Aufgaben des Hochvoltstartergenerators?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufgaben des Hochvoltstartergenerators?

      Erst allmählich habe ich ein bisschen zum Hochvoltstartergenerator erfahren, aber es bleiben noch Fragen. Also Der HVSG hat ca. 20 PS Leistung und ist der Generator im ganzen System. Er kann wohl auch bei mehr als 125 km/h noch Strom generieren, sowie einen Boost abliefern.

      1) Bis zu welchem Tempo kann der HVSG seine 20 PS zu den 136 PS des Verbrenners liefern? Bis zur Höchstgeschwindigkeit?
      2) Und wie lange geht das? Bis der Akku leer ist oder nur 10 oder 15 Sekunden oder so?
      3) Ergeben sich 136 + 20 PS = 156 PS? Oder ist es eine Addition der Leistungen wie beim GTE, also nicht wie 1+1=2? Dann wären es vielleicht nur ca. 150 PS über 125 km/h?
      4) Weiterhin frage ich mich, ob der HVSG auch bei rein elektrischem Antrieb seine Leistung dazuliefern kann. Beim Prius PlugIn hat der E-Motor nur 72 PS, aber trotzdem wird oft geschrieben, dass der Prius PlugIn 92 PS bei rein elektrischer Fahrt hat, weil der HVSG noch seine Leistung dazuliefert. Geht das auch beim 225xe?
      5) Wirkt der HVSG auf die Vorderachse, so dass man dann einen rein elektrischen Allrad hätte?
      5b) Sind es dann maximal 108 PS beim rein elektrischen Fahren?
      6) Und überhaupt, funktioniert das nur bei eMax Drive oder auch sonst oder gar nicht?
      6b) Oder begrenzt der Akku den Gesamtstrom, so dass nie mehr als 88 PS aus dem Akku kommen? (sonst hätte der 225xe beim Boosten wohl auch mehr als 224 PS)
      7) Ein HVSG kann auch die Lichtmaschine eines normalen Verbrenners ersetzen, oder?
      8) Ein normaler Verbrenner mit HVSG+Akku ist ein "Mildhybrid"? Also zusätzliche Power und Auffangen der Bremsenergie?
      9) Nicht bzgl. 225xe: Ist ein Verbrenner + HVSG sonst noch irgendwie im Vorteil (oder Nachteil) ggü. Verbrenner + Lichtmaschine? Zuverlässigkeit?
      9b) Wird die Lichtmaschine in Zukunft vielleicht auch beim normalen Verbrenner aussterben?
      10) Sitzt der HVSG beim 225xe unter der Motorhaube?
      11) Generiert beim 225xe auch der Heckmotor Strom (bis 125 km/h?) oder macht das ausschließlich der HVSG?

      Zusatzfragen, nicht direkt zum HVSG:
      12) Kennt ihr 0-100-Werte (oder auch 60-100 oder 80-120) für rein elektrisches Fahren mit dem 225xe?
      13) Ist es in eMax Drive schwer, die Grenze zum Zuschalten des Verbrenners bei Kickdown zu erkennen? (also kann man überhaupt Messungen mit maximalem elektrischen Fahren sicher hinbekommen oder wäre das ein Glücksspiel bzw. eine Gratwanderung?)

      Vielleicht weiß jemand ein paar Fragen davon zu beantworten (müssen ja nicht gleich alle sein :)).
      j.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jennss ()

    • fjoke schrieb:

      Übrigens, habe mit ODB-II und App die 0-100 (leider bei Regen und regennasser Fahrbahn) getestet:
      Rein elektrisch (ohne Kick-down um den Benzinmotor nicht zu starten) 17.7s
      Eco-Plus-Modus 11,7s
      Comfort 9.8s
      Sport mit kick.-down: 6,67s
      Sehr interessant! Mich erstaunt auch etwas der große Unterschied zwischen Comfort und Sport. Also wer richtig heizen will, kommt um den Sportmodus nicht herum. Was mich dabei nur ein bisschen stört, dass man zwangsläufig dabei lädt. Das würde ich gerne umgehen, aber geht nicht, oder?
      j.
    • Bei der Probefahrt hatte ich ca. 1% Akkusteigerung pro Kilometer festgestellt (100 km/h Autobahn) und habe auch überall in Foren gelesen, dass im Sportmodus vom Verbrenner geladen wird. Aber vielleicht kommt es auch irgendwie auf die Kombination an. Es sind ja zwei Schalter, die man unabhängig voneinander verstellen kann.
      Ich frage mich, was passiert, wenn man eMax Drive mit Sportmodus kombiniert. Hat man dann 88 PS vom E-Motor plus 20 PS vorne vom HVSG, also 108 PS?
      j.

    • Beim stöbern bin ich auf den aus meiner Sicht ganz interessanten Artikel gestoßen :P

      Also ich würde davon ausgehen das der HVSG nur den Verbrenner unterstützt und in Kombination mit einem Allrad zum Zuge kommt?

      HVSG aufgabe also Verbrenner unterstützen oder bei leerem Akku den Elektromotor betreiben um über Allrad bis Max 125 Km/h zu verfügen.

      Über 125 Km/h läuft ja nur noch der Verbrenner mit seinen 135 PS generell ohne Allrad.
      Schaltet sich der HVSG über 125 Km/h noch unterstützend hinzu??
      Das wäre dann die PS Frage zum Verbrenner vom Themenstarter..

      Im MAX Edrive Modus hat der HVSG keine Funktion weil der Verbrenner von der Straße entkoppelt ist??

      Wie unterscheiden sich denn die beiden SPORT Einstellungen (Kennlinie, Allrad etc.)??

      Vorschlag:
      Es wäre vielleicht mal ganz nett wenn es eine Tabelle oder etwas ähnliches zu den einzelnen Einstellungen geben würde um sich schnell und "relativ" einfach eine Übersicht zu verschaffen??

      Bitte möglichst kein Halbwissen antworten ;( wenn Ihr Euch sicher seid wäre das Sinnvoll auch wenn ihr dann doch einmal daneben liegt 8o

      Viele Grüße,
      Thomas

    • Eine Frage bleibt für mich beim 225xe

      wie kann man den X-Drive bzw. Allrad fest zuschalten.
      Eigentlich sollte der doch in der S-Gasse aktiv sein, nur im Display mit den Antrieben wird der Verbrenner immer als aktiv angezeigt nur der Elektromotor auf der Hinterachse ist beim boost aktiv ansonsten nicht 8o zumindest optisch von der Anzeige.
      Aber vielleicht trügt die ja, wobei das glaube ich nicht.

      Vielleicht ist der ja auch noch deaktiviert beim Leihwagen, oder fehlt noch eine Bedingung zur Aktivierung?

      Ansonsten echt stark das Fahrzeug!
      Wenn jetzt noch die zweite Stufe mit 80-100Km Akku Reichweite gezündet wird, dann ist die Technik der Wahnsinn :rolleyes:
      Bis auf die Kamera basierende Assistenz, die ist je richtig schlimm und eigentlich ein triftiger Grund zu reklamieren und eine Nachbesserung zu fordern!!
      Wenn sie funktioniert mach es Spass sie zu nutzen, aber viel zu oft spinnt und zickt sie eigenmächtig herum.

      Rein elektrisch würde ich gefühlt auf Wasserstoff und eine Brennstoffzelle (das wäre dann die noch fehlende Stromspeichertechnik) setzen, um die geplagten Ortsnetze nicht zum glühen zu bringen <X


      Wenn ich mir einen aktuellen 225xe zulegen würde, dann mit einem 3,7Kw Ladeschalter (viel mehr ist ja die Wallbox nicht..) kaufen bzw. auf den Bausatz setzen.
      Den Bausatz finde ich einfach ehrlich simpel und mit ihm versteht man auch die Technik die hinter dem Laden steht...
      Einfach einige Relais oder ein Schütz und die Kommunikation zum ein und ausschalten der Phasen zum laden der Akkus mittels der eingentlichen Technik die im Auto steckt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von HansDampf1969 ()

    • HansDampf1969 schrieb:

      Eine Frage bleibt für mich beim 225xe

      wie kann man den X-Drive bzw. Allrad fest zuschalten.
      Eigentlich sollte der doch in der S-Gasse aktiv sein, nur im Display mit den Antrieben wird der Verbrenner immer als aktiv angezeigt nur der Elektromotor auf der Hinterachse ist beim boost aktiv ansonsten nicht 8o zumindest optisch von der Anzeige.
      Aber vielleicht trügt die ja, wobei das glaube ich nicht.

      Vielleicht ist der ja auch noch deaktiviert beim Leihwagen, oder fehlt noch eine Bedingung zur Aktivierung?
      Fest zuschalten lässt sich der X-Drive, so glaube ich, nicht.

      Das System entscheidet selbst ob es gebraucht wird oder nicht.

      Je nachdem wie weit du das Gaspedal durchtrittst, in der S-Gasse oder auch sonst, wird extremer Vortrieb benötigt oder auch nicht.
      Das nennt sich dann E-Boost.

      Auch wenn der Untergrund glatt, matschig oder sonstiges ist, schaltet sich der X-Drive erst nach Bedarf zu.


      Ich kann mich auch irren und lasse mich gerne Korrigieren :)
    • HansDampf1969 schrieb:

      Den Bausatz finde ich einfach ehrlich simpel und mit ihm versteht man auch die Technik die hinter dem Laden steht...
      Klar ist die Technik simpel. Da man aber beim Selbstbau kaum spart, weil die einzelnen Teile teuer sind (Typ2-Stecker, Kabel, Schütz, etc.), habe ich mir für den gleichen Preis eine Original BMW-Ladestation für 499 EUR über die Bucht gekauft. Sieht auch toll aus.