

  • Nabend! So etwas darf einfach nicht vorkommen das ein Sicherheitsrelevantes Teil bei 100000 km bricht, da hat sich BMW mal wieder richtig viele Minuspunkte eingegandelt wenn es noch die orginal Scheiben waren. Meine hinten haben 135000 km mit dem zweiten paar Beläge auf dem Buckel. Hab schon neue Brembo mit Beläge für 145€ bereit liegen:0001:

  • Hallo.

    Das ist sicherlich nicht zum Vorteil von BMW. Allerdings hätte mir der schlaue Hugo melden müssen, das ich unverzüglich die nächste Werkstatt aufsuchen muss. Gemeldet hat er : " Bremsbeläge wechseln. Fahren Sie gemäßigt."

    Ich halte von diesen elektronischen Spielereien überhaupt nix.


    Gruß

    Siggi

  • Naja....die Verschleißanzeige misst die Dicke der Beläge und meldet das entsprechend....was sie in Deinem Fall verlässlich getan hat. Eine gebrochen Scheibe ist ein anderes Thema, das hat mit der Verschleißanzeige und deren Meldung nichts zu tun.
    Ist Deine Scheibe gebrochen, also fehlen Teile der Scheibe, oder gerissen? Das ist auch nochmal eine andere Hausnummer?
    Wenn sie wirklich gebrochen ist, müsste sich das Fehlen von Teile durch flattern in der Lenkung angekündigt haben. Hast Du Bilder davon die Du uns hochladen kannst?

    Aktueller Fuhrpark:
    BMW F45 225xe, BMW I15, MV Agusta F4, MV Agusta TR

    "Qualität besteht, wenn der Preis längst vergessen ist." (Zitat: Sir Henry Royce)

  • Hallo.

    Bilder hab ich keine.

    Da bin ich anderer Meinung. Das Auto meldet mir ja auch , wenn zu wenig Öl drin ist. Da gibt es bestimmt auch technische Möglichkeiten um bei Bremsen was zu installieren. Das sind schließlich sicherheitsrelevante Teile.

    Mein Händler aus Kleve hat mich heute angerufen und wollte einen Termin für die Reparatur ausmachen. Ich bin im Urlaub in Bayern. Überwachung geht doch auch.

  • Nunja, dann müsste die Verschleißanzeige korrodierte oder spröde Bremsleitungen auch erkennen und melden.
    Sorry, aber auf der einen Seite liest man hier das zu viel Electronic an Bord ist und diese deaktivieren will (Notrufsystem) auf der anderen Seite soll der VWK eine gebrochene/gerissene Bremsscheibe erkennen/melden.
    Das RDKS erkennt ja auch keine vom Bordstein beschädigte Reifenflanke.

    Aktueller Fuhrpark:
    BMW F45 225xe, BMW I15, MV Agusta F4, MV Agusta TR

    "Qualität besteht, wenn der Preis längst vergessen ist." (Zitat: Sir Henry Royce)

  • Da muss ich Fred2 recht geben auf der einen Seite wird geschimpft das es so nicht angehen mann auf der anderen Seite gemeckert und alles soll wieder irgendwie überwacht werden.


    Alles ist irgendwie möglich, nur will es keiner Zahlen.


    Das mit dem Anruf ist einfach erklärt

    entweder ist bald etwas fällig wo keine Aufmerksamkeit war und sich das Fahrzeug vorabmeldet wie Ölwechsel oder die letzten Daten beim Händler haben angezeigt das demnächst etwas fällig ist und diese dich vorab schonmal benachrichtigen für einen Termin

    Ist er kalt, gib ihm Sechs einhalb. Stand er über Nacht? GIB IHM ACHT!! :D

  • Hallo.

    Ich drücke mich mal anders aus: Die Meldung war am 22.12. Der Anruf wegen eines Termins war am 27.12. morgens. Wenn das keine Überwachung ist. Repariert am 23.12. :thumbsup:

    Das Auto kann ja ruhig die verschiedensten Dinge melden. Es ist ja auch richtig, dass es bequem ist.

    Allerdings habe ich nicht das geringste Verständnis dafür, dass diese ganzen Meldungen bei BMW zusammenlaufen und diese mich dann im Urlaub mit Anrufen belästigen.

    Gruss

    Siggi

  • Als kleine Abrundung/Abschluss bez. meiner hinteren Beläge:
    Sie sind jetzt endgültig fällig. Nächste Woche werden sie getauscht...

    Hab dann in meinen Unterlagen nachgesehen, was der km-Stand war, als die hinteren Bremsen (Beläge+Scheiben+Sensor) getauscht wurden: Es war am 23.12.20 bei rund 109.000km, sprich die Beläge haben jetzt ziemlich genau 1 Jahr und 1 Monat bzw. 30000km gehalten (aktuell bin ich bei etwa 139200km)...


    Auch in Anbetracht der Automatik (die ich auch bei einem vorherigen Fahrzeug hatte), finde ich das ziemlich schwach. Aber gut, ist jetzt so und vl sind die neuen Beläge dann eh besser und es lag nur am Material.

    Und zumindest schauen die Scheiben noch fast wie neu aus :D

    BMW 218d Active Tourer SportLine (8-Gang-Sportautomatik) - 10/14
    Steyr T80 - 04/60

  • Ich weiß jetzt nicht mehr ob ich Dich das schon gefragt hab: hast Du den Abstandstempomaten verbaut der aktiv bremst.
    Hab da mal wo gelesen das der primär über die HA verzögert und so ein hoher Verschleiß entsteht.

    Aktueller Fuhrpark:
    BMW F45 225xe, BMW I15, MV Agusta F4, MV Agusta TR

    "Qualität besteht, wenn der Preis längst vergessen ist." (Zitat: Sir Henry Royce)

  • Die hinteren Beläge wurden beim Kauf meines F46 220d bei BMW gewechselt und sind jetzt rund 43000km verbaut.

    Noch habe ich keine Meldungen erhalten das die irgendwann fällig werden sollten.

    Ich fahre nie mit dem Abstandstempomaten, dafür aber auf der Autobahn fast ausschließlich mit Tempomat.

    2016 GT 220d M-Paket
    alpinweiss


    "Egal, ich lass das jetzt so" ;)

  • Da kann ich Fred2 nur zustimmen:

    Fahren mit Abstands-Tempomat verursacht den höchsten Verschleiß der hinteren Beläge / Scheiben, da der Eingriff zur Abstandsregelung überwiegend oder gänzlich über die hinteren Bremsen bewirkt wird.

    Beim Tempomat "nur" mit Bremseingriff, also zB bei Bergabfahrt, kommt es natürlich aufs Fahr- und Geländeprofil an. Viel Bergab, viel Bremswirkung. Wenig Bergab, kaum merkbarer Mehrverschleiß.



    Mike

    "Das Leben gehört den Mutigen, das war schon immer so!

    Frag dich selbst, gehörst du auch dazu?" (Sebastian Beyer)

  • Die hinteren Beläge wurden beim Kauf meines F46 220d bei BMW gewechselt und sind jetzt rund 43000km verbaut.

    Noch habe ich keine Meldungen erhalten das die irgendwann fällig werden sollten.

    Ich fahre nie mit dem Abstandstempomaten, dafür aber auf der Autobahn fast ausschließlich mit Tempomat.

    Mach ich genaus so :thumbup:

    Aktueller Fuhrpark:
    BMW F45 225xe, BMW I15, MV Agusta F4, MV Agusta TR

    "Qualität besteht, wenn der Preis längst vergessen ist." (Zitat: Sir Henry Royce)

  • ch weiß jetzt nicht mehr ob ich Dich das schon gefragt hab: hast Du den Abstandstempomaten verbaut der aktiv bremst.
    Hab da mal wo gelesen das der primär über die HA verzögert und so ein hoher Verschleiß entsteht.

    Nein, meiner hat leider/oder eigentlich zum Glück keinen Abstandstempomaten. Ich hab nur den Auffahrwarner/-assistenten und den Standardtempomaten.

    Mein Vater hat das volle Programm an Assistenten die es damals 2015 im AT gab. Nutzt aber auch nicht allzu viel davon. Er kommt auch recht lang aus mit den Belägen. (wenn ich mit seinem eine längere Strecke fahre, schalte ich immer auf den normalen Tempomaten um).

    Zum Fahrprofil, ja ich fahre viel Bergstrecken (Gaberl ist eine meine Hausstrecken), aber das bergige bin ich die letzten 10 Jahre mit 4 verschiedenen Autos schon gefahren (2 Handschalter und 2 Automaten).

    Wie gesagt, vielleicht einfach schlechtes Material erwischt... Ich hoffe es halt mal, ned dass schon wieder was bei den Bremsen ist...

    BMW 218d Active Tourer SportLine (8-Gang-Sportautomatik) - 10/14
    Steyr T80 - 04/60