Schnellladekabel Renault Zoe

  • Hallo,
    ich bin neu in diesem Forum und noch nicht ganz so sicher, wie das hier so funktioniert.
    Wir haben mittlerweile ein E-Auto (Renault Zoe) und seit Sommer den BMW 225xe als Auto auch für längere Strecken. Dieser wurde ja mit einem Ladekabel für die Schukosteckdose versehen, die für uns normalerweise auch gut ausreicht, da wir größtenteils zuhause und mit Sonne laden. Dennoch kommt es hie und da vor, dass ich auch mal eine längere Strecke beruflich unterwegs bin, in der Regel mit längerem Zwischenaufenthalt im öffentlichen Parkraum. Kann mir nun jemand sagen, ob ich an öffentlichen Ladesäulen ohne Schuko (teilweise geht das ja noch kostenlos) dann auch ausnahmsweise mit dem Typ 2 Schnelllade-Stecker der Zoe den 225xe laden könnte oder besteht da die Gefahr, irgendetwas zu beschädigen? Diese Kabel brauchen wir für die Zoe nämlich so gut wie nie und ich könnte mir den Kauf eines zusätzlichen Kabels sparen. Ich würde mich über eine Antwort freuen.Ladekabel

  • Um was für ein Kabel handelt es sich? Wenn es ein ganz normales Verlängerungskabel Typ2 ist, dann kannst Du es ohne Bedenken verwenden. Der 225xe wird halt nur eine der 3 Phasen verwenden, aber es funktioniert.


    Das hier https://www.leebmann24.de/bmw-…adekabel-incl-tasche.html ist übrigens die Typ2-Kabelverlängerung, die beim 225xe vollkommen ausreicht und die ich im Einsatz habe. Hat halt nur eine Phase belegt und ist deshalb etwas leichter.

  • Danke 225XE,
    habe es letzte Woche in Mainz ausprobiert. Es funktionierte ohne Probleme und ich konnte sogar 2 Stunden umsonst in der Innenstadt parken und laden. Kostenlos laden funktioniert angeblich noch bis Ende 2017.