Probleme beim Reifen aufziehen original 16 Zoll BMW Felgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme beim Reifen aufziehen original 16 Zoll BMW Felgen

      Hallo,

      zwar etwas verspätet, allerdings wollte ich trotzdem mal nachhören ob es weitere Erfahrungswerte bzw. andere mit gleichem Phänomen zu folgendem Thema gibt:

      Auf meinem Gran Tourer sind die Serienmäßigen 16 Zoll Alus drauf. Auf diesen habe ich Anfang des Winters die Sommer Runflats abziehen und Nicht-Runflat Winterreifen montieren lassen. Das Montieren der Reifen war allerdings für den KFZ-Fachbetrieb (nicht BMW) eine wahre Qual. Ich war dabei (zum Glück) und wollte eigentlich nur kurz warten, weil das Erfahrungsgemäß ziemlich fix geht. Allerdings musste pro Reifen aufziehen etwa eine Stunde massive Arbeit getan werden um die Reifen auf die Felgen "aufspringen" zu lassen.

      Problem bei den Felgen ist folgendes: Die "Wülste" in den Felgen über die das Gummi beim Luftdruck aufbauen normalerweise drüber springt sind rundherum mit Einkerbungen versehen an denen die Luft, immer wieder entweicht. Alle Hilfsmittel, die ich als Laie nicht namentlich genau kenne (solche Ringe die den Reifen runter pressen, ein Kompressor der maximal Bar reinbläst) halfen dem Fachmann nicht den Reifen drauf zu bekommen. Am Ende standen drei Mann um den Reifen/Felge, um das Gummi so zu anzudrücken und zu drehen dass keine Luft entweichen konnte und der Reifen jeweils aufgesprungen ist. Wie gesagt pro Reifen dauerte das jeweils ca eine Stunde und war massive Arbeit.

      Zuerst dachte der Meister den neuen Wintereifen seien Schuld. Als der erste Reifen nach 45 Minuten immer noch nicht drauf ging wollte er abbrechen und mir erstmal den Sommer Reifen wieder drauf machen(war zu dem Zeitpunkt ja nur der erste abgezogen). Aber siehe da, beim Werks-Runflat Reifen das gleiche. Keine Chance den wieder aufzupumpen so dass er über die Felgenwülste springt. Also haben sie weitergemacht mit den Winterreifen und bei jedem Reifen die gleichen Probleme.

      Laut Meister hätte er sowas in über 30 Jahren noch nie erlebt, dass bei 16 zoll Felgen das Reifen aufziehen/aufpumpen solche massiven Schwierigkeiten birgt. Die anderen Mechaniker waren auch total verdutz. Diese Einkerbungen oben im Felgenhorn hat noch nie jemand vorher gesehen. Einer sagte dass diese wohl drin sind zur Auswuchtung, aber auch er hätte sowas noch nie gesehen, da sonst diese Wulst immer durchgängig ist.

      Entschuldigt meine Laienhafte Schreibweise, aber ich kann es nicht Fachmännischer erklären. Resultat des ganzen ist nun das mir der Meister gleich gesagt hat dass der Reifenwechsel bei diesen Felgen das nächste mal wesentlich teurer wird. Darüber bin ich natürlich nicht erfreut, ganz zu schweigen davon, dass ich gute 4 Stunden Zeit beim Reifenwechsel verplempert habe, was im Normalfall in maximal 30 Minuten gemacht ist.

      VG Becks

      ""
    • Das ist eine überraschende Geschichte für mich, der einen Reifenwechsel innerhalb von 20 Minten kennt mit einer Felgentechnik, die bereits 17 Jahre oder älter ist (Mein E36 ist 17 Jahre alt.). Aber es waren gute vier Stunden, wie Du schreibst. Das war eine schwere Geburt.

      Vielleicht schreiben andere AT- oder GT-Fahrer hier mal ihre Erfahrungen zur Leichtigkeit des Reifenwechselns. ;)

    • Die Erfahrungswerte werden sich erst nach und nach einstellen, da die F45/46 hier im Forum bis dato erst

      maximal 3 Jahre alt sind. Selbst bei höherer Laufleistung ist durch Sommer-/Winterradwechsel wohl noch

      kein Pneu an seiner (normalen) Lebenserwartung bisher gescheitert. Wir sprechen hier bisher eher vom

      "unnatürlichen" Ableben eines Reifens. Da die F45/46 komplett neue Räder mit entsprechenden Abmessungen

      und Lochkreisen etc. vom Mini bekommen haben - und die meisten Foristen in originale Räder investiert haben

      werden für repräsentative Aussagen noch einige Jahre vergehen.

      P.S. RunFlat Reifen und deren spezielle Felgenbetten (bei Rädern, die von BMW ausschließlich für RFT ab Werk konstruiert

      Gelegenheits - Active Tourer (F45) - 218d Fahrer

    • Ich drücke mich mal vorsichtig aus.
      Gerade im KFZ Service Bereich gebe ich auf so Sprüche wie "ich hab 30 Jahre Erfahrung" rein garnix, da es auch genug gibt, die 30 Jahre lang glauben sie hätten Ahnung... Ob das hier auch so ist, kann und will ich nicht beurteilen.
      Das die Felgenhörner bei RFT ein wenig anders ausgeführt sind ist klar, da die Flanken auch ohne Luftdruck nicht von der Felge springen sollen. Aber das es mit RFT so große Probleme gibt, höre ich das erste mal.
      Als erstes hätte ich gerne mal die ominösen Einkerbungen in der Felge gesehen, dann die Montiermaschine und dann noch gewusst um welche Felge und welchen Reifen es sich handelt.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • JvB schrieb:

      Ich drücke mich mal vorsichtig aus.
      Gerade im KFZ Service Bereich gebe ich auf so Sprüche wie "ich hab 30 Jahre Erfahrung" rein garnix, da es auch genug gibt, die 30 Jahre lang glauben sie hätten Ahnung... Ob das hier auch so ist, kann und will ich nicht beurteilen.
      Das die Felgenhörner bei RFT ein wenig anders ausgeführt sind ist klar, da die Flanken auch ohne Luftdruck nicht von der Felge springen sollen. Aber das es mit RFT so große Probleme gibt, höre ich das erste mal.
      Als erstes hätte ich gerne mal die ominösen Einkerbungen in der Felge gesehen, dann die Montiermaschine und dann noch gewusst um welche Felge und welchen Reifen es sich handelt.
      Hallo,
      das ist ja hochinteressant,
      wusste ich nicht, dass bei RFT auch die Felgenhörner anders ausgeführt sein müssen, zumindest findet sich hier kein Hinweis.
      nussbaum-group.de/italian/date…d_file.html?sse_idupl=334

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

    • Ja das stimnt. Ganz früher brauchte es sogar extra Felgen für die Reifen mit Notlaufeigrnschaften. Die hatten sogar ein komplett eigenes Format. Ich habe hier noch eine Preisliste vom 5er aus 1993, da stehen die mit einem kryptischen Format.

      Ich habe heute gelesen, dass es für die Montage von RF-Reifen richtiges Know-how, die richtigen Montagemaschinen benötigt, also gut geschulte Mitarbeiter benötigt. Viele Reifenwerkstätten erfüllen laut dieser Quelle immer noch nicht die Mindestanforderungen zur Montage und Demontage von RF-Reifen.

      Ich such gleich mal den Link...

      Daher gehe ich stark davon aus, dass die Werkstatt noch Inkompetent war.

    • Hallo!

      Da scheint mir wirklich ein neues Know-How und Schulung gefragt, nicht 30 Jahre Erfahrung.

      Gruß an JvB
      HP!

      mein erster : BMW 2002 Bj. 1972 mit 4 zus. Halogen
      danach: Passat, Suzuki Alto, Swift, Vitara, Ford Mondeo, 3x C-Max
      ab hoffentlich KW 7/2018: 225xe (die Kreise schließen sich :D )

    • Bei meinem kommenden AT werde ich bewußt auf 17" Non-RFT gehen. Damit müßte dann ein leichtes Reifenwechseln möglich sein?!

      Beim TE becks82 waren es 16" Felgen Modell 471 und die sind meines Wissens Non-RFT. Warum auch hier die Montageprobleme aufgetreten sind, ist mir schleierhaft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RC23 ()

    • Danke für die Links zum RFT.

      ich würd gar nicht mehr ohne RFT wollen. Ich merk keine Verschlechterung. Im Gegenteil... das Fahrgefühl ist klasse auf 17" RFT. Und der Sicherheitsaspekt (kein Reifenwechsel auf der Autobahn) ist mir das ebenfalls Wert. :D

      Im X1 sind glaub ich sogar 18" RFTs drauf. Auch da kein Verlust des Komforts, find ich.

      BMW 225xe Sport Line Atlantikgrau seit 14.11.2017 :D
      BMW X1 Bj. '16 weiß/DRK mit getarnter Sondersignalanlage (5-10 Tage/Monat Dienst)
      Audi A4 Avant bj 2006 bis 11.2017 / Fiat Tipo Bj '97 bis 2007 /Honda Civic Bj. '87 bis 2003

    • bei meinem 225xe:
      Felgen Original von BMW
      Sommerreifen ab Werk Michelin auf 379er Felgen
      Winterreifen im Satz gekauft Continental auf M-Doppelspeiche 483
      Alle mit "Stern" Markierung

      beim X1 schau ich nachher mal

      BMW 225xe Sport Line Atlantikgrau seit 14.11.2017 :D
      BMW X1 Bj. '16 weiß/DRK mit getarnter Sondersignalanlage (5-10 Tage/Monat Dienst)
      Audi A4 Avant bj 2006 bis 11.2017 / Fiat Tipo Bj '97 bis 2007 /Honda Civic Bj. '87 bis 2003

    • Komme nochmal auf meine Bemerkung oder Frage von oben zurück: Beim TE becks82 waren es 16" Felgen Modell 471 und die sind meines Wissens Non-RFT. Warum auch hier die Montageprobleme aufgetreten sind, ist mir schleierhaft.

      @Rumbel: Danke für die Info