Codierungen F45 / F46

  • Hallo Heinrich.


    In Eco Pro wird beispielsweise mehr gesegelt, also bei Leerlaufdrehzahl dahin gerollt und weniger im Schubbetrieb gerollt. Rekuperation hat man ja aber nur im Schubbetrieb.


    Außerdem wird in Eco Pro noch etwas häufiger die Start/Stop-Automatik bemüht. Zumindest ist das mein Eindruck.


    Unterm Strich wird die Batterie also etwas weniger geladen.

  • Hallo Heinrich.
    In Eco Pro wird beispielsweise mehr gesegelt, also bei Leerlaufdrehzahl dahin gerollt und weniger im Schubbetrieb gerollt. Rekuperation hat man ja aber nur im Schubbetrieb.


    Außerdem wird in Eco Pro noch etwas häufiger die Start/Stop-Automatik bemüht. Zumindest ist das mein Eindruck.


    Unterm Strich wird die Batterie also etwas weniger geladen.


    Soviel ich weiß, geben die heutigen Lichtmaschinen schon bei einer Drehzahl von ca 1000/min, also etwas über Leerlaufdrehzahl, die maximale Ladeleistung ab.
    Start/Stop habe ich "ausge-Bimmert" :-)


    Gruß Heinrich


    .

    Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.

    Einmal editiert, zuletzt von Heinrich ()

  • Wir fahren eigentlich schon Jahrelang ausschließlich im Eco Pro (zu 75% nur Kurzstrecke)

    Hast du schon einen Zusammenhang herstellen können, wann und warum der Motor gestartet wird?


    Einen Zufallsgenerator im Steuergerät wird es doch hoffentlich nicht geben.

  • Gestartet wird der Motor immer im richtigen Moment. Stehen geblieben bin ich noch nirgends. :D


    Jaja, ich weiß schon, du wolltest auf die Start/Stop raus, die manchmal recht ungewöhnlich agiert.
    Es gibt durchaus Momente, wo auch ich mich über die Start/Stop wundere.


    --Kaltstart bei -5 Grad -> 200 Meter bis zur Bahnschranke (zu) -> Motor geht aus.
    --300 km Autobahn -> nach der Ausfahrt eine rote Ampel -> Motor bleibt an.


    Zu 95% macht die Start/Stop aber das was ich auch erwartet habe. Ob der Motor an bleibt, liegt aber nicht nur
    an der Batteriespannung. Da spielen noch erheblich mehr Faktoren eine Rolle.

    Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
    Heute ist es umgekehrt...


    >>> Jvb`s 218i AT <<<

  • Gestartet wird der Motor immer im richtigen Moment. Stehen geblieben bin ich noch nirgends.

    Das ist absolut befriedigend, kann ich übrigens auch bestätigen, obwohl ich ja noch keine solche Langzeiterfahrung habe wie du.




    du wolltest auf die Start/Stop raus, die manchmal recht ungewöhnlich agiert

    Nein eher nicht die Start / Stopp, es geht mir um das eigentlich unnötige anlassen des Motors beim rangieren.


    Ich fahre z. B. elektrisch irgendwo hin, (Akku ausreichend gefüllt, keine Verbraucher an) mache Zündung aus, danach noch einmal an und der Motor kommt ohne dass ich es will dazu.


    Hattest du auch schon einmal so etwas gehabt? Es ist nun bei mir seltener geworden, aber eben immer noch da.

  • --Kaltstart bei -5 Grad -> 200 Meter bis zur Bahnschranke (zu) -> Motor geht aus.

    Servus JvB,


    genau so verhällt es sich auch bei mir und dass war der Hauptgrund warum ich es nun standardmäßig auf "aus" habe.


    Gruß Heinrich


    .

    Nimm dir Zeit für deine Freunde, sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde.

  • Gibt es eine Kodierungsmöglichkeit bezüglich abschalten der Steckdosen.


    Wenn anstatt der 7-8 Min dann etwa 1 Std möglich wäre, dann wäre das brauchbarer für die Dashcam.

  • Hallo Mitglieder,


    Folgende Dinge sind mir an meinem f 46 aufgefallen die mich stören und die ich gerne verändern moechte.


    1. Meine Klimaanlage läuft gelegentlich an, obwohl die Klimaautomatik deaktiviert und die LED der Klima aus ist.


    Mich störts, da ich die Klima sehr gezielt verwende. Weiter will ich störende Gerüche vermeiden, die entstehen, wenn der Verdampfer feucht bleibt. Fuer längere Fahrten verwende ich gerne die Klimaautomatik, die macht ihre Arbeit sehr gut, jedoch möchte ich bei ausgeschalteten Klimaautomatik gerne, dass ich die Klima selbst regle.


    2. Radio und Lüftung gehen aus sobald ich das Auto abgestellt habe und die Fahrertür öffne.


    Das wuerde ich ebenso gerne ändern, dass diese genannten Verbraucher an bleiben, bis ich diese selbständig ausschalte, durch beispielsweise verschließen des Fahrzeugs oder gezielten Ausschalten der Verbraucher.


    3. Ich würde gerne in der, ich nenns mal Radiostellung, die Fensterheber bedienen koennen, ohne, dass die Zündung aktiviert werden muss und mein Benziner in die Zylinder einspritzt.

  • Da stimmt aber bei dir in den einstellungen etwas nicht. Das Radio von meinem AT (BJ 16) und GT (BJ15) bleiben an auch wenn ich die Tür öffne. Es belibt so lange an bis das Fahreug verschlossen wird. Kenne das auch von anderen BMW Modellen so das es bis zur verriegelung an bleibt.

    214d GT in Schwarz und 216d AT in Mineral Grau

  • Manu1987


    Zu 1. Kann es durchaus sein das du deinen Fahrlichtschalter auf Automatik hast,

    Dann könne es an einer "relativ hohen" Luftfeuchtigkeit liegen welche durch den Beschlagsensor welcher Im Regen-Licht-Sensor verbaut ist anschlägt. Als reine Vermutung, probiers mal aus den Schalter auf 0 zu haben oder immer Aktiv bei Abblendlicht


    zu 2.

    Das ist eine Einstellungssache im Idrive


    zu3. Regulär ist es so das du ca 1-2Minuten Nachlauf hast wenn alles aus ist nach einer Fahrt wenn man vergessen hat die fenster zu schließen.


    Und wenn das Fahrzeug steht und die Zündung angemacht wird ohne Getretene Bremse / und odet Kupplung je nach Getriebeart wird das Fahrzeug nicht gestartet sondern nur alles mit Strom versorgt

    Dann sollten auch die ganzen Elektrischen Verbraucher ohne Einschränkungen funktionieren

    Ist er kalt, gib ihm Sechs einhalb. Stand er über Nacht? GIB IHM ACHT!! :D