Erschütterungen an der Vorderachse nach Tieferlegung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erschütterungen an der Vorderachse nach Tieferlegung

      Hallo Forumskollegen,

      ich habe ein KW Fahrwerk in meinem BMW 220i Gran Tourer verbaut. Nach dieser Modifikation haben sich sofort Erschütterungen an der Vorderachse eingestellt. Diese Erschütterungen muss man sich bei geringer Geschwindigkeit <30kmh gleich losen Rädern vorstellen und alles über 30 kmh gleich schlecht gewuchteten Rädern.

      Das Auto wurde komplett geprüft (von einer BMW Fachwerkstatt) und natürlich auch Bauteile getauscht alles ohne Erfolg. Ich habe Kontakt zu KW aufgenommen worauf ich die Info bekommen habe, dass ich mein Auto 10-15 mm hochdrehen soll was natürlich gegen meine Vorstellung eines tiefergelegten Autos spricht. Problem ist wohl die Stellung der Gelenke der Antriebswellen und jetzt meine Frage: Wie ist es möglich den 220i trotz drn genannten Fakten in Richtung Straße zu bringen ohne die lästigen Erschütterungen der Antriebswellen????

      • Ich würde mich über jegliche Lösungsvorschläge sehr freuen.
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markuswilly ()

    • Hallo Markus,

      in meinem Thread siehst du das Aurto und die Tieferlegung:
      F46 220xd M-Paket Saphirschwarz, schwarz in schwarz

      Welches Variante hast du verbaut und wie tief fährst du ihn denn?

      Ich fahre ihn seit Anfang an in der Tiefe und habe eben keinerlei Geräusche (die ich zuvor mit dem M-Fahrwerk beim schnellen Durchfahren von Schlaglöchern/Gullideckeln schon hatte).

    • Hallo Andre,

      als erstes vielen Dank für Eure Antworten.

      Ich fahre ein V1.
      Eingestellt sind die an der Vorderachse angegebenen 330mm von Kotflügel bis Radmitte und an der Hinterachse 335 mm.

      Das Problem besteht nicht in Geräusche sondern in richtigen Erschütterungen bei geringen Geschwindigkeiten.

    • Das ist äußerst komisch... Bei V1 kann man natürlich nichts an der Druckstufe selbst ändern.
      Ich kann dir nur sagen, dass ich zumindest noch etwas unter deiner Höhe bin und keinen Einfluss der Antriebswellen vernehmen kann.
      Fahre allerdings den 220dx, was aber bezüglich der vorderen Antriebswellen, bzw derer Geometrie keinen Einfluss nehmen sollte.

    • Markuswilly schrieb:

      Hallo Andre,

      als erstes vielen Dank für Eure Antworten.

      Ich fahre ein V1.
      Eingestellt sind die an der Vorderachse angegebenen 330mm von Kotflügel bis Radmitte und an der Hinterachse 335 mm.

      Das Problem besteht nicht in Geräusche sondern in richtigen Erschütterungen bei geringen Geschwindigkeiten.
      Sind die mm-Angaben die Maximalwerte?

      Ggf. testweise etwas höher drehen, denn die Vibrationen können von den Antriebswellen kommen, wenn der "Knickwinkel" zu groß wird.

      GT 220d M-Paket
      alpinweiss

      "Egal, ich lass das jetzt so" ;)