Navigationsystem Plus im Vergleich zu Navigation Professional

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Navigationsystem Plus im Vergleich zu Navigation Professional

      Nachdem ich meinen Gran Tourer nun wenige Wochen fahre, möchte ich mich auch mit einer Frage einbringen:

      Ich habe über viele Jahre verschiedene 5er BMW und seit es das Navi Sytem gab, immer mit dem Navi professional als Firmenwagen gefahren. Aus verschiedenen Gründen bin ich nun auf den Gran Tourer umgestiegen, weil mir u.a. auch der 5er "zu groß" wurde.

      Bei meinem Händler habe ich nach langer Beratung den X220 xDrive fast mit Vollausstattung bestellt, auch mit dem Navi Plus, nachdem mir mein Händler versichert hatte, dass es identisch mit dem Navigationsystem professional wäre.

      Inzwischen bin ist restlos enttäuscht, auch nach einigen Gesprächen mit der BMW connected drive Hotline. Wie ich leider feststellen musste, kann ich keine Routen mehr zum Fahrzeug senden, ebenso nicht die Routen auf USB Stick abspeichern und danach im Auto einspielen. Leider habe ich während er Bestellphase vergeblich eine Vergleichsliste gesucht, bei der alle drei Navigationssystem nebeneinander aufgelistet werden, sondern mich auf Aussagen verlassen.

      Warum gerade diese aus meiner Sicht wichtige Funktion fehlt, wurde mit nicht nachvollziehbaren Äußerungen erklärt, von ... das Fahrzeug hat keine Festplatte, deswegen kann man nichts abspeichern, bis zu Aussagen mit Anspielung auf den Preis, die ich nicht wiederholen möchte, bei einem Bruttokaufpreis von weit über 50.000 Euro oder ich müsste connected services nutzen, was ich selbstverständlich mit gekauft habe. Auf meine Antworten, dass ich im Fahrzeug die Routen ja manuell abspeichern kann, also doch eine "Festplatte" / Speicher vorhanden ist, wurde nur noch geantwortet, ist halt so ...

      Ich kann kaum nachvollziehen, warum BMW an einem Memory-Stick spart (den hätte ich wenn es sein muss auch noch bezahlt) und eine solch wichtige Funktion weggelassen hat, die doch eigentlich der Verkehrssicherheit dient. Leider musste ich auch zur Kenntnis nehmen, dass das eben nur den Kunden auffällt, die das professional System kannten und eben den Anwendern nicht, dir vorher noch keines oder ein anderes hatten.

      Wäre nett, wenn ich mir eure Meinung dazu sagen könntet.

      ""
    • Hallo Fred,
      das mit der fehlenden Festplatte hatte mich auch gestört.
      Das ganze ist m.E. ein Versuch von BMW über die angebotenen und zu buchbaren Dienste nochmal kräftig mit zu verdienen.
      Dein Hinweis auf den Stick verstehe ich nicht ganz.
      Der Anschluss für den Stick ist ja vorhanden, z.B. für das abspielen von Musik. Ob auf dem Stick in Verbindung mit dem Navi auch Routen gespeichert werden können weiss ich nicht.
      Gruß
      Peter

    • Hallo FredW,

      BMW hat meiner Meinung nach mit dem AT und dem GT, zusammen mit dem X1 angefangen, eine neue Klasse innerhalb des Konzernes zu begünden. Nennen wir die Klasse mal Economic.

      Im Gegensatz zu den anderen Fahrzeugen haben eben diese Fahrzeuge ein:

      - abgespecktes Navi,
      - abgespecktes Head-Up Display,
      - eine abgespeckte adaptive Geschwindigkeitsregelanlage,
      - eine abgespeckte Fahrwerksoption (kein adaptives Fahrwerk),
      - abgespeckte Sitzvarianten (Die Sportsitze sind im Vergleich zu höheren Klassen ab 3er sehr eng und unbequem)
      - abgespeckte LED-Scheinwerfer

      Dazu fehlen noch Optionen, die bei BMW seit Jahren in den anderen Klassen anbietet:

      - Graukeil in Windschutzscheibe
      - Infrarotreflektierende Windschutzscheibe
      - adaptive LED-Scheinwerfer
      - Spurverlassensassistent
      - Surroundview

      USW. Diese Listen sind ohne Probleme noch erweiterbar.

      BMW hat hier sicher enorme Margen, weil sie den "billigeren" Kram fast für das gleiche Geld wie in den höheren Reihen verkaufen.

      Da ich persönlich noch nie ein Fan von ellenlangen Ausstattungsspielereien in deutschen Fahrzeugen war (Auch aus dem Grund, dass erstens solche Optionen dem Hersteller die höchsten Margen bieten und zweitens, dass diese Optionen zugleich den höchsten Wertverlust am Fahrzeug haben),
      kommt daher für mich auch erst gar kein Frust auf. Ich bin mir sicher, dass ich mit meinem AT sehr viel Spaß haben werde.


      Wenn man das alles so haben will, musst man in D einfach halt noch tiefer in die Tasche greifen und bei BMW teurere Reihen fahren. Das scheint ja zumindest in Deutschland nicht wirklich ein Problem zu sein...

    • Hallo Peter,

      beim Navigationssystem Professional kannst du über "connected services" Routen am PC planen, wie z.B. über Google Maps:

      bmw-routes.com/de/de/index.jsp

      und diese Routen auf einen USB am PC speichern, dann zum Auto gehen, dort einstecken und über das Navigationssystem diese auf dem USB STick gespeicherten Routen einlesen. Der Vorteil ist, dass du bei den Routen Wegepunkte setzen kannst, z.B. du willst von Frankfurt nach München fahren, könntest du die Wegepunkte über Würzburg, Nürnberg, München setzen, oder ... Frankfurt, Mannheim, Heilbronn, Stuttgart, Ulm, Augsburg, München etc. Das habe ich immer so beim Professional gemacht, wenn man die Strecken gut kennt und manche Autobahnen vermeiden möchte.

      Alternativ kann man diese Route auch "zum Auto senden" und dann im Auto abrufen, deswegen gibt es auch auch noch den Punkt in Connected Service "send to car" ...

      Genau diese Feature hat man aus mir unbekannten und nicht nachvollziehbaren Gründen weggelassen ...

      Nutze bitte den o.g. Link, wähle dann oben rechts "eigene Routen planen aus" und nun kannst du sehr gut deine Wegstrecke mit Zwischenzielen einplanen. Links unten siehst du die beiden Buttons: "speichern und ans Fahrzeug übertragen" bzw. "auf USB Stick speichern" ... schön, das geht auch noch alles, nur im Navi Plus darfst du diese Daten nicht abrufen ... dann muss man alles von Hand nochmals eintippen.

      Gruß Fred

    • Hallo Active,

      wenn sogar mein Händler den Kopf schüttelt oder ich erst NACH dem Kauf erfahre, dass es nicht geht, dann fühlt man sich nach 30 Jahren BMW Fahrer sehr stark veräppelt ...

      Wenn BMW mit dem Gran Tourer auch ältere Fahrer ansprechen will, die wie ich aus der 5er Fahrergemeinde kommen, dann kann ich nach den Erfahrungen nur sagen, vorsicht ... man zahlt das gleiche viele Geld und bekommt weniger ...

      Gruß Fred

    • FredW schrieb:

      Hallo Peter,

      beim Navigationssystem Professional kannst du über "connected services" Routen am PC planen, wie z.B. über Google Maps:

      https://www.bmw-routes.com/de/de/index.jsp


      Alternativ kann man diese Route auch "zum Auto senden" und dann im Auto abrufen, deswegen gibt es auch auch noch den Punkt in Connected Service "send to car" ...

      Genau diese Feature hat man aus mir unbekannten und nicht nachvollziehbaren Gründen weggelassen ...




      Gruß Fred
      Hallo Fred,
      da bin ich ja auch schon neugierig drauf. ConnectedDrive Services habe ich auch bestellt.
      Jetzt habe mir das Heft nochmal herausgekramt. Seite 58/59 verweist auf den Pkt. 3.1 BMW Online.......weiter und entscheidend ist der Abschnitt 3.2 Meine Info!
      Unter 3.2 Meine Info wird genau deine Problematik mit Funktionsablauf geschildert. ferner steht dort geschreiben, ich zitiere: Der Dienst "Meine Info" wird durch die "Send to Car" Funktionen ergänzt. Hierzu findet man unter folgendem Link einiges an guten Infos.

      bmw.de/de/topics/faszination-b…es-offers/how-to-use.html

      Sollte dies aber trotz Ankündigung im Prospekt nicht funktionieren hat BMW ein Problem.
      Mich interessiert das natürlich sehr, vielleicht können wir etwas bewegen.

      Eigentlich kann das überhaupt nicht sein. Alles was mir zum Thema bekannt ist und was ich geschrieben habe stammt aus dem Original Verkaufsprospekt zum Active Tourer, ist in dem Pkt. identisch mit dem GT.
      Vielleicht täuscht sich auch der Verkäufer oder er kennt sich einfach nicht aus.Ich finde das schon mehr als eigenartig wenn ich mir die angebotenen Funktionen so durchlese kann das eigentlich gar nicht sein.
      Grüße
      Peter

      und so , etwas anders lautend als im Prospekt wird "Meine Info"! bei BMW Online beschrieben.

      ich zitiere BMW Online Dienste:

      Meine Info / Send to Car
      Meine Info / Send to Car ermöglicht es Ihnen und autorisierten Personen, eine Nachricht (inkl. Navigationsziel und Telefonnummer) direkt ins Fahrzeug zu senden.Anschließend können Sie die übertragene Adresse im Fahrzeug unter Nachrichten aufrufen und per Tastendruck direkt in das Navigationssystem übernehmen oder die Telefonnummer über Ihr mit Bluetooth gekoppeltes Telefon wählen. Die Funktion Meine Info / Send to Car steht Ihnen im My BMW ConnectedDrive Kundenportal oder über ausgewählte Partner wie zum Beispiel Google™ Maps zur Verfügung.

      Zitat BMW Ende:


      Gruß
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Caligula1 ()

    • Na ja - @FredW - erst mal willkommen hier.

      Die Unterschiede bei den Navigationssystemen haben wir hier schon von Anfang an am Wickel.

      So neu ist das nicht mehr - da hat dein Verkäufer anscheinend seit über eineinhalb Jahren gepennt.

      Oder er wollte dich...... - tja urteile selbst.

      P.S. @Active - der neue X1 hat ein "richtiges" Head-up-Display. Beim AT/GT geht die Technologie nicht

      weil die Frontscheibe bei den Vans zu flach und zu weit weg vom Fahrer ist.

      Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

    • Hallo Peter,

      vielen Dank und den anderen für das Feedback.

      Es geht mir nicht um das Headup Display, das ist für mich so ok im Gran Tourer und auf die anderen Rechnik hat mich auch der Händler hingewiesen. Es geht nur um das Thema "Routen zum Auto schicken" oder per USB zu übertragen ...

      Ich kann mit Nachrichten und darin auch ein Adresse zum Fahrzeug schicken, das ist alle ok. Aber eine Adresse ist etwas anderes als eine Route, die aus mehreren Wegpunkten besteht. Um keine Missverständisse aufkommen zu lassen, habe ich den Link genannt:

      bmw-routes.com/de/de/plan-routes/index.jsp

      Die erzeugte Route kannst du zwar an das Fahrzeig schicken "send to car", du darfst sie aber im Fahrzeug nicht empfangen, weil BMW diesen Menüpunkt gegenüber dem Professional Navi abgeklemmt hat. Wie du es richtig vermutest, du kaufts dir "Connected Services" kannst es auf dem PC auch nutzen, nur wenn du die Funktionen auch im Fahrzeug nutzen willst, dann war es das ...

      Die Ausreden der BMW Hotline sind mehr als abenteuerlich ... man könnte die vielen Daten nichrt schicken, wegen der fehlenden Memory ... ich kann aber 10 Nachrichten schicken und im Fahrzteug speichern ... geht alles ...

      Das genau steht nirgendwo vor dem Kauf in einem Prospekt so zu lesen. Erst wenn man auf der Seite unten ... "Verfügbarleit und Voraussetzungen" anklickt kommt folgender Text:
      Wie kann ich eine Route ans Fahrzeug übertragen?
      Eigene Routen können über USB ins Navigationssystem Professional importiert werden. BMW ConnectedDrive Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit Routen zu speichern, und sie im Fahrzeug über BMW Online ins Navigationssystem zu importieren.

      und da wird erstmals von Professional gesprochen ...

      Gruß FedW

    • Hallo Fred,
      das ist natürlich eine Riesensauerei!
      Das grenzt ja schon fast an........... ich nimm das Wort lieber nicht in den Mund.
      Bei mir schleicht sich so langsam der Verdacht ein, dass die Firma BMW allgemein mit ihren Internetwaren und auch den Onlineauftritten ein Problem hat.
      Anders sind diese Pannen und "Mängel" nicht mehr zu erklären!
      Vielleicht kommen wir aber trotzdem irgendwie weiter, nicht ganz uneigennützig, da das Problem ja auf mich in Kürze ebenfalls zukommen wird.
      Auch mit den Prospekten bezüglich der Navis ist das so eine Sache. Da fehlt insgesamt die Übersichtlichkeit und die Kundenorientierte Transparenz des Angebotes.
      Mir ist auch schon aufgefallen, dass man irgendwann, wenn man in den Tiefen der Activ- oder GranTourer Internetseiten in Bezug auf die Navifunktionen eintaucht man ab einem bestimmten Zeitpunkt oder Themengrund immer wieder beim Professionell landet. (m.E. hat BMW die Seiten einfachheitshalber verknüpft und damit eigentlich das Gegenteil, nämlich einen Riesenscheiss erreicht.)
      Auf den ersten Blick mag das große Navi einigermaßen Bezahlbar rüberkommen. Auf den zweiten Blick ist es ohne wenn und aber ziemlich teuer und auf den dritten Blick ist es was die ("Fehl-")Funktionen anbelangt schlichtweg eine Frechheit.
      Gruß
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caligula1 ()

    • Hallo Fred,
      ich habe mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.
      Ich würde ab diesem Pkt. zitiere dich:
      Das genau steht nirgendwo vor dem Kauf in einem Prospekt so zu lesen. Erst wenn man auf der Seite unten ... "Verfügbarleit und Voraussetzungen" anklickt kommt folgender Text:
      Wie kann ich eine Route ans Fahrzeug übertragen?
      Eigene Routen können über USB ins Navigationssystem Professional importiert werden. BMW ConnectedDrive Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit Routen zu speichern, und sie im Fahrzeug über BMW Online ins Navigationssystem zu importieren.
      und da wird erstmals von Professional gesprochen ...

      Zitat Ende:
      zu BMW fahren und die Herren bitten mir die georderte und bezahlte Funktion am Fahrzeug zu erläutern.
      Funktioniert das nicht habe nicht ich das Problem sondern BMW, denn die sind sehr darauf erpicht, dass derartige Schlechtnachrichten nicht an die große Öffentlichkeit gelangen.
      Ein dezenter Hinweis in diese Richtung ist meistens völlig ausreichend.


      Gruß
      Peter

      Ps. ich bin ja auf längere Sicht schon mal wirklich sehr gespannt ob sich die F45 und F46 Baureihe als Billigheimer herauskristallisieren sollten.
      Sollte sich dies Bewahrheiten haätte sich BMW gewaltig selbst ins Knie geschossen.
      Der "relativ schlechte Qualitätseindruck" des verbauten Interieurs haftet ja immer noch den Basisversionen an.
      Die verwendeten Stoffe sind m.E. ein no go. Evtl. doch noch übertragbar auf die wertigeren Ausstattungslinien!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caligula1 ()

    • Hallo Fred,

      es gibt neue Erkenntnisse:
      Wir brauchen uns denke ich vorerst mit dem Thema nicht näher beschäftigen, oder vielleicht doch.
      Dazu aber später.
      Dies war von Anfang an, auch im größten Auto- Forum ein Thema das bis Heute open steht.



      Folgendes habe ich recherchiert:

      Diese Nachricht mit der nicht Kritikfreien bzw. Fehlfunktion des "Großen Navi Plus" ging an BMW, ein Ergebnis liegt bislang noch nicht vor!

      BMW München teilte mit, dass das Uebertragen von Routen an den 2er Active Tourer "vorläufig" nicht funktioniert.
      BMW plant, diese Funktion im Laufe des Jahres 2015 für das Navigation Plus des 2er Active Tourers mittels Update nachzurüsten.

      Mittlerweile ist 2016 und BMW hats immer noch nicht auf die Reihe bekommen!
      Wie ich irgendwo Eingangs schon mal geschrieben habe scheint BMW ein umfassenderes IT-Problem zu haben, da läuft einiges schief.

      Ich bin schon fast der Überzeugung die Kundengeduldsfrist ist genug strapaziert,
      die werden erst auf die Sprünge kommen wenn die Presse mitmischt.

      Meines Erachtens ein äußerst schwacher Auftritt von BMW, den man nicht mehr nur einfach aussitzen kann.

      Grüße
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Caligula1 ()

    • Erst einmal danke an euch für die Unterstützung!

      Ich denke, dass man die Themen aber schon trennen muss, denn eigentlich ist BMW mit dem Fahrzeug schon ein guter Wurf gelungen und man fühlt schon, dass es ein BMW ist, gerade wenn es sich um die xDrive Version handelt. Auch wenn so nach und nach Punkte hochkommen, bei denen man Kritik üben könnte, auch wenn es Kleinigkeiten sind.

      Da es sich bei meinem Fahrzeug um ein Firmenfahrzeug handelt, habe ich es erst einmal nicht abgenommen, sondern meinem Arbeitgeber mitgeteilt, dass das Auto nicht so geliefert wurde, wie zugesagt. Ich lasse gerade auch prüfen, ob man das Fahrzeug wandeln, bzw. zurückgeben kann. Allein das sollte schon genügend Druck machen, dass man ernst genommen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FredW ()

    • FredW schrieb:

      Erst einmal danke an euch für die Unterstützung!

      Ich denke, dass man die Themen aber schon trennen muss, denn eigentlich ist BMW mit dem Fahrzeug schon ein guter Wurf gelungen und man fühlt schon, dass es ein BMW ist, gerade wenn es sich um die xDrive Version handelt. Auch wenn so nach und nach Punkte hochkommen, bei denen man Kritik üben könnte, auch wenn es Kleinigkeiten sind.

      Da es sich bei meinem Fahrzeug um ein Firmenfahrzeug handelt, habe ich es erst einmal nicht abgenommen, sondern die meinem Arbeitgeber mitgeteilt, dass das Auto nicht so geliefert wurde, wie zugesagt. Ich lasse gerade auch prüfen, ob man das Fahrzeug wandeln, bzw. zurückgeben kann. Allein das sollte schon genügend Druck machen, dass man ernst genommen wird.
      Hallo Fred,
      erstmal danke für die Info.
      Würdest Du mich aus Eigeninteresse an der Sache am Laufenden halten.

      Grüße
      Peter