Beheizbare Aussenspiegel nicht Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beheizbare Aussenspiegel nicht Serie

      Hallo zusammen,
      Zu meinem erschrecken musste ich die letzten Tage feststellen dass mein XE AT keine beheizbaren Außenspiegel hat.
      Unvorstellbar dass diese wichtige Ausstattung nicht Serie ist. Wie gefährlich das ist. Ärgert mich enorm.
      Das bei einem Wagen mit 47.000 Listenpreis.
      Würde beim Händler nichtmal drauf hingewiesen.
      Sehr schade

      ""
    • Hi, du hast recht.

      Ich bin mir nicht sicher, aber das war irgendwo schonmal ausführlich Thema. Ich weiß nicht mehr genau ob hier, oder drüben auf Motortalk.

      Das Problem der fehlenden Spiegelheizung hat mit den fehlenden Nebelscheinwerfern im LCI-Xe zu tun:

      Seit Jahrzehnten ist die Spiegel/Scheibenwaschdüsenheizung bei BMW zwangsweise an die Nebelscheinwerfer gekoppelt. Man kann bei BMW also sagen, ohne Nebler keine Spiegelheizung.

      Warum der LCI-Xe nun keine Nebelscheinwerfer mehr bekommen kann, ist das größte Mysterium dieses Fahrzeugs und gleichzeitig das (fast) größte Ärgernis.

      Ich kann deinen Unmut voll und ganz verstehen, ich verstehe es auch nicht. Niemand versteht es. Irgendeinen zwingenden Grund wird es im neuen Xe wohl haben, aber niemand weiß welchen.

      PS: Das Vor-Facelift konnte man noch mit Nebelscheinwerfern, also dann mit Spiegelheizung, bestellen... (hilft Dir leider auch nicht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Active ()

    • Danke active für die Antwort,

      Bei Motortalk war es Thema , habe ich eben auch gesehen.
      Wirklich unglaublich.

      Die Frage ist aber.
      Es wird scheinbar unterscheiden zwischen
      Beheizt und beheizbar.
      Auch in der Preisliste ist ein Außenspiegelpaket aufgeführt welches ich auch gerne bestellt hötte, hätte ich es gewusst.

      Ist der Außenspiegel zumindest serienmäßig beheizt also dass bei Frost das Eis gelöst wird? Ich habe dort etwas gelesen von ca 25 grad.

      Gute Nacht

    • Habe nochmal nachgeschaut, beim Xe sieht es folgendermaßen aus:


      Die Spiegelheizung gibt es nur mit folgenden Ausstatttungen:

      Nebelscheinwerfer (fällt weg)
      Außenspiegelpaket
      Innen- und Außenspiegelpaket
      Elektrisch verstellbare Sitze

      Wenn du also beispielsweise das Außenspiegelpaket hast, hast du auch die Spiegelheizung.

      Die Lines und Advantage Benziner/Diesel haben auch alle Nebelscheinwerfer serienmäßig, daher auch die Spiegelheizung, beim Xe fehlen sie ja, daher hätte man dann hier zu obiger alternativer Ausstattung greifen müssen.

      Sowas sollte ein Verkäufer eigentlich wissen und darauf Hinweisen.

      Das mit der Kopplung der Nebler ist beim Xe also nicht unbedingt notwendig, wie ich das vorher mal gesagt habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Active ()

    • Spiegel-Gläser beheizbar gibt für 17 Euro bei Ebay für den F46.
      Evtl sind die Kabel schon da. Sonst muss man Zündungsplus verlegen.

      Der serienmäßige Spiegel schaltet glaube ich bei unter 20 Grad ein.
      Evtl ist diese Temperatur Regelung sowieso im Glas, dass mit Zündungsplus sich genau das Verhalten des serienmäßige Spiegel ergibt.

    • LeonPascal schrieb:

      Hallo zusammen,
      Zu meinem erschrecken musste ich die letzten Tage feststellen dass mein XE AT keine beheizbaren Außenspiegel hat.
      Unvorstellbar dass diese wichtige Ausstattung nicht Serie ist. Wie gefährlich das ist. Ärgert mich enorm.
      Das bei einem Wagen mit 47.000 Listenpreis.
      Würde beim Händler nichtmal drauf hingewiesen.
      Sehr schade
      Ich muss jetzt mal ganz provokant fragen: hat denn überhaupt ein echtes Beratungsgespräch stattgefunden? Oder wurde das Fahrzeug nur online konfiguriert und dann beim Händler bestellt?

      Nicht falsch verstehen, aber wir leben im Jahre 2018 und da ist letztere Methode ja weit verbreitet.

      Auch ich habe mir mein Auto im Online-Konfigurator zusammengestellt, online verschiedene Angebote eingeholt und dann bei der NL bestellt. Sollte jetzt ein Ausstattungsmerkmal fehlen, dann müsste ich den Fehler natürlich bei mir selbst und nicht beim Verkäufer der NL suchen.

      Sollte in Deinem Fall aber ein echtes Beratungsgespräch vor der Vertragsunterzeichnung stattgefunden haben, wäre dies in der Tat eine ziemlich mäßige Leistung des Verkaufsberaters...

      Gruß,
      Lutz.

      BMW Gran Tourer 218d Steptronic mit M Sport-Paket.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lima Golf ()

    • Eine kleine Anekdote aus meiner Zeit als Audi-Neuwagenverkäufer:

      Eine Tages kommt ein Kunden in den Showroom und legt mir das ausgedruckte Angebot eines anderen Händlers für einen Audi A6 3.0 Tiptronic quattro auf den Tisch. "Können" Sie da noch was machen?"

      Ich gebe Fahrzeug und Ausstattung in den Konfigurator ein und sehe, dass der Kollege vom anderen Autohaus schon einen wirklich fetten Rabatt einkalkuliert hatte. Ich rechne also nochmals einen kleinen Betrag vom Kaufpreis runter und der Kunde unterschreibt den Vertrag. Ein klassischer Rabatt-Jäger.

      Drei Monate später kommt das Auto. Der Kunde überweist den Kaufpreis. Im Rahmen der Fahrzeugübergabe fällt ihm dann auf, dass das Fahrzeug keine Sitzheizung hat. Warum nicht? Weil er sie nicht mitbestellt hat!!!

      Der Kunde hat nun ein riesiges Fass aufgemacht: Unverschämtheit, ich hätte ihn darauf hinweisen müssen, er dachte, bei Lederausstattung wäre die Sitzheizung automatisch mit dabei, bla, bla. Zum Glück konnte ich ihm sein mitgebrachtes Angebot, dass ich ja 1:1 übernommen hatte, unter die Nase halten. Es gab kein Beratungsgespräch, in dessen Rahmen ich ihn auf die Sitzheizung hätte hinweisen können. Er war also selbst schuld.

      Den anschließenden Rechtsstreit (ja, er hat tatsächlich geklagt - manche können ihre eigenen Fehler nicht einsehen) verlor er. Der Richter sah es wie wir: er wollte den besten Preis, keine Beratung. Pech gehabt.

      BMW Gran Tourer 218d Steptronic mit M Sport-Paket.

    • Interessant, was du da zu erzählen hast. Manche Menschen sind uneinsichtig, ohne Selbstreflexion und haben keinerlei Emphatie für die Gegenseite und fühlen sich dabei selbst völlig „unschuldig“ und als Opfer. Ich glaube sogar, es ist wirklich so. Diese Menschen können gar nicht anders, ich glaube, dass sie viel darunter leiden, ohne es ändern zu können. Für diese Menschen müsste man eigentlich dauernd mitdenken und sie ständig vor Fehlern bewahren, damit sie sich selbst nicht noch mehr hinunterziehen, was dann immer in großen Ärger für alle in der näheren Umgebung mündet, der letztendlich dann alle vergiftet.

      Ich meine damit ausdrücklich nicht den TE, sondern die Geschichte des Kunden.


      PS: die DUH ist endlich mal der erste Verein, der sich mal wirklich traut mit dem Goliath-Lobby-Haufen anzulegen. Der DUH gebührt daher mein voller Respekt! Das Problem ist nämlich nicht die DUH, sondern die verlogenen arroganten Konzerne und deren dumme und korrupte Regierung. Die Gesetze stehen nun mal so da und jeder Bürger darf dagegen vor dem Verwaltungsgericht klagen, wenn sie von der Regierung nicht eingehalten werden. Das ist unser Rechtsstaat, so soll es auch bleiben-

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Active ()

    • Active schrieb:


      PS: die DUH ist endlich mal der erste Verein, der sich mal wirklich traut mit dem Goliath-Lobby-Haufen anzulegen. Der DUH gebührt daher mein voller Respekt! Das Problem ist nämlich nicht die DUH, sondern die verlogenen arroganten Konzerne und deren dumme und korrupte Regierung. Die Gesetze stehen nun mal so da und jeder Bürger darf dagegen vor dem Verwaltungsgericht klagen, wenn sie von der Regierung nicht eingehalten werden. Das ist unser Rechtsstaat, so soll es auch bleiben-
      richtig so! Unser Aller Kanzlerin möchte ja gerne nachträglich die Grenzwerte passend machen. 8o
      Wem hilft sie damit wohl? :P
      Mir sind die Steuern zu hoch, meint ihr die kann man nachträglich anpassen? ;)

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • Und die lächerlichen Fahrverbote, die jetzt in einer Stadt nach der anderen von der DUH eingeklagt werden, findet Ihr ok? Basierend auf Grenzwerten, die irgendwo in Brüssel willkürlich festgelegt wurden?

      40 Mikrogramm NOx pro Kubikmeter Luft an einer Straße (an der man bestenfalls ein paar Minuten pro Tag aufhält) rechtfertigen also Fahrverbote für Millionen Bundesbürger, während in Gebäuden ein Grenzwert von 60 Mikrogramm und in Arbeitsstätten (an denen man sich 8-10 Stundentäglich aufhält) von 950 (!!!) Mikrogramm gilt?

      Die DUH setzt nur geltendes Recht durch. Schön und gut. Aber für wen? Für den Umweltschutz? Lächerlich. Durch die Sperrung von bestimmten Straßen wird der Verkehr nur auf andere Straßen verlagert. Durch die gefahrenen Umwege entstehen noch viel mehr Schadstoffe.

      Nein, für die DUH, deren Chef Jürgen Resch lieber mit dem (umweltschädlichen Flugzeug) durch Deutschland reist, statt mit der (umweltfreundlichen) Bahn, ist das alles ein lukratives Geschäftsmodell geworden.

      Ein Abmahnverein mit gerade einmal 350 Mitgliedern treibt eine gesamte Autonation vor sich her. Und gilt dabei auch noch als allgemeinnützig.

      Respekt? Von mir kein Bisschen.

      BMW Gran Tourer 218d Steptronic mit M Sport-Paket.

    • Beschwere dich doch bei Audi, VW, Seat, Skoda , Mercedes usw. Diese Betrüger haben doch letztendlich den Stein ins rollen gebracht,
      Pech nur das sie ertappt wurden. Die Kanzlerin würde da ja gerne helfen, allerdings nicht dem Bürger der den Dreck einatmen muss sondern der Autoindustrie, damit diese keinen Schaden nimmt.
      Falls Du es gestern in den Nachrichten der ARD und des ZDF überhört hast, Deutschland steht was den Umweltschutz anbelangt mittlerweile ziemlich schlecht da in Europa! Irgendwo ganz hinten.
      Weshalb wohl?
      Da gehört ebenso o.g. dazu, auch wenn Du es nicht gerne hörst.

      Mach doch zum Thema einen neuen Thread auf da es hier eigentlich um beheizbare Außenspiegel geht.

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • Sorry, ist auch OT, man entschuldige mir dies:

      Doch, das hast du schon, ganz promiment platziert mit Deinem Avatar, damit fühle ich mich derzeit provoziert, weil mich das Thema Autolobby und Betrug am Menschen wirklich sehr sehr bewegt.

      Nochmal:

      Die Herabsenkung der Grenzwerte wurde bereits 2008 in einer langjährigen „Roadmap“ von der EU -in intensiver Zusammenarbeit mit den deutschen Autokonzernen- beschlossen. Die Autokonzerne hatten dabei -natürlich wieder- großes Mitspracherecht (Bis heute dürfen die zB. deswegen EU-weit immer noch mit den fast betrügereischen NEFZ-Werten werben, Audi behauptet zB. sogar aktuell immer noch dreist, „sie seien dazu verpflichtet“, nichts und niemand zwingt sie aber, die WLTP-Werte zu verschleiern).

      Dafür sind von der EU dann in diesem Zeitraum mehrere Milliarden Euro an Subventionen für die Entwicklung sauberer Technologieen an die Autokonzernen bereitgestellt worden, die die deutschen Autokonzernen auch gerne mitgenommen hatten.
      Allerdings war immer mehr auffällig, dass über dieses Jahrzehnt die deutschen Autohersteller nie mehr als nicht einzelne fahrbereite Studien auf Messen präsentierten, die nie über den Status Serienreife hinausgingen. Stolz und selbstbewusst wurden diese Fahrzeuge als umweltfreundliche Zukunft präsentiert, ohne dass es je konkrete Pläne gab, tatsächlich die Zukunft zu beginnen, weil einfach kein Interesse war. Die ollen Verbrenner verkauften sich billig und blendend, ohne dass große Kosten in Technologie notwendig waren. Bereits 2012 hat sich VW entschieden, in Betrugssoftware zu investieren, anstelle in neue Technologien zu investieren. Andere deutsche Hersteller machten dann mit.
      Das ist miese, verbrecherische stinkende Arroganz und der dumme deutsche duldet es bis heute. Unser Autolobby-Land ist genauso krank wie das US-Waffenlobby-Land

      Es geht daher nicht darum, wie groß ein Verein zu sein hat, um -völlig legal- gegen die deutsche Gesetzgebung und die deutsche Haltung zum Thema Auto zu klagen, sondern es geht darum, dass die zahlreichen Klagen das derzeit einzige legal wirkende Mittel ist, um die Politik und die Autobranche für ihr verbrecherisches Verhalten den Menschen gegenüber zur Rechenschaft zu ziehen.
      Denn derzeit geht es endlich ans Eingemachte. Wenn es schon über die Gesetzgebung und Politik nicht funktioniert, weil diese korrupt und den Kontakt zum Bürger verloren hat, dann muss es über die Rechtsinstanzen gehen, um dem deutschen das liebste Kind mal Wach zu rütteln.

      Das ist der größte Skandal aller Zeiten und alle halten Ihre Augen zu.

      Auch wenn es mich selbst als Autofahrer betrifft, auch wenn ich selbst doch wieder einen Diesel fahre. Ich finde den Diesel als Konzept immer noch gut. Der Diesel kann nichts dafür , dass vor allem deutsche Konzerne dessen Ruf ruiniert haben.
      Ich finde auch, es ist höchste Zeit, mal eine neue kritische Bewusstseinskultur zum Thema Auto und Verkehr zu entwickeln. Wir alle sitzen alle bereits im gleichen sinkenden und völlig überfüllten Boot, was unterzugehen droht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Active ()