Bremsen schon bei 36tkm fällig?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsen schon bei 36tkm fällig?!?

      Hallo zusammen. Meine Serviceanzeige meint jetzt (32tkm) dass ich in 4 tkm vorn die Bremsbeläge machen muss. Ich finde das viel zu früh. Wie sind da Eure Erfahrungen? Nein, ich mache keine Vollbremsungen, fahre nicht dicht auf... Bei meinen vorherigen Fahrzeugen waren da min 60tkm drin...

      ""

      Gruß, Stefan

      (nicht mehr lange mit GT 220 xd)

    • Huch :cursing: , wohl eher nicht.
      Software im Auto sagt heutzutage ja vieles ...was nun getan werden sollte und müsste.
      Ich fahre seit Jahren Autos und das ist ja wohl kaum möglich.
      Das ist für mich suspekt und unrealistisch.
      Bin gespannt auf meine erste 30kkm Anzeige und die Hinweise was ich nun
      Alles tun müsste....

      Gruss
      Tom

      BMW GT220dx M-Sport Glaciersilber Oktober 2015
      :evil: ...Rock or Bust... :thumbup: 24'000km und 6.1l ist doch nicht so übel!
      Greetz Tom

    • Hallo,
      32.000 Km ist extrem frühzeitig,
      meine letzten hielten 79.000 und da meinte der BMW-ler da wären locker nochmal 5.000 bis 10.000 drin gewesen.
      Da würde ich schon nochmal genauer nachfragen.
      Ich bin ja auch schon gespannt ob sich das Automatikgetriebe zum Schaltgetriebe auch irgendwo negativ auf den Bremsbelagverschleiß auswirkt.

      Gruß
      Peter :0027:

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • Mach mal bitte von den Scheiben und Belägen ein paar aussagekräftige Bilder.
      Irgendwie will ich das immer noch nicht so recht glauben.

      Entweder Du bist täglich im DTM Modus unterwegs
      (was ich aber nicht glaube)
      Falsche Reibpaarung von Belag und Scheibe
      (Dann wären aber mehrere / alle AT GT betroffen)
      Oder es stimmt schlicht was an deiner Bremse nicht, worauf noch keiner gekommen ist
      (Das Beläge immer an der Scheibe anliegen. Zb Sattel / Kolben hängt )

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • So, Bremsbeläge vorn wurden erneuert. Keine Auffälligkeiten - einfach nur abgenutzt. Scheiben sind ein wenig eingelaufen, das aber wenigstens gleichmässig. Kulanz gibts nicht.
      Mein Fazit: ich werde wohl alle 15 Tsd. in die Werkstatt: abwechselnd zur Inspektion oder wegen der Bremsen. Das war mein letzter 220 XD - ich brauche das Auto zum Geldverdienen und da nutzt es wenig in der Werkstatt. Gut, dass das ein Firmenleasing ist, sonst würde ich mich über die Kosten totärgern. Das nächste Auto wird wieder eins aus dem VW-Konzern.

      Gruß, Stefan

      (nicht mehr lange mit GT 220 xd)

    • @Peter

      Im gewissen Maß sicher schon. Allerdings ist Deutschland aber auch ein besonderes Land, was das "Verheizen" von Autos angeht. Bei solchen Geschwindigkeitsunterschieden ist Verschleiß kein Wunder. Übrigens, keines meiner Autos, egal ob BMW oder Citroën, hatte jemals vorzeitigen Bremsenverschleiß.
      Ich behaupte, es kommt auf den Fahrer an, nicht auf das Auto. Mal ehrlich: Wen von Euch interessierte überhaupt der Verbrauch oder Verschleiß?

      Wie ihr ja wisst, bin ich beruflich täglich bis zu zwei Stunden (Summe) im Stadverkehr unterwegs. In der Regel wird viel zu viel Gas gegeben und erst 50 Meter vor der nächsten Ampel wie wild abgebremst. Motorbremse, Ausrollen? Nö, rauf aufs Gaspedal, rauf auf die Bremse.

      Auf Autobahnen das Gleiche:

      Die Schnellfahrer wollen ja immer so "frech und vorwurfsvoll" tun, als wenn sie gerade den schlimmsten Unfall verhindert hätten (überhöhte Geschwindigkeit?), indem sie erst mal bewusst sehr dicht auffahren, um dann wie wahnsinnig abzubremsen. Gähn, der Witz ist uralt und nervt und ist bereits ein Vergehen. Eine kleine Notbremsung des Vordermanns und die Karre knallt dir dann sofort hinten rein.

      Besonders skrupellos fallen mir da meist Audi-Fahrer auf, aber auch BMW.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Active () aus folgendem Grund: Zusatz und Fehlerbereinigung

    • Gell, da macht Ihr Euch das schön einfach! Früher Bemsenverschleiss = DTM-Modus, Raser u.s.w.

      Ist aber nicht so. Wie ich eingangs schrieb hatte ich bei GLEICHER Fahrweise bei anderen Autos aus dem VW-Konzern und auch 3-er einen Verschleiss der vorderen Bremsbeläge bei 65-70tsd km. Hier nun bei der Hälfte.
      Nach Servicebericht reichen im Übrigen die hinteren Bremsen bis 300tsd, sagt der Computer.
      Meiner Meinung nach ist da die Bremskraft falsch verteilt. BMW sagt: Stand der Technik.
      Ich sage, wenn BMW das beim GT für den Stand der Technik hält ist das nicht das Auto was ich nochmal fahren möchte.

      Und jetzt kommt Ihr...

      Gruß, Stefan

      (nicht mehr lange mit GT 220 xd)

    • @Active,
      genau das ist ja der Punkt.
      Ich bin ein meine ich zumindest vorausschauender Fahrer, ausrollen lassen, beizeiten runter vom Gaspedal, rasch hochschalten und deswegen waren ja meine Bremsbeläge und Scheiben selbst bei 79.000km eigentlich noch für gute 5.000km brauchbar. Trotzdem bin ich kein Schleicher und Hindernis im Straßenverkehr.

      Aus dem im vorigen Absatz erläuterten Grund bin ich schon Heute neugierig ob ich das ähnlich hinbekommen werde.

      Grüße
      Peter :0027:

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • Hallo Stefan,
      ich wohne in der BMW Hauptstadt, viele meiner besten Freunde sind als Ingenieure bei BMW beschäftigt!
      Ein derart hoher Bremsmaterialverschleiß ist denen auch aus dem Kollegenkreis nicht bekannt. (ich habe heute Abend mit einem telefoniert und das Thema angesprochen)
      Einer meiner Freunde bekommt jedes Halbjahr einen Neuen, er ist ein begnadeter Heizer und holt aus den meist Hoch-PS-Fahrzeugen fast alles heraus.
      Wenn er richtig gut drauf ist und der Wagen lediglich ab Frühjahr bis Spätsommer gefahren wird schafft er es auch, dass der Belag bei spätestens 17.000km runter ist aber bei einem AT, privat betrieben :0015:
      fast unmöglich, dazu müsstest Du schon permanent am Limit fahren.
      Hast Du etwa irgendwo schon etwas in der Art wie Du es berichtet hast gelesen, also ich bislang noch nicht.

      Dies ist ja nicht böse gemeint aber irgend etwas ist da nicht stimmig!

      Gruß
      Peter :0027:

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!