KfW Förderung für private Ladestationen

  • Hallo zusammen,


    eher zufällig bin ich darüber gestolpert, dass ab dem 24.11.2020 bei der KfW Anträge für die Förderung von privaten Ladesäulen/Wallboxen gestartet werden kann. Wie üblich kommt erst der Antrag, dann darf bestellt werden. Die Bedingungen sind einfach, aber etwas unverständlich: Die Wallbox plus Installation muss mindestens 900€ kosten, dann gibt es per Antrag 900€ zurück. Es werden aber nur Wallboxen für 11kW gefördert (warum ??), was sogar schriftlich bestätigt sein muss.


    Mir schwebt eine einfache Box vor mit Ladekabel, Drehstrom habe ich schon in der Garage, mit CEE-Stecker wäre sogar eine Installation überflüssig. Die Liste der derzeit geförderten Geräte ist aber irre lang. Bevor ich mich da Zeile für Zeile durchkämpfe: gibt es hier aktuelle Empfehlungen für das eine oder andere Gerät? Wie gesagt, das allerbillligste ich nicht gefragt, eher ein solides Gerät mit integriertem Kabel und evtl. Konnektivität/Zusatzfeatures aus der 1000€-Klasse. Für Empfehlungen wäre ich dankbar.


    vG

    ""
  • Es sind nur fest installierte Geräte zulässig (keine mit CEE Stecker), die Wallbox muss 11KW haben (22KW sind auch erlaubt, wenn vom Elektriker bestätigt wird, dass diese auf 11KW gedrosselt wurde) und die Wallbox muss eine Schnittstelle haben, über die sie vom Netzbetreiber netzdienlich gesteuert werden kann.



    Ich liebäugle wegen der Möglichkeit zur Überschuss PV Ladung derzeit mit der Myenergy Zappi.


    Weitere eher günstige Geräte die die Anforderungen erfüllen sind z.B. Heidelberg Wallbox Energy Control, Wallbe Eco, go-e Homefix, Easee Wallbox.


    Entgegen der ersten Befürchtungen im Vorfeld wegen der Schnittstelle, sind da die Bedingungen recht weit gefasst, so dass die Auswahl sehr groß ist.


    Falls man mehrere E-Autos hat oder plant: Die 900€ gibt es pro Ladepunkt, also bei 2 Anschlüssen auch 1.800 € möglich, wenn Preis darüber liegt.

  • Leider hat die Sache folgenden Haken:

    Zitat

    Voraussetzung für die Förderung ist, dass Sie für Ihre Lade­station ausschließlich Strom aus erneuer­baren Energien nutzen – zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über Ihren Energieversorger.


    Also jeder bekommt die Förderung nicht..

    Ohne, ich nenne es einmal "Öko-Strom" wird eine der förderfähigen Wallboxen nicht subventioniert..