Haltbarkeitsdatum auf Gasdruckfeder der Frontklappe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @El Cid:

      Ich gebe dir natürlich in vollem Umfang recht.
      Da ich auch ein überzeugter Nutzer des newTIS.info bin, hatte ich das ebenfalls alles schon gelesen und mir ein Bild davon gemacht, was vorgeschrieben ist.
      Und das Schlimme ist, die letzten 20 Jahre meines Berufslebens habe ich u.A. die Einhaltung eben solcher Vorschriften überwacht und Qualitäts-kontrolliert.

      Aber auf der anderen Brustseite schlägt das Techniker-Herz kräftig und hinterfragt Vorschriften und Maßnahmen, ob diese (technisch) sinnvoll sind.

      Auch wenn der Vergleich vielleicht zu sehr simplifiziert ist:
      Warum interessiert sich Keiner für die Dämpfer bei Fahrzeugen ohne SA8TF? Auch hier sind diese heutzutage ein Teil des Sicherheitspakets. Mit ausgelutschten Dämpfern wird das selbe Fahrzeug einen anderen Verformungs- und Knautschzonenverlauf besitzen, als im Neuzustand. Warum einmal so und einmal anders?

      Btw: Nach Einbau der neuen falschen Dämpfer war die Öffnungscharakteristik der Motorhaube eine deutlich Schlechtere. Erst sehr schwergängig, dann im Endpunkt gerade mal so offen gehalten.
      Das war der Hauptgrund, warum ich die alten Dämpfer wieder eingebaut habe.
      Ich bin jetzt einfach mal frech und behaupte, eine Änderung der Dämpfercharakteristik beim Öffnen und Schließen der Haube zu erkennen.
      Was mein Handeln natürlich vom Standpunkt der Vorschriften aus nicht rechtfertigt.

      Mike
      ""

      "Ich nimm 'ne Überdosis Leben, dazu ein Glas vom allerbesten was du hast;
      Ich nimm 'ne Überdosis Leben, ich wüsste nicht, dass daran jemals einer starb!" (Torben Höfgen)

    • Kompass schrieb:

      El Cid schrieb:

      ich zitiere:
      Falls kein Haltbarkeitsdatum auf Gasdruckfeder Frontklappe vorhanden ist:

      Der Aufdruck des Haltbarkeitsdatums auf den Gasdruckfedern ist nicht mehr bei allen Modellen vorhanden. Bei Fahrzeugen mit der SA8TF "aktiver Fußgängerschutz" ist im Rahmen der Wartung trotzdem ein regelmäßiger Ersatz der Gasdruckfedern notwendig!
      Bei Fahrzeugen mit der SA8TF "aktiver Fußgängerschutz" sind ausgehend vom Produktionsdatum des Fahrzeugs im Intervall von spätestens 5 Jahren die Gasdruckfedern Frontklappe zu erneuern.
      Beide Gasdruckfedern der Frontklappe bei jedem 2. Service Bremsflüssigkeit (ca. 4 bis 5 Jahre) erneuern.
      Zitat Ende:

      Alles in Allem denke ich hängt man von der Laune und Genauigkeit des Prüfers ab, wenn er es sehen möchte dann sieht er es.
      Auf der Brennsuppe ist ein ausgefuchster Dekraprüfer auch nicht dahergeschwommen. :D

      Grüße
      Peter :0027:
      Wenn der Prüfer also Dämpfer ohne Datum sieht, was macht er dann?Ein voll informierter Prüfer weiß, dass es entweder nachträglich entfernt wurde oder aber auch Originalteile ohne Datum sein können. Bei über 5-jährigen Fahrzeugen (auch das muss er wissen) bräuchte er also einen Beleg des Halters über den Austausch (Werkstatt- Rechnung bzw. bei Selbsteinbau Teile-Rechnung) oder Einblick in die Fahrzeug- Akte von BMW. All das erscheint mir nicht realistisch.
      Ein halb informierter Prüfer könnte behaupten, dass unbedingt und immer ein Datum draufstehen muss.
      Falls ich mein Auto im Alter von fünf Jahren noch habe, werde ich also wahrscheinlich selbst neue Dämpfer einbauen, das spart Diskussionen sowohl beim Bremsflüssigkeits-Wechsel in der Vertragswerkstatt als auch bei der HU.

      Hallo,
      na ja,
      insgesamt schon bedauerlich wenn man ein Auto für knapp 50.000€ fährt und dann anlässlich eines jeden 2.Service in einer Zeitspanne von 4 bis 5 Jahre einmal die Dämpfer für 150€
      wechseln lassen muss oder sollte und da auch noch herumknausert. Ehrlich gesagt da fehlt mir das Verständnis!

      Wenn die Teile im Falle eines Unfalles tatsächlich dem aktiven Fußgängerschutz dienen dann gibt's doch eigentlich darüber überhaupt nichts zu diskutieren, oder?
      Vielleicht denken aber auch manche "ich sitze ja sicher im Auto was kümmert mich der Fußgänger"?

      Mir ist schon klar das in diesem Wechselintervall ein großer Sicherheitspuffer steckt aber man hat sich dabei sicher etwas gedacht.
      Ich könnte mir durchaus vorstellen das die Gasdruckdämpfer bei Fahrzeugen die in der Garage stehen und nicht ständig extremen Temperaturschwankungen unterliegen
      auch länger Funktionstüchtig bleiben als welche die auch bei Minus 15 Grad im Freien stehen. (Anmerkung meinerseits, habe ebenfalls einen technischen Beruf im Ingenieurbau und habe ebenfalls mit Materialermüdung durch verschiedene Einflüsse zu tun)

      (und zum Schluß, höflichkeitshalber auch wenns nur im Internet stattfindet)

      Grüße
      Peter

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • **Impuls** schrieb:

      In meinem Fall B.j. 2015, Dämpfer sind bis 01/2023 gültig
      Danke für deinen Beitrag!

      Das ist doch mal ein gutes Beispiel:
      Nehmen wir mal an, es waren von Hause aus Dämpfer mit voller Laufzeit eingebaut.
      - Zweiter Bremsflüssigkeitswechsel nach vier Jahren (2019). Restlaufzeit der Dämpfer von einem Jahr wird "verbrannt"! Für mich schon die erste Frechheit. Waren ursprünglich Teile mit einer Laufzeit von vier Jahren verbaut: Noch grössere Frechheit!
      - Eingebaut werden Dämpfer, die offensichtlich nur eine Restlaufzeit von vier Jahren haben. Klar, kann man auf der kassierenden Seite absolut vertreten, da die Dämpfer sowieso beim vierten Service Bremsflüssigkeit getauscht werden. Zweite Frechheit!

      Mich als Verbraucher ärgert solch ein Gebaren. Das grenzt an Verarschung.

      Mike

      "Ich nimm 'ne Überdosis Leben, dazu ein Glas vom allerbesten was du hast;
      Ich nimm 'ne Überdosis Leben, ich wüsste nicht, dass daran jemals einer starb!" (Torben Höfgen)

    • run-mike schrieb:

      **Impuls** schrieb:

      In meinem Fall B.j. 2015, Dämpfer sind bis 01/2023 gültig
      Danke für deinen Beitrag!
      Das ist doch mal ein gutes Beispiel:
      Nehmen wir mal an, es waren von Hause aus Dämpfer mit voller Laufzeit eingebaut.
      - Zweiter Bremsflüssigkeitswechsel nach vier Jahren (2019). Restlaufzeit der Dämpfer von einem Jahr wird "verbrannt"! Für mich schon die erste Frechheit. Waren ursprünglich Teile mit einer Laufzeit von vier Jahren verbaut: Noch grössere Frechheit!
      - Eingebaut werden Dämpfer, die offensichtlich nur eine Restlaufzeit von vier Jahren haben. Klar, kann man auf der kassierenden Seite absolut vertreten, da die Dämpfer sowieso beim vierten Service Bremsflüssigkeit getauscht werden. Zweite Frechheit!

      Mich als Verbraucher ärgert solch ein Gebaren. Das grenzt an Verarschung.

      Mike
      Hallo,

      und da bin ich mir aber sowas von sicher das die irgendwann im Rahmen einer Servicemaßnahme mitgewechselt wurden.

      Grüße
      Peter

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • Hallo,

      hier mal ein Datenblatt und Verwendungshinweise eines Herstellers von Gasdruckdämpfern bzw. Federn.
      BMW stellt diese Federn sicher nicht in Eigenproduktion her sondern bezieht sie vom Zulieferer.
      Der Zulieferer wird wohl die entsprechenden Haltbarkeitshinweise liefern die letztendlich bei der Materialprüfung die Haltbarkeit vorgeben.

      dictator.de/wp-content/uploads…d-technische-Hinweise.pdf

      Grüße
      Peter :0027:

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • El Cid schrieb:

      hier mal ein Datenblatt und Verwendungshinweise eines Herstellers von Gasdruckdämpfern bzw. Federn.
      Habe ich durchgelesen, finde aber nichts bezüglich Lagerzeit / Betriebszeit.


      El Cid schrieb:

      BMW stellt diese Federn sicher nicht in Eigenproduktion her sondern bezieht sie vom Zulieferer.
      E88, E90 und F46 haben bei mir Dämpfer von Stabilus verbaut.


      Meine Frage:
      Warum ist der Aufdruck des Zulieferers (hier Stabilus), der dem Typenschild entspricht, wischfest und der Aufdruck des MHD nicht wischfest?
      Womöglich nachträglich von BMW angebracht? Dass es sich hier um einen Aufdruck handelt, der nicht von der Oberflächenbeschichtung geschützt wird, kann man relativ leicht erkennen ...

      Mike

      "Ich nimm 'ne Überdosis Leben, dazu ein Glas vom allerbesten was du hast;
      Ich nimm 'ne Überdosis Leben, ich wüsste nicht, dass daran jemals einer starb!" (Torben Höfgen)

    • run-mike schrieb:

      El Cid schrieb:

      hier mal ein Datenblatt und Verwendungshinweise eines Herstellers von Gasdruckdämpfern bzw. Federn.
      Habe ich durchgelesen, finde aber nichts bezüglich Lagerzeit / Betriebszeit.

      El Cid schrieb:

      BMW stellt diese Federn sicher nicht in Eigenproduktion her sondern bezieht sie vom Zulieferer.
      E88, E90 und F46 haben bei mir Dämpfer von Stabilus verbaut.

      Meine Frage:
      Warum ist der Aufdruck des Zulieferers (hier Stabilus), der dem Typenschild entspricht, wischfest und der Aufdruck des MHD nicht wischfest?
      Womöglich nachträglich von BMW angebracht? Dass es sich hier um einen Aufdruck handelt, der nicht von der Oberflächenbeschichtung geschützt wird, kann man relativ leicht erkennen ...


      Mike
      Servus,
      na aber diese Frage wird Dir ausschließlich BMW beantworten können.

      Gruß
      Peter

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • El Cid schrieb:

      Kompass schrieb:

      ...
      Falls ich mein Auto im Alter von fünf Jahren noch habe, werde ich also wahrscheinlich selbst neue Dämpfer einbauen, das spart Diskussionen sowohl beim Bremsflüssigkeits-Wechsel in der Vertragswerkstatt als auch bei der HU.
      Hallo,
      na ja,
      insgesamt schon bedauerlich wenn man ein Auto für knapp 50.000€ fährt und dann anlässlich eines jeden 2.Service in einer Zeitspanne von 4 bis 5 Jahre einmal die Dämpfer für 150€
      wechseln lassen muss oder sollte und da auch noch herumknausert. Ehrlich gesagt da fehlt mir das Verständnis!
      ...
      War das gegen meinen Beitrag gerichtet?
      Ich denke, man braucht sich keine Vorwürfe machen lassen, wenn man die Dämpfer bei Ablauf ihres Datums rauswirft und die gleichen Teile (nur in neu) von Stabilus einbaut - ohne beim Vertragshändler vorstellig zu werden.
      Genauso wie ich zwar Original-BMW-Räder für Sommer und Winter fahre, sie aber höchst selten in der Vertragswerkstatt wechseln lasse, das mache ich auch selbst.
      Ich prüfe auch regelmäßig meinen Reifen-Luftdruck selbst, weil sicherheitsrelevant. Wer will, darf sich aber auch monatlich oder wöchentlich gegen Entlohnung in der Vertragswerkstatt BMW-Luft nachfüllen lassen :)
    • run-mike schrieb:

      ...Nehmen wir mal an, es waren von Hause aus Dämpfer mit voller Laufzeit eingebaut.
      - Zweiter Bremsflüssigkeitswechsel nach vier Jahren (2019). Restlaufzeit der Dämpfer von einem Jahr wird "verbrannt"! Für mich schon die erste Frechheit. Waren ursprünglich Teile mit einer Laufzeit von vier Jahren verbaut: Noch grössere Frechheit!
      - Eingebaut werden Dämpfer, die offensichtlich nur eine Restlaufzeit von vier Jahren haben.
      ...
      Habe gerade die Daten meines F45 nachgeschaut.
      Es kann blöd laufen, weil die Dämpfer wohl oft schon im Monat vor dem Fahrzeug produziert werden.

      Produktion Dämpfer = 02/2019 --> MHD 02/2024
      Produktion Fahrzeug = 03/2019 --> Fälligkeit Bremsflüssigkeit 03/2022
      (ja, erster Wechsel nach 3 Jahren vorgesehen, dann 2 Jahre)

      Und somit wären die Dämpfer zum Werkstatttermin 03/2022 trotz/wegen 23 Monaten Restlaufzeit zu tauschen, um bis zum nächsten Bremsflüssigkeits-Wechsel 03/2024 zu "halten". Da würde ich vielleicht diesen Bremsflüssigkeitswechsel einmalig um einen Monat vorziehen. Und erst 2024 neue Dämpfer einbauen, wenn die alten wirklich abgelaufen sind.

      Diese Möglichkeit hatten wir schon auf Seite 2 des Threads festgehalten.
    • Kompass schrieb:

      El Cid schrieb:

      Kompass schrieb:

      ...
      Falls ich mein Auto im Alter von fünf Jahren noch habe, werde ich also wahrscheinlich selbst neue Dämpfer einbauen, das spart Diskussionen sowohl beim Bremsflüssigkeits-Wechsel in der Vertragswerkstatt als auch bei der HU.
      Hallo,na ja,
      insgesamt schon bedauerlich wenn man ein Auto für knapp 50.000€ fährt und dann anlässlich eines jeden 2.Service in einer Zeitspanne von 4 bis 5 Jahre einmal die Dämpfer für 150€
      wechseln lassen muss oder sollte und da auch noch herumknausert. Ehrlich gesagt da fehlt mir das Verständnis!
      ...
      War das gegen meinen Beitrag gerichtet?
      Hallo,
      sorry,
      keinesfalls das wäre unter der Gürtellinie.
      Nein das war zum Thema allgemein gedacht weil an gewissen Servicepunkten die Sparsamkeit quer durch die Foren zu beobachten ist, manchmal auch entgegen der Verkehrssicherheit.

      Grüße
      Peter

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • run-mike schrieb:

      Diesen Monat ist die HU wieder fällig; mal sehen, ob die sauberen Dämpfer diesmal durchgehen ...
      Ich schinde ja gerne immer gerne ein, zwei Monate heraus, deshalb war ich erst im Juli zur HU.
      Kurzer Blick des Prüfers auf die "Gasdruck-Feder":
      Kein Datum, ergo kein Problem.

      Auf die entsprechende Nachfrage, angespornt durch die Beiträge aus diesem Thread (voll informierter Prüfer, halb informierter Prüfer), erhielt ich eine klare Antwort, die vollumfänglich meine Vermutung bestätigte:

      Die Pflicht der Kontrolle wird in diesem Punkt durch die Software vorgegeben. Dort wird darauf hingewiesen, dass bei diesem Fahrzeug-Typ je nach Ausstattung Gasdruck-Federn mit Ablauf-Datum verbaut sein KÖNNEN. Zum Zeitpunkt der Prüfung abgelaufene Bauteile sind zu beanstanden.
      Kenntnisse über Vorgaben der Fahrzeughersteller bezüglich Wechselintervalle etc kann weder er noch die Software lückenlos besitzen.

      Fazit: Das aufgedruckte (oder eben auch nicht aufgedruckte) Datum ist das Faktum, welches zur Entscheidung der Prüferabnahme führt.

      Gruß

      Mike

      "Ich nimm 'ne Überdosis Leben, dazu ein Glas vom allerbesten was du hast;
      Ich nimm 'ne Überdosis Leben, ich wüsste nicht, dass daran jemals einer starb!" (Torben Höfgen)