Benzin/Diesel Kostenvergleich des ADAC

  • Servus,
    anbei noch der Link zum Kostenvergleich Benzin/Diesel des ADAC!
    Manchmal ist der Club vielleicht doch noch zu etwas zu gebrauchen sofern die Tests neutral verlaufen sein sollten! :D


    https://www.adac.de/_mmm/pdf/b-d-vgl_47090.pdf


    Gruß
    Peter :0027:

  • Naja, "TEST" ist etwas übertrieben. Im Grunde ist das eine Exel Tabelle mit vielen theoretischen Werten
    die sich aus Verbrauch, Wertverlust, Kaufpreis usw.. errechnen. Als grober Anhaltswert ist das mit
    Sicherheit nicht schlecht, aber wie weit Theorie und Praxis auseinander liegen können, wissen wir
    ja alle mittlerweile.


    AutoBild zb vergleicht 1-2 mal im Jahr Diesel und Benziner mehrerer Modelle unter realen Bedingungen.
    Ich denke mal das die aussagefähiger sind, auch wenn im Grunde das selbe dabei raus kommt.


    Ein Beispiel. Den hab ich aus gutem Grund rausgesucht... ;)

    Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
    Heute ist es umgekehrt...


    >>> Jvb`s 218i AT <<<

  • Hubi: Stammt nicht von mir, aber denk mal drüber nach! "Demokratie ist keine Garantie für Fehlerfreiheit, sie ist lediglich die Garantie dafür, die Fehler gewaltfrei zu korrigieren."


    Und noch etwas zu Thema: Die EU drängt meines Wissens auf eine Steuer nach Energiedichte, da müsste die für Diesel gegenüber dem Benzin aber hoch. Andererseits haben aber viele ein Interesse am niedrigeren CO2-Ausstoß. Und an dem Punkt wird es dann für die Politik interessant es doch so zu lassen, wie es ist. Die Autolobby unterstützt das natürlich ganz uneigennützig.

    AT 220iA SportLine schwarz, 03/2015

    GT 220i SportLine Mediterranblau 03/2019

  • Solange solche Vergleiche nur anhand der NEFZ-Werte errechnet werden, sind sie vollkommen sinnlos. Da werden geschönte Werte nochmals geschönt.


    Manny

  • Die sind dann quasi Wunderschön, denn ein Wunder braucht es, um solche Zahlen zu erreichen.

    Ich will friedlich schlafend sterben wie mein Großvater und nicht hysterisch kreischend wie sein Beifahrer :0026:
    seit 03.2016 -> 220d GT
    seit 03.2019 -> 218d GT

  • Hallo Manni, die NEFZ Werte sind für sich genommen nicht besonders wirklichkeitsnah, aber sinnlos sind sie dennoch nicht. Gegeneinander betrachtet haben sie doch eine Aussagekraft. Wer im NEFZ Test mehr braucht wird auch im realen Leben mehr brauchen. Auf irgendeiner Basis muss man ja irgendwann das Rechnen anfangen können. Sie sollen ja nur als V e r g l e i c h s b a s i s dienen, mehr nicht. Ich bin mit meinen 8,4 Litern Schnitt weit davon entfernt.

  • Gegeneinander betrachtet haben sie doch eine Aussagekraft. Wer im NEFZ Test mehr braucht wird auch im realen Leben mehr brauchen.

    Solange es keinen Test unter reellen Bedingungen gibt, zählt hier mehr, wer die besseren Ingenieure zum optimieren der Software hat. ;)
    Die derzeitige Diesel Affäre zeigt dies doch deutlich genug.

  • Naja... solange es zb um den Verbrauchsvergleich innerhalb der BMW Palette geht kann man davon ausgehen dass es sich wahrscheinlich um die selben Ingenieure handelt.

  • Hallo Manni, die NEFZ Werte sind für sich genommen nicht besonders wirklichkeitsnah, aber sinnlos sind sie dennoch nicht. Gegeneinander betrachtet haben sie doch eine Aussagekraft. Wer im NEFZ Test mehr braucht wird auch im realen Leben mehr brauchen. Auf irgendeiner Basis muss man ja irgendwann das Rechnen anfangen können. Sie sollen ja nur als V e r g l e i c h s b a s i s dienen, mehr nicht. Ich bin mit meinen 8,4 Litern Schnitt weit davon entfernt.

    Nix für ungut, aber das sehe ich doch erheblich anders. Für mich macht ein Vergleich nur dann einen Sinn, wenn die Werte und deren Ergebnis für mich nachvollziehbar sind. Irgendeine Vergleichsbasis nützt mir garnichts, wenn keine realen Werte als Basis da sind, die ich dann als Anhaltspunkt für meine Betriebskosten nehmen kann. Denn darum geht es mir, ansonsten sind diese Vergleiche doch nur Rechenübungen für gelangweilte Journalisten, die etwas abliefern müssen.


    Manny

  • Dann muss man aber selber rechnen und braucht natürlich auch noch reale Verbrauchswerte irgendwo her. Für zwei, drei persönliche Favoriten sicher machbar. In der Menge, wie hier beim ADAC, aber sicher nicht mehr.


    Btw. Der ADAC legt bei den Benzinern des AT/GT SuperPlus zugrunde, das tankt aber ja wohl kaum jemand. An der Stelle wird's für mich eher fraglich.

    AT 220iA SportLine schwarz, 03/2015

    GT 220i SportLine Mediterranblau 03/2019

  • Dann muss man aber selber rechnen und braucht natürlich auch noch reale Verbrauchswerte irgendwo her. Für zwei, drei persönliche Favoriten sicher machbar. In der Menge, wie hier beim ADAC, aber sicher nicht mehr.


    Btw. Der ADAC legt bei den Benzinern des AT/GT SuperPlus zugrunde, das tankt aber ja wohl kaum jemand. An der Stelle wird's für mich eher fraglich.

    nicht nur der ADAC auch BMW siehe Verkaufskatalog Seite 56/57
    Auf der Seite 57 Angaben zu Leistung und Verbrauch bezieht sich BMW selbst auf den Betrieb mit ROZ 98 - Kraftstoffen

    BMW Active Tourer 220i Automat
    Werner – Das muß kesseln!!!