Reichweite nach Ladevorgang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reichweite nach Ladevorgang

      Hallo.bei mir nimmt die angezeigt Reichweite immer mehr ab. Stimmt es, dass sich diese aus den letzten Fahrzyklen errechnet????
      Nach dem heutigen Laden würden 28 km Reichweite angezeigt. Bin enttäuscht und Frage mich, wie ich das wieder ändern kann.
      Fahre täglich zur Arbeit(16 km einfach) ohne Klima, innerorts mit EcoPro und vorausschauend, ausserorts ca. konstant 85 km/h und mit Benzinmotor, vorausschauend, ohne Sitzheizung und Klima. Fahre mittags oft nochmal im Ort einkaufen, dann elektrisch. Abends ist der EMotor dann leer, ich lade täglich.
      Angezeigt wurde mir vorhin ein durchschnittlicher Verbrauch von 10,9 kW/h und 3,6 l/100 km Benzin.
      Würde den Verbrauch gerne reduzieren, komme aber mit den Modis nicht klar und steige hier kaum durch.
      Wenn ich mit EcoPro fahre und mit Benzinmotor, dann wird der Akku vielleicht um 1-2Kilometer aufgeladen, trotz segeln....

      Wer kann mir Tipps geben und eine Antwort, warum die angezeigte Reichweite immer weniger wird??

      Habe wo anders gelesen, dass man evtl. die Software aktualisieren lassen muss, um wieder an die vom Werk angegebene Reichweite von40 km (-) kommt?!?!

      Danke!!

      ""
    • In anderen Threads hatten wir bereits bezügl. Reichweitenanzeige:

      "Warum sorgt Ihr Euch um eine unverbindliche el. Reichweitenanzeige
      (vielleicht noch in einer App)? Die ist doch lediglich eine grobe
      Pi-mal-Daumen-Schätzung aufgrund der gemessenen Restkapazität im
      Hochvoltspeicher im Verhältnis zur Verbrauchshistorie der letzten
      Kilometer/Minuten, also ungenauer als eine Wettervorhersage.

      Wichtig ist doch die tatsächliche Reichweite..."

      "Verstehe auch nicht warum Ihr an Reichweitenanzeigen von Anfangs über 40
      km glaubt. Da ist doch klar, dass da etwas nicht stimmen kann. Jeder
      neue oder zurückgesetzte 225xe zeigt anfangs diese Reichweite an."


      Bezüglich Verbrauch bitte die Verbrauchsthreads durchsehen und dort posten. Auch in den Threads bezüglich der Fahrmodi steht sehr viel, was Dir helfen könnte und das Verständnis fördert. Ansonsten machst Du mit dem Auto-Modus nichts verkehrt.


      lanrab schrieb:

      Habe wo anders gelesen, dass man evtl. die Software aktualisieren lassen muss, um wieder an die vom Werk angegebene Reichweite von40 km (-) kommt?!?!
      Was soll es bringen, per Update diese Anzeige resetten zu lassen, obwohl diese Deine reale, elektrische Reichweite nicht im geringsten verbessert?
    • lanrab schrieb:

      Fahre täglich zur Arbeit(16 km einfach) ohne Klima, innerorts mit EcoPro und vorausschauend, ausserorts ca. konstant 85 km/h und mit Benzinmotor, vorausschauend, ohne Sitzheizung und Klima. Fahre mittags oft nochmal im Ort einkaufen, dann elektrisch. Abends ist der EMotor dann leer, ich lade täglich.

      Angezeigt wurde mir vorhin ein durchschnittlicher Verbrauch von 10,9 kW/h und 3,6 l/100 km Benzin.
      Klimanlage kostet wenig Strom. Die elektrische Heizung verbraucht sehr viel Strom und kostet daher Reichweite. Es bringt also viel, wenn man das Auto gerade im Winter an der Ladestation vortemperiert, bevor man losfährt. Ansonsten heizt das Auto sowohl den Innenraum als auch den Akku mit elektrischem Strom.

      Achtung. Wenn man keine Ladestation mit 16A hat, braucht die Standheizung so viel, dass sich der Akkustand reduziert trotz Anschluss am Stromnetz. Wichtig bei Laden über 230V-Steckdose ist daher, dass man mit den maximal möglichen 12A lädt. Dann hält sich die Reduzierung in Grenzen. Ausschalten der Heizung bzw. Reduzierung der Temperatur ist also auch sinnvoll.

      Ansonsten würde ich Eco Pro fahren, da dies die Heizleistung reduziert und auch so spart.

      Die in den Papieren angegebenen 39 km Reichweite (woher einige die 41 km haben, weiss ich nicht) bekommt man nur bei sehr sehr langsamer Durchschnittsgeschwindigkeit hin. Der NEFZ-Testzyklus hat eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 34 km/h!
    • Die bis zu 41 km rein elektrische Reichweite stehen u.a. im Katalog des GT / AT, welchen ich am 25.03.2016 von der BMW Seite aufgerufen und abgespeichert habe.
      Von 39 km habe ich erstmals hier im Forum gelesen.
      In welchen Papieren findet man diese 39 km?

      VG

      AT 225xe (seit 03/2016)
      GT 218i Sunset Orange :thumbsup: (07/2018)
      GT 218i (10/2015-07/2018)

    • Hallo zusammen,

      da stimme ich @planetti zu, mir ist es auch eigentlich relativ egal was theoretisch möglich ist, wichtig ist was am Ende auf dem Tacho steht.
      Die 41 stimmen, sind auch in Zukunft wichtig fürs E- Kennzeichen ( ab 01.01.2018 mindestens 40 km E-Reichweite --> EmoG Paragr.3(2)2.)
      Wichtig und gut finde ich soviel wie möglich über sparsames fahren zu erfahren und wie ich möglichst viel Reichweite aus dem Akku holen kann. Wird nicht einfach, da die vielen unterschiedlichen Fahrprofile und Fahrer/innen nicht immer miteinander vergleichbar sind.
      Aber jede dargestellte Erfahrung kann individuell durch andere getestet werden, was möglicherweise zu mehr tatsächlicher Reichweite führen kann.
      Dafür finde ich bspw. diesen Thread passend: Spar-Rezepte für den 225 xe
      Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl ;)@lanrab :)

      225xe seit 02.05.2017

    • Bei meinem Auto ist es ausdrücklich angegeben dass man elektrisch bis zu 41 km weit fahren kann. Auf Grund dieser Angabe habe ich auch die Staatsförderung erhalten. Von 39 km habe ich noch nie gehört.
      Allerdings schwanken bei mir die angegebene Reichweiten zwischen 27 und 43 km. Aber darauf lege ich kein Wert, mir ist wichtig wie weit ich komme und die erreichte Distanz bewegt sich zwischen 25 und 38 km. Alles natürlich stark von der Temperatur und Streckenprofil abhängig.
      Meine Strecke zur Büro ist denkbar ungünstig, da ich zuerst 7 km bergab von 400 auf 200 m Meereshöhe (Stadt) fahre und danach in 20 km von 200 auf 600 m Höhe Landstrasse und Stadt aufsteige. Bei Temperaturen um 0 Grad ist es dann Schluss mit Elektrik aber zum Glück geht es dann bergab bis 300 m auf 16 km Distanz. Und abends geht es dann wieder in entgegengesetzter Richtung ohne dass ich im Büro nachladen kann. Manchmal kann ich etwa 8 km weiter zu einer Ladestation fahreh aber nicht immer. Mein Verbrauch kann man ja bei meinem Profil sehen...

    • Tr_Xe225 schrieb:

      Bei meinem Auto ist es ausdrücklich angegeben dass man elektrisch bis zu 41 km weit fahren kann. Auf Grund dieser Angabe habe ich auch die Staatsförderung erhalten. Von 39 km habe ich noch nie gehört.
      Davon hatte ich auch noch nichts gehört, bevor ich meinen 225xe bekommen habe und mir die EU-Übereinstimmungsbescheinigung meines 225xe angesehen habe. Dort steht unter Punkt "39 2." als elektrische Reichweite 39km. Schau Dir die mal die mit Deinem 225xe mitgelieferte EU-Übereinstimmungsbescheinigung an. Wenn dort etwas anderes als 39 km steht, würde es mich wundern.

      Ich habe jetzt mal bei BMW nachgefragt, warum BMW trotzdem mit 41 km wirbt.
    • Guten Morgen,

      meiner ist:
      0.2 Typ UKL-L
      Variante 2C71
      Version 6A1500C0
      0.10 Fahrzeugidentifizierungsnummer .....
      mit der am
      2015-09-29
      erteilten Genehmigung.


      Mein 225xe ist EZ März 2016.

      Die Unterschiede habe ich mal gekennzeichnet.

      VG

      AT 225xe (seit 03/2016)
      GT 218i Sunset Orange :thumbsup: (07/2018)
      GT 218i (10/2015-07/2018)

    • Lyve schrieb:

      Das ist ja spannend, evtl. sind es nur noch 39km seit der Modellpflege, bei der auch die iPerformance Umfänge hinzugekommen sind? Das war Sommer 2016.

      Dann würde der XE auch kein E-Kennzeichen und keine Förderung mehr erhalten. :-O
      Ein E-Kennzeichen erhält es trotzdem. Hat meines aus. Siehe gesetze-im-internet.de/bundesrecht/emog/gesamt.pdf
      Dort steht aus Voraussetzungen:

      https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/emog/gesamt.pdf schrieb:

      1. eine Kohlendioxidemission von höchstens 50 Gramm je gefahrenen Kilometer hat oder
      2. dessen Reichweite unter ausschließlicher Nutzung der elektrischen Antriebsmaschine mindestens 40Kilometer beträgt.
      Gemäß der EG-Übereinstimmungsbescheinigung Punkt 49.1 hat er einen CO2-Ausstoss von gewichtet 49 g/km. @syrauer: Was steht dort bei Deiner EG-Übereinstimmungsbescheinigung?

      Mein Gefühl ist, dass sich technisch nichts geändert hat, man aber die total unrealistische Angabe von 41 km auf eine etwas realistischere von 39 km geändert hat, da man auch so ein E-Kennzeichen bekommt.

      Bin gespannt, was der BMW-Kundenservice dazu sagt. Die 2 km sind immerhin ca. 5% Reichweite mehr.
    • Bei mir steht 46 g/km und 2,0 Liter / 100km.

      Dies ist aber abhängig von den ab Werk gelieferten Reifengrößen. Bei mir 205/55 R17. Laut Katalog (von Anfang 2016): von 46-49 g/km und 2,0 bis 2,1 l/100km.
      Wenn man also größere Räder / Reifen ab Werk bestellt, ist der eingetragene CO2 Wert größer und somit auch die Steuer höher. Das ist aber auch bei den Benzinern / Dieseln so.

      AT 225xe (seit 03/2016)
      GT 218i Sunset Orange :thumbsup: (07/2018)
      GT 218i (10/2015-07/2018)

    • In meiner EG-Übereinstimmungserklärung sind unter Punkt "25. Reifen/Radkombination" die 205/55 R17 eingetragen. Sind das bei Dir andere?

      Ausgeliefert wurde mein 225xe sogar mit den 195er Winterreifen. Die kennt die EG-Übereinstimmungserklärung allerdings nur als Option zusammen mit den 225er unter Anmerkungen als Option. Daher glaube ich auch nicht, dass diese relevant sind.

      Wenn bei Dir auch die 205/55 R17 in der EG-Übereinstimmungserklärung stehen, muss es andere Ursachen haben, warum jetzt die Werte schlechter sind.

      @syrauer: Wenn ich Dir meine eingescannte EG-Übereinstimmungserklärung schicke, könntest Du dann mal vergleichen, was bei Dir alles unterschiedlich ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 225xe ()