Heidelberg Wallbox

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heidelberg Wallbox

      Servus,

      ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und habe dank des Forums im Vorfeld bereits etliche Fragen klären können.

      Bei uns daheim ziehen in Kürze zwei 225xe ein, meine Frau hat einen neuen (MY2020) bereits bestellt, ich werde mir einen MY 2018 Jahreswagen kaufen. Wir möchten an beiden Parkplätzen Wallboxen installieren – wg. des Vorwärm-Themas und vor allem aus Komfort-Gründen, um sich das Gefummel mit dem werkseitigen Ladekabel zu sparen.

      Bei meiner Suche nach geeigneten Geräten bin ich auf die "Heidelberg Home Eco" Wallbox gestoßen. Ob ich die hier verlinken darf weiß ich nicht, aber unter dem Begriff findet sie auch jeder selbst.

      Ich habe hier im Forum allerdings noch keine Infos/Erfahrungen zu dieser Wallbox gefunden. Ich finde sie preislich sehr attraktiv (rd. 500 Euro), noch dazu für "made in Germany".

      Daher würde es mich freuen, wenn hier schon jemand diese Wallbox in Betrieb hat und von seinen Erfahrungen berichten könnte.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tordi ()

    • Ich habe eine andere günstige Wallbox im Einsatz.

      Nach dem ersten Lesen hatte ich nach der Beschreibung von der Heidelberg Homepage bedenken ob da ein FI SchalterTyp B drinnen ist.
      Den bräuchte man zwar bei 1phasigem Laden nicht unbedingt, aber vielleicht kaufst du ja mal ein anderes Fahrzeug.
      Aber der Typ B ist wohl auch schon eingebaut.

      163grad.de/heidelberg-wallbox-home-eco-11-kw/

      hört sich ganz gut an.

    • Ich warte aktuell noch, was die Politik so vereinbart wegen Bezuschussung der Ladestationen. :)

      BMW 225xe Sport Line Atlantikgrau seit 14.11.2017 :D
      BMW X1 Bj. '16 weiß/DRK mit getarnter Sondersignalanlage (5-10 Tage/Monat Dienst)
      Audi A4 Avant bj 2006 bis 11.2017 / Fiat Tipo Bj '97 bis 2007 /Honda Civic Bj. '87 bis 2003

    • Tordi schrieb:

      Was soll da groß kommen bei den ganzen Berliner Fachkräften? Bis das vielleicht eventuell durch ist, hab ich schon das nächste Auto
      Ja da hast Du recht, wenn man sich die entsprechenden Minister betrachtet tut es schon weh!
      Die Ministerien die mit der Materie beschäftigt sind wie z.B. Umwelt / Wirtschaft / Verkehr / Finanzen sind ja absolut TOP besetzt (das ist jetzt nicht wikrlich ernst gemeint).

      Eigentlich denkt man immer wenn neue Minister antreten schlimmer kann es nicht werden, aber unser Schätzchen aus der Uckermark schafft es immer noch bessere TOP Leute zu finden, damit irgendwie weiter regiert wird.

      Sorry für meine verbale Entgleisung und hoffe ihr übt Nachsicht...

      Zurück zu Thematik...

      @Tordi

      Vielleicht schaust Du mal auf ein Produkt aus Österreich?
      Das wäre dann die von mir und meinem Bruder eingestzte go-e Wallbox
      go-e.co/

      Die verfügbaren Daten kannst Du auch wunderbar auslesen (z.B. mit FHEM) und sie ist recht vielseitig (API).

      go-e.co/app/api.pdf

      Updates für die Firmware kommen auch wenn nötig vom Hersteller.

      Bin sehr zufrieden, auch wenn es anfangs ein paar Problemchen gab :)

      Infos gibt es im folgenden Forum:
      goingelectric.de/forum/viewtop…89fc9c5953eed617b#p986151
    • Tordi schrieb:

      Sieht wirklich sehr interessant aus, auch wenn es mit Kabel etwas teurer als die Heidelberg Wallbox kommt. Damit werde ich mich mal beschäftigen, danke!
      ja das ist leider ein Manko oder auch Vorteil, denn man kann anhand des eigenen Ladekabel dessen Länge jederzeit anpassen...

      Bei einem unserer go-e Charger war die Steckdosean der Wallbox ein Problem, da Sie das Audi Ladekabel nicht wieder ausspucken wollte (Abends wenn es kalt wurde hat die Verriegelung geklemmt).

      Mein Bruder hatt zwischenzeitlich seinen Audi Ladeadapter an die Wand geschraubt, ist dann aber zurück zur go-e gewechselt :)
    • Der go-e-Charger ist es bei mir nicht geworden, da mir m.M.n. die unbestreitbaren Vorteile dieses Konzepts – die Mobilität und Vielseitigkeit dank der verfügbaren Adapter – mit einem PHEV nur bedingt Vorteile bringen. Die Möglichkeiten des Datenzugriffs benötige ich nicht, ich sitze den ganzen Tag vor dem Rechner und möchte dann nicht auch noch mit einem Stromkabel kommunizieren müssen :)

      Für ein reines BEV ist das aber sicher eine sehr tolle Lösung, die ich deshalb für die Zukunft im Hinterkopf behalte.

      Ich habe mir gestern die Heidelberg Home Eco bestellt, habe einen Shop gefunden, der sie für 499 mit dem 5-Meter-Kabel anbietet.

      Als nächstes geht es an die Verkabelung, ich muss ca. 20 Meter Strippe ziehen.

    • HansDampf1969 schrieb:

      Die verfügbaren Daten kannst Du auch wunderbar auslesen (z.B. mit FHEM) und sie ist recht vielseitig (API).
      DAS ist für mich wirklich n Vorteil.
      Wenn ich dann mal die Ladestation anschaffe, muss ich mir das genauer anschauen :D

      BMW 225xe Sport Line Atlantikgrau seit 14.11.2017 :D
      BMW X1 Bj. '16 weiß/DRK mit getarnter Sondersignalanlage (5-10 Tage/Monat Dienst)
      Audi A4 Avant bj 2006 bis 11.2017 / Fiat Tipo Bj '97 bis 2007 /Honda Civic Bj. '87 bis 2003

    • Alles erledigt und verdrahtet, nur die Befestigung der Versorgungsleitung an der Säule muss noch schön.
      Der Dienst-PHEV gönnt sich schon mal die ersten paar kW, Ende nächster Woche bekomme ich dann meinen xe, wenn alles so läuft wie geplant.

      Dateien
      • 2.jpg

        (682,67 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )