New BMW 2 Series Active Tourer PHEV eDrive BMW 2er 225xe

    • F45 Active Tourer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • New BMW 2 Series Active Tourer PHEV eDrive BMW 2er 225xe

      Servus,
      ein hübsches BMW-Fahrfilmchen und am Ende etwas Infos.





      Gruß
      Peter

      ""
    • Danke für den Beitrag, Peter

      Das ist grundsätzlich ein interessantes Konzept für Pendler.
      Leider wäre die E-Reichweite in meinem Fall nicht für den Arbeitsweg hin und zurück genügend.
      2 kW/h mehr in der Batterie und ich würde tatsächlich mal nachdenken...
      Ich denke auch dass der Kofferraum nur oberhalb der Bodenabdeckung voll erhalten bleibt.
      Bisher gab es nirgendwo einen Blick unter die Platte.

      Grüsse

      Jens

      218i Active Tourer Automat - lieber Dreitopf als Eintopf

    • Hier ein paar Auszüge aus den vielen verschiedenen Fahrberichten, die plötzlich Ende Januar bis Anfang Februar erschienen sind. Auf allen Bildern ist das gleiche silberne Fahrzeug zu erkennen.

      "Arbeiten Dreizylinder und E-Motor zusammen, was unaufgeregt und harmonisch funktioniert..."
      "Elektromotoren ziehen aus dem Stand besonders kräftig an, die beiden Neuen können beim Spurt regelrecht begeistern. Und sie bringen auf Landstraße und Autobahn den Fahrspaß, den man an höher motorisierten Modellen schätzt."
      "zwischen Dreiviertelgas und Kickdown schaltet sich die elektrisch angetriebene Hinterachse zu, wobei der Boost-Effekt für ordentlich Schub sorgt. Traktionsprobleme kennt diese Technik nicht"
      "Ansonsten habe ich den Eindruck, dass der Active Tourer ziemlich satt auf der Straße liegt – man spürt die 150 Kilo Mehrgewicht. Das ist bei einem hoch bauenden und tendenziell wankanfälligen Van kein Nachteil, vor allem, weil auch der Schwerpunkt niedriger liegt. Das Zusammenspiel der beiden angetriebenen Achsen ist harmonisch, das Zuschalten des Verbrenners fällt nur auf, wenn man sich darauf konzentriert und den Drehzahlmesser beobachtet."
      "Wer nun glaubt, er könnte die Batterie zum Beispiel bei moderater Fahrt auf der Autobahn wieder aufladen, täuscht sich. BMW geht davon aus, dass der Durchschnittsfahrer höchstens 30 Kilometer täglich zurücklegt, und dann hat das Aufladen keinen Sinn: Die elektrische Reichweite soll ausgenützt werden, aber nicht mehr. Wer auf dem Weg in die Arbeit ein kurzes Stück Autobahn fährt, kann aber den Modus "Max eDrive" nehmen, dann sind 125 km/h rein elektrisch möglich. Der dritte Modus heißt "Save Battery", denn dabei wird die Batterieladung erhalten oder – wenn sie unter 50 Prozent sinkt – wieder erhöht."
      "mehr als 1,7 Tonnen. Die sind bei der familiären Fahrt ohne große fahrdynamische Ansprüche mit Mann und Maus sowie Kind und Kegel jedoch kaum zu spüren. Das gilt nicht für das stramm abgestimmte Fahrwerk, denn das zeigt sich zumindest für einen Familienvan überaus sportlich; noch unterstützt durch fest konturierte Sitze vorne und überraschend wenig Sitzkomfort im Drei-Personen-Fond, wo die Polsterung weicher sein könnte....Das Leergewicht von über 1,7 Tonnen macht sich im normalen Fahrbetrieb kaum bemerkbar; auch weil das Mehrgewicht intelligent verteilt über der Hinterachse liegt."
      "Aber der Verdacht drängt sich auf, dass BMW den Plug-in-Hybrid ein wenig quersubventioniert. Laut BMW wird aber durchaus auch mit den Plug-in-Modellen Geld verdient. "
      "Wer tatsächlich beim Kauf eines Active Tourer sparen will, sollte genau nachrechnen, denn selbst ein 218d kommt ausstattungsbereinigt kaum billiger, sofern man ihn mit Allradantrieb und Automatik ordert. "

    • gib mal bei youtube "active tourer test" ein, da siehst du auch immer die selben fahrzeugen z.b. einen platinsilbernen mit M AT 2969, einen roten M AT 2955, den M DJ 9205 (auch oben auf dieser seite) oder M GT 7566 (sogar in einem französischen clip).
      die bekommen eben testfahrzeuge aus einem pool und dazu auch gleich eine pressemappe, und aus der zitieren sie dann,
      in unserer tageszeitung kommt samstags immer ein autotest, da merkst du sofort dass die komplett daraus abgeschrieben haben. die machen nicht mal ein eigenes foto. der redakteur hat dieses auto auch noch nie im leben gesehen....
      man könnte genausogut einen prospekt abdrucken. da liest du kaum ein kritisches wort.

    • Hier ein sehr aufschlussreicher Test über die Fahrdynamik und Gewichtsverteilung :

      Das ist mit den 225 R18 Reifen. Man sieht die ausgewogene, neutrale Gewichtsverteilung, allerdings auch das hohe Gewicht, das bewegt werden muss.