Wasser im Fußraum Fond

  • Alles kann möglich sein, ein anderer Automobilhersteller schrieb mal

    "Nichts ist unmöglich"


    Die Türverkleidungen sind so schnell demontiert, einfach nachsehen.


    Durch rumraten und Theorien aufstellen wird das Problem nicht behoben.


    Wenn das Auto in die Werkstatt gebracht wird gehen die Leute hin und fangen auch an zu suchen wie du jetzt auch.


    kannst ja dich in die Waschanalge stellen und mal an den Türen von innen leuchten während deine Frau von aussen mit dem Hochdruckreiniger draufhält. wenn du was siehst ist gut, wenn nicht ist halt schlecht.


    Ebenso kannst du auch die Rückbank etc ausbauen Teppich hochklappen, eine Kamera hinten rein und aufnehmen lassen beim fahren oder jemand hinten rein setzen


    es gibt so unendliche Möglichkeiten.


    Man muss nur anfangen zu suchen mit Praktischem Aufwand



    Kannst ja auch mal dein Klimaablauf kontrollieren aber dann müsste Fahrer und Beifahrer vorne Nass sein, ist aber nicht der Fall

    Ist er kalt, gib ihm Sechs einhalb. Stand er über Nacht? GIB IHM ACHT!! :D

  • Hamy, vielen Dank für deine Unterstützung und deine Tipps :thumbsup:.


    Ich bin aber kein Automechaniker und kann nicht mal schnell Türverkleidungen oder Rückbänke ausbauen. Dazu fehlt mir das Knowhow und vermutlich auch das notwendige Werkzeug.


    Somit werde ich wohl doch zum BMW Händler fahren müssen.


    Aber der Tipp mit der Waschanlage und dem Hochdruckreiniger ist gut, das kann ich demnächst mal ausprobieren.

  • Ich habe seitdem folgendes gemacht:

    • Ablauflöcher in allen Türen überprüft (=> alles i.O.) und zur Sicherheit mit Pfeifenreiniger gereinigt
    • Unterboden auf mögliche Schäden überprüft (=> alles i.O.)
    • alle Fensterscheiben von außen mit Gießkanne bewässert und geprüft, ob das Wasser unten in den Innenraum läuft oder nach außen über die Ablauflöcher (was auch der Fall war)
    • Teppich hinten so weit möglich mit Küchenpapier getrocknet
    • dann wollte ich mir einen Heizlüfter in den Innenraum stellen und damit den Teppich trocknen, habe mich aber dann für eine andere, sicherere Variante entschieden:
    • Motor an, Heizung auf max. Gebläsestufe und Temperatur (28°C), Luftausströmer in Richtung Fußraum und so ca. 8h laufen lassen (!), alle 4 Fenster einen Spalt offen gelassen, damit die Luftfeuchtigkeit entweichen kann


    Seitdem habe ich nichts mehr getan und warte nun ab, ob die Feuchtigkeit wieder kommt. Bisher ist alles gut.


    Ein Besuch beim BMW Händler ist vorerst nicht geplant.


    VG

    Erwin