Welche Automobilclub / Pannenhilfe nutzt ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Automobilclub / Pannenhilfe nutzt ihr?

      In welchem Club seit ihr Mitglied? 39

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Mich würde mal interessieren, welchen Pannenschutz ihr so nutzt und auch warum.

      Ich selbst bin seit gut 3 Jahren beim ACE und war vorher gut 20 Jahre beim ADAC. Dort habe ich gekündigt, weil
      ich mehrfach falsch beraten wurde und mir der Schutz für die ganze Familie einfach zu teuer war. Der damalige
      Skandal hatte eher weniger mit meiner Entscheidung zu tun.
      Beim ACE gibt´s in etwa das selbe Paket für weniger Geld. Wirklich gebraucht habe ich den Pannendienst
      in über 20 Jahren nur einmal. Aber ganz ohne möchte ich aber auch nicht unterwegs sein.
      Trotz der Mobilitätsgarantie von BMW.

      ""
      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • Hallo,
      sorry das ich mich so crass ausdrücke,
      beim (Betrüger-)club bin ich ausgestiegen und erhalte
      die gleichen Leistungen über die Kfz-Versicherung deutlich günstiger als mich die Mitgliedschaft und der Schutzbrief beim ADAC kosten würden.
      In der Regel käme dann trotzdem bei der Inanspruchnahme im Pannenfall je nachdem der ADAC.

      Ausserdem greift jetzt die Kostenneutrale BMW Mobilitätsgarantie.

      Gruß
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caligula1 ()

    • War seit 1975 beim ADAC. Habe letztes Jahr gekündigt.
      Da die Mobilitätsgarantie nur Pannen abdeckt,ist bei Unfall o.ä. ein Schutzbrief schon wichtig, vor allem im Ausland. Ich habe zunächstbei meiner Kfz.-Vers. für 10.-€/jahr einen Schutzbrief abschließen wollen.
      Dann habe ich gesehen, dass man bei BMW für die ersten 3 Jahre bei einem Neuwagen kostenfrei einen Schutzbrief buchen kann, bei dem auch alle anderen Fahrzeuge (ac h Fremdfabrikate )aufgenommen werden können.
      Danach kostet er 29.-€

    • war auch 25 jahre lang im ADAC , seit 1983, als zum 25-jährigen noch nicht mal ein Dankesschreiben kam bin ich dann 2010 ausgetreten.
      Der BMW Schutzbrief gilt ja für meine beiden VWs .

      Trabant P 601 S (seit 2004-EZ 1982) ,
      VW Caddy (EZ 2/2009),
      BMW i3 (EZ 3/2014) ,
      BMW 225XE (EZ 6/2016)
      BMW 114i (EZ 12/2014)
      2mal MINI One First (EZ 1/2016 und 1/2017) ,
      Mazda MX-5 ND (EZ 25.4.2017)

    • JvB schrieb:

      Ich selbst bin seit gut 3 Jahren beim ACE und war vorher gut 20 Jahre beim ADAC. Dort habe ich gekündigt, weil
      ich mehrfach falsch beraten wurde und mir der Schutz für die ganze Familie einfach zu teuer war. Der damalige
      Skandal hatte eher weniger mit meiner Entscheidung zu tun.
      Beim ACE gibt´s in etwa das selbe Paket für weniger Geld. Wirklich gebraucht habe ich den Pannendienst
      in über 20 Jahren nur einmal. Aber ganz ohne möchte ich aber auch nicht unterwegs sein.
      Trotz der Mobilitätsgarantie von BMW.
      Kann ich bis auf die diverse Skandale in jüngerer Vergangenheit genau so unterschreiben!!!!

      Bei mir war der Übertritt tatsächlich abhängig von den Kosten (Preis- Leistungs- Verhältnis) und

      definitiv auch von den Skandalen. Dazu kam das bei Eintritt als Gewerkschafter 1 Jahr kostenlos war.
      Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

    • Hallo,
      meine sofortige und fristlose Kündigung erfolgte bereits in den 80-er Jahren.
      Ich fuhr damals einen wunderschönen BMW 325e, der Motor ein Traum, 2,7l Hubraum und 122 Pferdchen, Höchstdrehzahl 4.250 U/min.
      Verbrauchswerte und Drehmoment für einen Benziner damals ein Traum.

      Ich war mit meiner Frau in Griechenland und hatte einen ziemlich schweren, unverschuldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Griechen.
      Dieser fuhr ohne Führerschein, war auf einem Auge blind und nicht Unfallversichert.
      Er fuhr mir von hinten schräg, fahrerseitig und ungebremst mit ca. 70 km/h ins Auto. Komplette linke Seite, Dach und Bodengruppe hatten einen Knick.
      Der Mopedfahrer flog über das Auto und war bewusstlos. Er hatte einen Beinbruch und Rippenbrüche. Es kam ein ganzer Mannschaftsbus Polizei, ich wurde sofort eingebuchtet! Ich wollte die Hauptniederlassung des ADAC in Athen benachrichtigen, dort sprach man kein Englisch, kurzum es scheiterte kläglich. Ich telefonierte nach Deutschland dort wollte man mich weiterleiten und am Schluss landete ich nach mehreren Fehlversuchen wieder in Athen beim ADAC.
      Also kurzum von diesem Sch......-Club war keine Hilfe zu erwarten, ich hatte die Nase endgültig voll. Mit Hilfe einer Dolmetscherin des Honorarkonsuls aus Vollos verteidigte ich mich vor einem Schnellgericht selbst usw. usw. Bei den Freunden (Richtern) aus Hellas zählte da nur der Wert des BMW und der lag damals bei fast 70.000DM. Das Gericht meinte deswegen auch ich könne mir es eher locker leisten den Schaden selbst zu beheben als der Mopedfahrer aus Hellas der nur armer Schafhirte war. usw. usw.
      Nach 2 Tagen war ich wieder am Strand, der 6 -wöchige Urlaub konnte weiter gehen.

      Das war der Grund meines sofortigen Ausstiegs beim Club.

      Gruß
      Peter

    • Bin der CH bei der Basler Verischerung und habe da den Versicherungsschutz. Der ADAC in der CH nennt sich ACS/TCS und ich denke das ist vergleichbar.
      Die Basler Versicherung ist günstiger und bietet mir mehr als der "reine" TCS.
      Dann ist ja noch BMW :D , so dass da nicht viel schief gehen kann.
      Greetz Tom

      BMW GT220dx M-Sport Glaciersilber Oktober 2015
      :evil: ...Rock or Bust... :thumbup: 24'000km und 6.1l ist doch nicht so übel!
      Greetz Tom

    • Haut mich bitte nicht, weil ich hier lauter alte Threads "bewirtschafte". Bin eben erst eingestiegen und muss einiges nachholen. :D

      Ich fahre mit dem Schutzbrief meiner Versicherung sehr gut. Ich habe das leider auch schon in Anspruch nehmen müssen, allerdings war das ein VW :thumbdown:
      Beim ADAC war ich mal Mitglied und habe aus unterschiedlichen Gründen gekündigt. Hauptgrund war deren Zeitschrift. Ich wollte den Stuss, der da verbreitet wird, nicht unterstützen.