Akku laden ? Voll 100 % oder nur bis 80 % ?

  • Akku laden ? Voll 100 % oder nur bis 80 % ?


    Wie ladet Ihr euren Akku ?

    Bis zu welchem Ladestand ?


    lg

    Pommes

    - 225e xDrive Active Tourer - Alpinweiß uni - 19" BMW Individual LMR Vielspeiche 839 IBicolor - M Sportpaket - Premiumpaket - Anhängerkupplung - M Hochglanz Shadow Line mit erweiterten Umfängen - HiFi Lautsprechersystem Harman/Kardon - Bestellt am 15.06.2022

    :thumbup: Geliefert am 16.12.2022 :thumbup:

  • Voll. da die angezeigten 100% nur ca . 80% real entsprechend wegen Überladungsschutz und Reserve für Rekuperation etc.

    Ist er kalt, gib ihm Sechs einhalb. Stand er über Nacht? GIB IHM ACHT!! :D

  • Würde ich auch immer auf 100 % laden, dann ist er immer maximal elektrisch verwendbar. Bei unserem schon über 5 Jahre alten i3 laden wir immer zu 100 - sonst kannst nach wenigen Kilometern schon wieder umdrehen (grins) - und keine Probleme. Laut BMW hat der Akku noch immer ca. 96 % Kapazität; BMW baut genügend Puffer ein.


    LG

    Verbrenner-Benzin; tw. BMW i3; geplant Plug-in

  • BMW schreibt ja auch dass sie die Batterien auf 15 Jahre Lebensdauer und (nagelt mich nicht fest) 250000 km. Garantie 8 Jahre und 150000km.

    Solange kalkuliere ich die Lebensdauer eines Fahrzeuges nicht. Für mich ist alles über 10 Jahre ein Bonus. So gesehen lade ich "soviel vom Dach kommt" und tendenziell 100%. Man weiß nie wann das nächste Mal die Sonne scheint. Drum bieten sich 2 Autos an die Strom tanken. Dann kann eines immer laden.

    Übrigens hatte hier auch jemand in eine Thread geschrieben viele kurze Ladezyklen wären schädlich. Dazu denke ich mir wenn dem so wäre, wäre die Rekuperation der Teufel. Ich werde Solar nutzen was geht. Das müssen die Autos abkönnen sonst macht das ganze Thema nur noch halb so viel Sinn.

  • Ich werde Solar nutzen was geht. Das müssen die Autos abkönnen sonst macht das ganze Thema nur noch halb so viel Sinn.

    Ganz genauso sehe ich das auch!!! Und auch 6 Jahre und 100tsd Km reichen mir, denn solange fahre ich ihn eh nicht. Ein guter Bekannter arbeitet im BMW-Werk in Steyr (Österreich). Die sind derzeit dabei die, laut eigenen Aussagen, so ziemlich besten E-Komponenten zu entwickeln und zu fertigen. Viele neue Mitarbeiter wurden hierzu angestellt, um die E-Mobilität im Sinne "Bayrische Motorenwerke" (wenn auch in Ö) zur Höchstform zu bringen. Von daher werden die nächsten Jahre sehr spannend sein. Und wer weiß, vielleicht sind dann sogar reine BEVs ein annehmbares Thema?


    LG

    Verbrenner-Benzin; tw. BMW i3; geplant Plug-in

  • Mathematisch-energetisches Rätsel:

    mein 230 e ist zu 80% aufgeladen - ich fahre 20,7 km und verbrauche dabei laut my bmw App 4,7 KWh - anschließend lade ich wieder auf 80% und habe laut App dabei 8 KWh geladen.

    Warum passen in den Akku 8 KWh, wenn ich kurz vor der Aufladung nur 4,7 KWh verbraucht habe?

  • Vorheizen, Verluste und eine interessante Definition der 80%.

    Die App sagt auch ganz gerne dass es noch eine h dauert bis 100% geladen, wenn ich aber abstecke werden 100% Ladung angezeigt.

    Man darf nicht vergessen dass der Akku aus einer großen Menge einzelner Zellen besteht die alle ihre Toleranzen haben und der Ladezustand über deren Spannung bestimmt wird. Wenn man an einem Akku die Spannung unter Last misst - beim Laden und im unbelasteten Zustand sieht man da auch wieder ziemliche Unterschiede. Dazu noch die üblichen Temperatureffekte (und alles Mögliche was mir nicht einfällt).

    Das alles kann einiges an Abweichungen erklären. Die Anzeigen könnten das schon darstellen würde aber den Kunden nur verwirren wenn der Ladezustand ständig hin und her schwankt. Also wird das wohl halbwegs plausibel geglättet dargestellt.

    Soweit eine Vermutung auf Basis gesammeltem Halbwissen.