Motor-Vorwärmung beim 225xe

  • Kann es passieren, dass beim Hybrid-Modell 225xe im Winter plötzlich während der rein elektrischen Fahrt der eiskalte Benzinmotor - womöglich noch mit hoher Drehzahl - zugeschaltet wird?
    Diese Frage kam in einem anderen Forum auf.


    Da niemand diese Frage schlüssig beantworten konnte hatte ich eine offizielle Anfrage an die BMW-AG gestellt.
    Diese wurde heute telefonisch sinngemäß folgendermaßen beantwortet:


    Sowohl während des Plug-In-Lade-Vorganges als auch im rein elektrischen Fahrbetrieb wird das Motorkühlwasser auf ca. 70° Celsius vorgewärmt. So wird der Motor niemals mit eiskaltem Kühlwasser während der Fahrt plötzlich zugeschaltet. Sei es durch manuelle Wahl der Fahrmodi oder automatisch durch eine starke Beschleunigung oder wenn die Hochvoltbatteriekapazität zur Neige geht.


    Das Vorheizen des Motor-Kühlwassers im Plug-In-Zustand geschieht jedoch nur, wenn man den elektrischen Vorheizer aktiviert hat.


    Das Fazit für die Praxis:
    Bei Kälte sollte man das Ladekabel einstecken und den Einschaltzeitpunkt des elektrischen Vorheizers auf etwa eine halbe Stunde vor geplanter Abfahrt programmieren. Dann hat man bei Abfahrt immer ein vorgewärmtes Auto und der Benzin-Motor hat bereits bei Abfahrt eine Kühlwassertemperatur von ca. 70°. Falls das nicht so vorausschauend über die Vorheizung erledigt wurde, wird das Kühlwasser während der rein elektrischen Fahrt ebenfalls auf ca. 70° vorgewärmt. Das kostet dann jedoch elektrische Reichweite.


    Ich finde, das ist eine sehr befriedigende Aussage.

  • was??? woher hat du diese Info? das wäre ja der Hammer

    Trabant P 601 S (seit 2004-EZ 1982) ,
    VW Caddy (EZ 2/2009),
    BMW i3 (EZ 3/2014) ,
    BMW 225XE (EZ 6/2016)
    BMW 114i (EZ 12/2014)
    2mal MINI One First (EZ 1/2016 und 1/2017) ,
    Mazda MX-5 ND (EZ 25.4.2017)

  • Das ist nicht der Hammer, sondern einfach normal und technisch bedingt!!! Woher ich die Info habe, ich verdiene mein Geld damit.......

  • Wenn es so wäre, sollte das doch im Prospekt, Bedienungsanleitung, Driver´s Guide ... stehen.


    Ich habe jetzt noch einmal alles durchgeschaut und nichts dazu gefunden.


    Wie ist das bei deinem i3, Stefan, läßt du den im Winter stehen?


    Oder ist das beim i3 anders als beim xe?


    In der Praxis hatte ich nur -1 Grad. Aber da ist der xe (elektrisch) gefahren :)


    VG
    Torsten

    AT 225xe (seit 03/2016)
    GT 218i Sunset Orange :thumbsup: (07/2018)
    GT 218i (10/2015-07/2018)

  • also mein i3 ist im Winter auch bei -22 Grad problemlos "angesprungen" :)
    Da die ersten 225xe Fahrberichte im Winter bei Schnee gemacht worden sind gehe ich mal davon aus das
    der e-motor auch bei minusgraden funktioniert.
    Sonst hätte man doch von diesem Mangel schon gelesen.

    Trabant P 601 S (seit 2004-EZ 1982) ,
    VW Caddy (EZ 2/2009),
    BMW i3 (EZ 3/2014) ,
    BMW 225XE (EZ 6/2016)
    BMW 114i (EZ 12/2014)
    2mal MINI One First (EZ 1/2016 und 1/2017) ,
    Mazda MX-5 ND (EZ 25.4.2017)

  • Hallo,


    das ist Konzeptbedingt und kein Mangel beim Plug-In. Ist auch beim F10 so. Und ja ich bin ihn schon gefahren.....

  • Der E-Motor geht gar nicht an! Wichtig ist die Akkutemperatur!!!!


    Und wie oft haben wir -10 Grad? Wie lange braucht das Auto und dessen Akkusatz um durchzukühlen? min. 48h!!! Wo parkt Ihr euer Auto? Wer Plug-in fährt, vermutlich in der Garage!


    Und sobald er an der Steckdose hängt läüft eh der Batterieheizkreislauf, wenn nötig.

  • ah ok , jetzt versteh ich , wenn der Akku unter -10Grad hat geht der e-Motor nicht an. Danke für die Info.
    off-topic: @JL1976 fährst du auch einen Trabi Universal??
    Ich sag immer: Schöne Kombis heißen Universal

    Trabant P 601 S (seit 2004-EZ 1982) ,
    VW Caddy (EZ 2/2009),
    BMW i3 (EZ 3/2014) ,
    BMW 225XE (EZ 6/2016)
    BMW 114i (EZ 12/2014)
    2mal MINI One First (EZ 1/2016 und 1/2017) ,
    Mazda MX-5 ND (EZ 25.4.2017)

  • Hhhmmmm... Das ist praktisch Todesurteil für XE in nördliche Länder. Kennt hier jemand in diese Sinne die Situation bei E-Autos?

    In den skandinavischen Ländern werden in den kälteren Regionen die Motoren bei vielen Usern quasi nie kalt. Die haben


    auch bei ganz normalen Autos mit Verbrennungsmotoren das dort meistens serienmäßige "Winterpaket" mit der Steckdose im Kühlergrill


    und an vielen öffentlichen Parkplätzen, den Firmenparkplätzen und zuhause stecken dann die Kabel drinne. Wenn er läuft - ist er auch warm.


    Kalt werden tut Er nur beim nutzlos rumstehen. Dafür sucht man sich dann eine Steckdose. Die Ladeautomatik wird für extreme Temperaturen


    sicher entsprechende Programme parat haben. Das funktioniert schon...


    Die Aussage "unter -10°C fährt er nicht elektrisch" bezieht sich auf die Akku Temperatur. Was es damit auf sich hat wird hier in mehreren


    Posts detailiert erklärt.


    Einzig die rein elektrische Reichweite wird sinken.


    Aha > hier zum Bleistift:


    Der E-Motor geht gar nicht an! Wichtig ist die Akkutemperatur!!!!

    Und wie oft haben wir -10 Grad? Wie lange braucht das Auto und dessen Akkusatz um durchzukühlen? min. 48h!!! Wo parkt Ihr euer Auto? Wer Plug-in fährt, vermutlich in der Garage!

    Und sobald er an der Steckdose hängt läüft eh der Batterieheizkreislauf, wenn nötig.

    Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

  • Einzig die rein elektrische Reichweite wird sinken.

    Das habe ich doch gemeint. Vermutlich wird diese AT/GT Ausführung kein Erfolg in nördliche Länder haben. Bei uns auch nicht- bleibt als ein Exot und Spielzeug für Wohlhabenden: zu teuer , zu unvernünftig auch wegen fehlende Infrastruktur bei Kälte. IMHO

  • Deine Annahme war dann aber nicht wirklich klar erkennbar.


    Wir reden nur über den AT, vom GT gibt es keinen Hybrid.


    In Skandinavien (man sprach vom "Tod des Konzeptes in kalten Ländern")


    fahren irre viele Teslas. Die Infrastruktur ist da auch schon komplett vorhanden.


    Das klappt schon.....



    DEIN LETZTER SATZ IST MAL WIEDER EIN TYPISCHER TRITT UNTER DEN GÜRTEL HUBI.


    Mit solchen Ansichten hat der beratungsresistente andere Herr einen unbefristeten Urlaub angetreten.


    Ich Werte jede weitere unnötige Diskussion in diese Richtung als Provokation.


    Ich besitze selber keinen Hybriden oder ähnliches weil die Technologie auf mein Fahrprofil


    noch nicht passt. Aber wer weiß.

    Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer