Fragen zu DAB+, Antenne und Antennenverstärker beim GRAN TOURER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @runmike: ich hatte das Albrecht in E91 und damit sehr schlechte Erfahrungen.

      Der E91 wird verkauft und durch einen F46 ersetzt. Für den F46 suche ich nun eine bessere bzw. akzeptable Lösung.

      Das Albrecht werde ich natürlich auch mal im F46 testen, aber ich denke nicht, dass es besser funktioniert, als im E91.

      Das Albrecht ist auch bzgl Bedienung mies, extra Kasten mit Knopf dran, Display schlecht usw. Daher wäre das Dension schon besser. Nur, wenn damit der Empfang auch so schlecht wäre, würde es mir nichts nützen.

      Viele Grüße

      Dirk

      ""
    • Wie versprochen, im Folgenden eine kurze Beschreibung der Einrüstung des Original BMW Antennenverstärkers.
      Ich beschränke mich mit den Bildern auf das Wichtigste, sollte jemand eine genauere "Schritt-für-Schritt"-Anleitung mit noch mehr Bildern benötigen, kann ich das gerne noch liefern.
      Sollte jemand der Ansicht sein, diese Thematik sei zu sehr aufgeblasen, müssten wir das Ganze halt in einen eigenen Thread migrieren. Es ist immer schwierig, eine ausgeglichene Balance zwischen exakter Beschreibung und guter Lesbarkeit des Themas zu gewährleisten.

      Die in meinem Fall benötigten Teile waren:

      DAB+Einrüstung F46_1.jpg

      Nach dem Umbau des Verlängerungskabels (5m) auf SMB (Kabel war im Originalzustand "Fakra female auf Fakra male")

      DAB+Einrüstung F46_3.jpg


      Wie schon an anderer Stelle beschrieben, Heckklappe auf, Kunststoffabdeckung (Mitte) über der Heckscheibe ausklipsen.
      Antennenverstärker Serie ausbauen (Torx T20).
      DAB+ fähigen Antennenverstärker einbauen. Handfest anziehen.

      DAB+Einrüstung F46_5.jpg

      Hab extra ein Bild vom Zwischenschritt gemacht. Angeschlossen sind hier die Anschlüsse, die auch beim "AV Serie" vorhanden waren.
      Im unteren Bereich es Bildes ist erkennbar, wo das Ende mit dem SMB-Stecker durch muss.


      DAB+Einrüstung F46_7.jpg

      So sieht das aus, wenn der zusätzliche Anschluss für den DAB+-Ausgang belegt ist.
      Ich habe das Kabel mit dem türkisfarbenen Stecker gewählt, da dieser (universalcodiert) auf alle anderen Codierungen drauf passt.
      Also auch auf den Curry-farbenen.
      Da muss auf jeden Fall noch ein Scheuerschutz an die Blechkante.

      DAB+Einrüstung F46_9.jpg

      "Durch diese hohle Gasse muss er kommen!". So in unserem Falle auch das Kabel mit dem SMB-Anschluss.
      Die Gummi-Sicke, die ganz unten im Bild zu sehen ist, habe ich im Bereich der Durchführung gelöst.
      Den Dachhimmel, der zum Vorschein kommt, dann etwas nach unten gedrückt.
      Zwischen Dach und Dachhimmel befindet sich dort noch zusätzlich eine Kunststoff-Abdeckung, die den Original-Kabelbaum schützt.
      Auch diese nach unten drücken. Dann Kabel nach hinten rausführen.
      Was jetzt folgt ist KEINE endgültige Verlegung, da der Funktionstest ja noch aussteht.

      DAB+Einrüstung F46_11.jpg

      Kabel dann einfach unter der Gummi-Sicke versteckt und nach links und unten verlegt.

      DAB+Einrüstung F46_13.jpg

      Dann einfach zum Test das Kabel in den Ritzen der Kofferraum-Abdeckung versteckt und im Fußraum hinten unter der Matte verlegt.
      Die 5m haben so ganz locker bis zur Mittelkonsole (USB-Buchse) gereicht.

      DAB+Einrüstung F46_15.jpg

      Dension USB wird erkannt, war aber ja bisher noch nie ein Problem im F46.

      DAB+Einrüstung F46_17.jpg


      Nach dem Scan werden vor der Garage im Stand 51 Sender gefunden.
      Der alphabetisch erste wird sogar kurz angespielt und mit mehreren Unterbrechungen wiedergegeben.
      Jegliches Umschalten auf einen anderen Sender bewirkt jedoch: Totenstille. Und das mit drei verschiedenen Sendern getestet. Wartezeit jeweils ca 5 Minuten (KEIN "NO SIGNAL"!).
      Es wurden folgende Config-Files getestet:
      K61 / K62 / K162 / K187.
      Mit K187 gab es dann immer wieder mal zwischen ca. 3 - 10 Sekunden lange "Gastspiele".

      Als Gegenprobe dann noch vom USB-Stick abgespielt, um nachzuweisen, dass kein generelles Problem mit der Kommunikation per USB-Port vorliegt.

      DAB+Einrüstung F46_19.jpg

      Fazit:
      Auch mit dem "Original-BMW-Empfangsweg" hat sich keine Verbesserung der Situation ergeben.

      Ich habe dann den Dension-Support via eMail angeschrieben, das Problem ausführlich geschildert, und um funktionierende Config-Files für das Navigationssystem "Kachel" gebeten.
      Mal sehen, was draus wird.

      Habe übrigens in diesem Zusammenhang (Einrüsten des AV DAB+) mehrere Versuche zur Antennen-Diversity gemacht und in einer Tabelle festgehalten.
      Falls sich jemand dafür interessiert, bitte kund tun.

      Ich hoffe, mit diesem "aufgeblähten" Post dem einen oder anderen geholfen zu haben, der sich die Einrüstung des Original-Antennenverstärkers überlegt.
      Wie schon gesagt, es gibt noch mehr und detailliertere Bilder, wer da noch Bedarf hat, bitte ebenfalls kund tun.

      Schön wäre nach wie vor, wenn es Erfahrungswerte von Fahrern mit "Kachel-Navi" (groß oder klein) gäbe, egal welche Antenne dort verwendet wird.
      Mir wäre wichtig zu wissen, ob das Kommunikationsproblem zwischen Head-Unit (ab 07/2017) und Dension-Box ein grundsätzliches ist oder ob ich einfach nur die Highlander-Karre erwischt habe!?!?

      Grüße
      Mike

      E90-Kilometer-Schrubber / E88-Genuß-Fahrer / F46-Gelegenheits-Fahrer

    • Antwort von Dension:

      "Sehr geehrter Herr XXXXXX,

      für ihre Navigation gibt es noch kein Configurationsfile.

      Daher empfehle ich Ihnen ihr DAB+U zurück zu geben an den Verkäufer.

      Sie können sich hier einen Überblick über die vorhandenen Files verschaffen und ggfs. Downloaden:

      compat.dension.com/

      Eine Scheibenantenne wird bei getönten Frontscheiben meist zu stark gedämpft. Evtl. ist es auch dann besser auf eine Seitenscheibe zu wechseln.

      Mit freundlichen Grüßen / Best regards,

      Achim YYYYYYY

      Geschäftsführer/ Business Manager"


      Nun wissen wir Bescheid !!!

      E90-Kilometer-Schrubber / E88-Genuß-Fahrer / F46-Gelegenheits-Fahrer

    • Noch ein kleiner Nachtrag:

      Im Rahmen der Funktionsprüfung / Fehlersuche habe ich natürlich diverse Dinge ausprobiert:

      - Nutzung des Programmieranschlusses (Micro-USB) an der Dension-Box als Anschluss im Fahrzeug : Keine Besserung, jedoch Verschlechterung bei der Anzahl empfangbarer Sender!

      - Beta-Firmware v1.23: Keine Besserung.

      - "Cross-Breeding": Nutzung Antennenanschluss des F46 (nach Einrüstung Original-DAB-Verstärker) und gleichzeitigem Betrieb des Dension im E88 (CIC), um Nachweis zu erlangen, dass der gebraucht erworbene Antennen-Verstärker auf der DAB+ -Seite keine Macken hat: Anzahl empfangbarer Sender erhöhte sich um etwa zehn gegenüber Klebeantenne an der Frontscheibe!

      Mike

      E90-Kilometer-Schrubber / E88-Genuß-Fahrer / F46-Gelegenheits-Fahrer

    • Neu

      Also ist der Empfang gut, aber könnte besser sein?

      Wenn ich mich recht erinnere, hatte deine Kombination Dension / Ampire 600 keine Phantomspeisung; die Antenne hätte damit ja als passive Antenne gearbeitet.

      Korrigiere mich bitte, wenn ich mich irre.


      Gruß Mike

      E90-Kilometer-Schrubber / E88-Genuß-Fahrer / F46-Gelegenheits-Fahrer

    • Neu

      Eine Frage an den Themen-Starter GT2016 (von RFT zu Funk-Amateur):

      Hast du eigentlich noch weiter Forschung und Analyse betrieben?
      Hintergrund:
      Ich würde gerne feststellen, ob im Antennenverstärker tatsächlich eine Filterung per Bandpass stattfindet. Nachdem der AM / FM-Ausgang doch eine gehörige Bandbreite abdeckt (oder doch zwei Bandpässe?), stellt sich die Frage nach dem Aufwand für den UHF-Bereich.
      Kurz gesagt, ist der DAB-Antennenausgang tatsächlich 170 – 240 MHz gefiltert; besonders interessant: der FM-Ausgang tatsächlich auf ca 110 MHz begrenzt?
      Folgenden Test habe ich durchgeführt:

      • F46: DAB-Ausgang an Dension; Suchlauf ergibt 51 Sender
      • F46: FM1-Ausgang an Dension; Suchlauf ergibt 26 Sender
      • F46: FM2-Ausgang an Dension; Suchlauf ergibt 21 Sender
      • F46: DAB-Ausgang an Dension; Suchlauf ergibt 28 Sender
      • E88: FM1-Ausgang an Dension; Suchlauf ergibt 16 Sender
      • E88: FM2-Ausgang an Dension; Suchlauf ergibt 0 Sender
      Aufgrund dieser Ergebnisse (Zeile 4 !) vertraue ich dem Dension nicht mehr als „Messmittel“.Daher plane ich, mit einem Funktionsgenerator, einem HF-Verstärker (2W, bis 1100MHz) und einer UHF-Sendeantenne den Bereich von 80 – 240 MHz durchzuwobbeln, die Ausgänge mit einem breitbandigen Empfänger auszuwerten.
      Nachdem jedoch sowohl die VHF-, als auch die UHF-Notfunk-Frequenz da drin bzw dran liegen, habe ich doch etwas Hemmungen.
      Und wenn das schon jemand gemacht hat, bräuchte ich das nicht machen …

      Gruß
      Mike

      E90-Kilometer-Schrubber / E88-Genuß-Fahrer / F46-Gelegenheits-Fahrer

    • Neu

      GT2016 war/ist schon länger nicht mehr hier (Letzte Aktivität 06/2017) und aufgrund der geringen Postings (3 Stück) glaube ich
      auch nicht, das er hier noch mitliest.
      Ich möchte keinem zu nahe treten, aber hier geht es eher um die richtigen Fußmatten für den 2er, oder wer wo sein Handy ablegt,
      aber solch große Um/Einbauten sind hier die absolute Ausnahme.

      Ich selbst habe das Thema DAB+ nachrüsten für mich so gut wie abgeschlossen, da mir schlicht schon die Zeit für die Recherche fehlt.
      Du bist da jetzt schon um einiges weiter, als ich jemals war. Mitlesen tu ich aber schon und evtl klappt es dank dir ja doch noch.
      Von daher: :thumbup:

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JvB ()

    • Neu

      Ok. Sorry!

      Das war jetzt sicherlich sehr, sehr Antennen-spezifisch; und eigentlich wollte ich das ja bei allgemeine Themen posten. Nachdem aber der Themenstarter ja auch ziemlich spezifisch auf der Suche nach Antworten in diesem Bereich war, war es zumindest elektronisch gesehen nicht Off-Topic.

      Vor lauter Details mit technischem Tiefgang habe ich vergessen, das eigentliche Ziel in einfachen Worten zu formulieren:

      Sollten die regulären Ausgänge des Antennen-Verstärkers NICHT in ihrer Bandbreite begrenzt sein, könnte man einfach einen der Ausgänge (FM1 / FM2) opfern, um das DAB+ (z.B. Dension) zu betreiben.
      Nachteil: Keine Diversity-Funktion bei FM (=UKW) mehr. Auswirkung: Evtl. schlechterer Empfang bei kritischen Empfangslagen. Muss aber nicht in jedem Fall spürbar sein!
      Vorteil: Keine Kosten, kein Mehraufwand, kein Kabelziehen, einfach Stecker an der HU ab und drauf aufs DAB+ !

      Und ich meine, davon würden mehr als nur GT2016 und meine Wenigkeit profitieren. Oder liege ich da falsch?

      Das muss aber mit etwas technischem Aufwand verifiziert werden. Der simple Test, den ich durchgeführt habe, ist nicht ausreichend aussagekräftig.

      Wenn das Original-Thema natürlich sonst kaum jemanden interessiert, dann lassen wir es "austrocknen".
      Wäre aber meines Erachtens schade ... :(

      E90-Kilometer-Schrubber / E88-Genuß-Fahrer / F46-Gelegenheits-Fahrer