Ganzjahres- / Allwettereifen - welche habt ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      Mein voriges Auto hatte Allrad.
      Auf diesem hatte ich ganz Jahres Reifen montiert und bin problemlos auch in den Schiurlaub damit gefahren. Selbst bei verschneiten Straßen in Österreichs Bergen überhaupt kein Problem.
      Schneekettenpflicht herrscht fast nirgends.

      Jetzt mit dem BMW AT und Frontantrieb werde ich mir aber wieder einen zweiten Felgensatz mit Winterreifen kaufen. Und sicherheitshalber Schneeketten in den Kofferraum legen.

      Ich fahre circa 25.000 km im Jahr.
      Mit Allrad und Ganzjahresreifen der neuesten Generation kann man problemlos im Sommer und im Winter schnell unterwegs sein. Die paar Meter Bremsweg mehr interessieren in der Praxis wirklich nicht, wenn man 1 Sekunde später reagiert legt man schon viele Meter mehr zurück.

      ""
    • Vielen Dank für eure Meinungen, Links und Erfahrungen :thumbup:

      Mal schauen, ist ja noch ein bisschen Zeit.
      Wie der Zufall es will, hat mein Schwiegervater gerade seine abgefahrenen 6 jährigen Kumho Allwetterreifen gegen neue Pirelli Cinturato All Season getauscht. Nun ist er die nächsten paar Monate für uns das Versuchskaninchen :)

    • So, habe mir die Goodyear all Seasons 2. Generation geholt und bin vollends damit zufrieden. Bei uns Flachlandtiroler reichen die in der Regel aus. Auch bin ich von Natur aus ein fauler Mensch, der keine Lust hat, jeden Herbst und Frühjahr die Reifen zu wechseln :D

      Gruß RR

      Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?

      Albert Einstein ^^

      nachdenkforum.de/

    • Hallo zusammen,

      ich habe seit einem Jahr die Michelin CrossClimate drauf - sofort nach Auslieferung aufziehen lassen.
      Bisher keine Auffälligkeiten, die Optik mit den schrägen Lamellen gefällt mir auf dem XE sehr gut.

      Diese Woche war der Härtetest in München bei Blitzeis und Gefälle, das ABS war heftig am Arbeiten, die 1,7t zum Stehen zu bringen. Aber immer noch besser als der Diesel neuesten Baujahrs mit Winterreifen hinter mir, der meiner Heckschürze eine leicht veränderte Kontur verpasst hat :0028: .

      Fazit: die CrossClimate haben sich bewährt, und nie die Performance auf Eis außer acht lassen.

      vG

    • Moin,

      auf dem 2 Tonner X3 sind die Michelin CC SUV drauf > Klasse.

      Auf dem Active Tourer sind es die GoodYear AS 2nd Gen. Finde ich noch besser als die Michelin,

      aber in der Dimension gibt es die GY nicht für den "Dicken". Ich bastel die Räder zum Saisonwechsel

      nicht mehr um - geht so viel besser. Den Freundlichen habe ich inzwischen dahingehend erzogen bei

      der Neuwagenauslieferung gleich meine Wunschpneus kostenneutral aufzuziehen...

      Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

    • Hallo Nobberl,

      Ich habe das Thema Reifen völlig aus den Augen verloren. Sommer, Winter, Sonne, Regen, Schnee: einfach einsteigen und losfahren. Ich glaube nicht, dass ich auf absehbare Zeit wieder getrennt bereifen werde.
      Ich bin aber auch zu 95% in der Stadt unterwegs und die restlichen Fahrten waren weder unkomfortabel oder sonstwie bemerkenswert.

      vG

    • wefriexx schrieb:

      ...
      Den Freundlichen habe ich inzwischen dahingehend erzogen bei der Neuwagenauslieferung gleich meine Wunschpneus kostenneutral aufzuziehen...
      D.h. er nimmt die ab Werk gelieferten Sommerreifen ab, sucht dafür einen anderen Käufer (der wahrscheinlich unter Neupreis bezahlt) und montiert die (auch noch meist teureren) Ganzjahresreifen?

      Wie hast Du das hinbekommen? Das geht wohl nur, wenn man bei der Höhe des Neuwagenrabatts nicht den letzten Euro Nachlaß rausquetscht, sondern noch etwas Luft läßt für Entgegenkommen bei den Reifen?
    • Habe mein letztes Auto mit Ganzjahresreifen betrieben und weiß das Wegfallen des Räderwechsels daher durchaus zu schätzen.
      Darum ging es in meiner Frage aber nicht, ich wollte nur erfahren, wie weit bei wefriexx der Service seines Freundlichen ging - es ist ja ein Unterschied, ob sich der auch um die Verwertung der nicht benötigten neuen Sommerreifen kümmert oder sie nur dem Kunden in den Kofferraum legt, der sie selbst nicht so gut weiterverkaufen kann.

    • Kompass schrieb:

      Wie hast Du das hinbekommen?
      In dem man dem freundlichen seine Wünsche mitteilt und gemeinsam eine Lösung findet.
      Übertragbare Anleitungen für solche Deals gibt es nicht und das "erzogen" würde ich hier
      auch nicht ganz so ernst nehmen. :)
      Und ja, so einen Service bekommen natürlich eher Leute die das leben und leben lassen
      noch kennen und schon mehrere Autos im selben Autohaus gekauft haben.
      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<