Frontkamera selbst einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frontkamera selbst einbauen

      Mich hat es gestört, dass man, selbst wenn man sich den Hals verrenkt, den Vorderbau des Gefährts nicht sehen kann.
      Also habe ich mi bei verschiedenen Versendern für weniger als 50 Euro die erforderlichen Teile für eine Frontkamera plus Monitor im Innenraum zusammengekauft.
      Die Übertragung der Signale erfolgt über Funkelemente, da ich keine Kabel verlegen wollte.
      Den Monitor habe ich zur Stromversorgung am Zigarettenanzünder angeschlossen.
      Die Frontkamera erhält ihren Saft über den Nebelscheinwerfer vorne rechts.
      Wenn ich also den Nebelscheinwerfer einschalte, erhält der Monitor das Signal und schaltet sich ebenfalls ein.
      Schade ist nur, dass das Bild seitenverkehrt übertragen wird.

      ""
      Dateien
      • frontkamera.jpg

        (461,01 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • monitor.jpg

        (500,92 kB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Zübehör.jpg

        (275,49 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich will dir keinesfalls zu nahe treten, aber das größte Problem an diesen 50€ Kameras ist, dass sie eben auch nach 50€ aussehen. :S
      Und wenn das Schmuddelwetter wieder richtig losgeht, wirst du die Kamera mehrmals täglich saubermachen dürfen.

      Bevor ich mit Kabelbindern und auf dem Kopf stehendem Bild hantiere, hätte ich nur 35€ für eine Akustische Einparkhilfe ausgegeben.
      Zwei Sensoren in die Vertiefungen links+rechts neben dem Gitter und den Piepser dazu unsichtbar unter das Armaturenbrett.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • Carex schrieb:

      Das hab ich mir auch gedacht schon lange her der Thread aber anscheinend wieder zum Leben erweckt.
      Aber gegen so eine Top View Kamera hätte ich nichts wie es andere Bmw Modelle schon anbieten.
      Kameras werden aber immer mehr kommen siehe neuer Audi e-tron Aussenspiegel als Kamera!
      Da so etwas in der Regel von BMW rein politisch gewollte Entscheidungen für höhere Reihen sind, wirst Du sowas bei BMW in den unteren Reihen auf absehbare Zeit nicht finden. Das Problem ist ja, dass die 1er und 2er Reihe die absolute BMW-eigene Unterstklasse sind! Es gibt mittlerweile einen X7, ein 9er soll ja auch noch kommen, das ist sowas von pervers in dieser Zeit!
    • So eng sehe ich das nicht der 1er ist ein BMW Erfolgsmodell und der 2er AT/GT läuft auch gut und der 1er 2019 wird kommen mit Virtuellen Cockpit denke mal auch mit dem Topview und als Hybrid mit 80 km Reichweite.
      Der nächste 2er AT/GT wird dann auch die Technik bekommen.
      [IMG:https://cdn.bimmertoday.de/wp-content/uploads/2018/11/BMW-Absatz-Statistik-Deutschland-nach-Baureihen-Oktober-2018-KBA.jpg.jpg]

      Aber wie Du sagst die höheren Reihen sind immer die Vorreiter in Sachen Innovationen.

    • Carex schrieb:

      So eng sehe ich das nicht der 1er ist ein BMW Erfolgsmodell und der 2er AT/GT läuft auch gut und der 1er 2019 wird kommen mit Virtuellen Cockpit denke mal auch mit dem Topview und als Hybrid mit 80 km Reichweite.
      Der nächste 2er AT/GT wird dann auch die Technik bekommen.
      [IMG:https://cdn.bimmertoday.de/wp-content/uploads/2018/11/BMW-Absatz-Statistik-Deutschland-nach-Baureihen-Oktober-2018-KBA.jpg.jpg]

      Aber wie Du sagst die höheren Reihen sind immer die Vorreiter in Sachen Innovationen.
      Der Letzte Satz war schon immer das Marketing-Thema bei BMW, auch wenn ich finde, dass in Sachen Technologie nicht immer auf den 7er (Klassisch) gewartet werden kann, bis es die anderen Reihen bekommen. BMW hat hier zumindest einen Schritt in die richtige Richtung gemacht und hatte mit dem G01 zunächst das erste mal ein Zwischenrelease/ aus ConnectedDrive-Sicht implementiert gehabt. Nun ging es ja auch mit der MGU das erste mal beim G05 los, das ist auch ein Zeichen, dass BMW nun endlich die Zyklen verkürzt.
      Jetzt muss nur endlich dazu kommen, dass die "kleinen"(/in unserem Falle die größte) auch alle Premium-Features bekommen können. Siehe adäquate Headunit --> Damit auch 360° Surround-View.
    • Hallo und vielen Dank für das späte „Echo“
      Also erst einmal: das Bild steht nicht auf dem Kopf. (oder hast du mal schwebende Pflastersteine gesehen?)
      Lediglich links-rechts ist seitenverkehrt. Aber es gibt auch Monitore die das Bild spiegeln.
      Zweitens: von dem dummen Gepiepse des Distanzmelders am Heck bin ich schon genug genervt.
      Das können auch weniger „Premium“-Fahrzeuge der Kompaktklasse besser, habe ich im Urlaub bei Mietwagen schon feststellen können. (z.B. Renault)
      Drittens : Der Verschmutzungsgrad hält sich in Grenzen – ich wasche mein Fahrzeug regelmäßig.
      Viertens: Der Einbau war erst mal provisorisch – ist zwischenzeitlich besser gelöst.
      Fünftens: Es gibt sicherlich noch Platz für weitere Monitore. Selfiefreunde können sich hier ja austoben.
      Sechstens : Mir gefällt´s und ich benutze es immer noch.
      Grüße noch

    • Carex schrieb:

      Es gibt ja diese Spiegel ab ca. 40€ mit einer Dash Kamera drin, die wenn man auf die Front leicht richtet sollte doch der Frontbereich auch einigermaßen sichtbar sein.
      amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?_…eld-keywords=spiegel+dash
      Eine Dashcam hilft Dir da leider nicht wirklich weiter, weil Du Deinen vorderen Stoßfänger damit nicht sehen kannst.

      BMW Gran Tourer 218d Steptronic mit M Sport-Paket.

    • Die Idee mit dem Dashspiegel war leider nicht so umzusetzen wie gedacht.
      Da ist die Lösung mit der Kamera am Kühlergrill die bessere Variante.
      Mit den Parksensoren vorne kommt man allerdings gut zurecht da kann man auch auf 10 cm ranfahren auf das Hindernis.