Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 592.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Fahrzeug rekuperiert in dieser Situation sehr stark. Teilweise wird der Akku mit > 50kWh/100 km aufgeladen. Die Bremswirkung ist aber so stark, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die mechanische Bremse nicht auch im Einsatz ist.

  • Abstandsregeltempomat

    bmwralli - - Elektrik & Beleuchtung

    Beitrag

    Ich sehe ebenfalls keine Verbesserung. Bremst teilweise sehr ruckartig ab. Die tiefstehende Sonne führt immer noch zu Aussetzern. Ich schalte das System bei entsprechender Witterung ab.

  • Zitat von 225xe: „Ok, dann lässt die BMW-Welt also die Autos auch mit Sommerreifen auf die Strasse auch wenn vor der Tür Schnee liegt? “ Das hat aber mit dem Thema jetzt wenig zu tun.

  • Da es sich um die Serienbereifung handelt, und es sich um die Advantage Line handelt, ist die theoretische elektrische Reichweite > 40 km (auch nach WLTP) . Ergo: Voraussetzung nach § 3EMoG erfüllt.

  • Vielleicht kann ich die Sache jetzt noch einmal klar verdeutlichen: Meine Übereinstimmungserklärung bezieht sich auf die Typenzulassung vom 13.2.2018. Sie verweist ausdrücklich darauf, dass sich die Prüfverfahren einmal nach NEFZ und einmal nach WLTP gerichtet haben (Punkt 1.2). Die Werte, sowohl für die Emissionen, als auch für die elektrische Reichweite, sind dem jeweiligen Prüfverfahren entsprechend angegeben. Danach ergibt sich nach NEFZ ein CO2 Wert von 57 g/km und eine elektrische Reichwe…

  • Das widerspricht sich nicht. Der Auslieferungszustand war mit 17 Zöllern aber mit Winterreifen der Größe xxx. Offensichtlich eine Kombination, die eine maximale elektrische Reichweite von 39 km ermöglicht. Das scheint aber nicht dazu geführt zu haben, dass 225xe seinen Umweltbonus nicht erhalten hat. Ob er ein E-Kennzeichen hat, weiß ich nicht. Verstehen muss man das aber als logisch denkender Mensch tatsächlich nicht.

  • Wie schon weiter oben geschrieben, stehen die Emissionswerte und die elektrisch Reichweite in der EU-Übereinstimmungserklärung. Diese beziehen sich auf die gekaufte und ausgelieferte Version des Autos mit der georderten Bereifung und den Felgen. Diese Werte sind maßgebend für die im EMoG geforderten Voraussetzungen. Bei 17 Zöllern werden halt 41 km elektrisch möglich, weshalb ein E-Kennzeichen beansprucht werden kann und erteilt werden muss. In der EU-Übereinstimmungserklärung stehen auch sämtl…

  • Mobility System

    bmwralli - - Reifen & Felgen

    Beitrag

    Ich habe bei meinem (BJ 06/2018) bewusst auf Runflat verzichtet und dafür das Reifenreparaturset für 50 Euronen geordert.

  • Da gibt es sicher noch ein paar Features mehr. Es gilt also Prioritäten zu setzen.

  • Ich finde das auch höchst mysteriös. Es kann doch eigentlich nur so sein, dass das Gewicht und/oder der CW-Wert schlechter sind und dadurch, wegen der praxisnäheren Testverfahren, die Reichweite mit elektrischem Antrieb unter die 40 km fällt. Dann würde ich hergehen und das Advantage Paket nehmen und mit dem Zubehör ausstatten, das ich haben möchte. Dann sollte es wieder passen.

  • Entscheidend ist nicht das Produktionsdatum, sondern die Erstzulassung ab dem 1.9.2018. Bekanntermaßen gilt ab dann das WLTP Messverfahren. Daraus ergeben sich -weil praxisnäheres Testverfahren- schlechtere Emissionswerte und offensichtlich auch geringere elektrische Reichweiten. Für das E-Kennzeichen müssen die aus §3 EMoG stammenden Werte (elektrische Reichweite >40km) erzielt werden. Dieser Wert steht in der Anlage zum KFZ-Brief, der EU-Übereinstimmungserklärung. Sollte dort also noch ein We…

  • was ist daran verwerflich?

  • dann auch von mir ein aufrichtiges: Tut mir leid! Auch, wenn ich persönlich im Moment keinen Wert auf das "E" lege, es ist einfach der Hammer! Der "Premium" Hersteller schafft es nicht, die nicht sehr hohe Hürde zu überwinden, um die Voraussetzung zu erfüllen den Schadstoffausstoss und die Reichweite unter WLTP für die gesamte Modellreihe auf das richtige Maß zu senken. Obwohl ich sehr zufrieden mit dem Auto bin und tatsächlich in den jetzt 6 Wochen des Besitzes fast immer die 40 km Marke errei…

  • Ich habe die Luxury Line und, nein, ich habe keine Runflat Reifen. Es liegt aber nicht an den Runflat Reifen, sondern an der Reifengröße, ob sich der Schadstoffausstoss laut EU-Übereinstimmungsbescheinigung (siehe oben) verändert. Die verschiedenen, weiter zulässigen Reifengrößen sind darin beschrieben und dazu gibt es eine Fußnote, die besagt, dass sich dadurch die Schadstoffwerte verändern. Bei mir ist aber nur ein fester Wert angegeben (52g), wohingegen im Konfiguration und im Prospekt immer…

  • Zitat von Active: „Kann das jemand bestätigen oder dementieren “ Drücke ich mich so undeutlich aus?? Ich habe doch beschrieben, dass mein Fahrzeug (225xe, LCI, produziert am 5.6.2018, Erstzulassung 25.6.2018) nach WLTP zertifiziert wurde und wegen theoretisch rein elektrisch erreichbarer Reichweite von 41 km das E-Kennzeichen gesetzlich erhalten muss und praktisch auch erhalten hat.

  • Zitat von Active: „weil diese ja auch ausstattungsabhängig ermittelt wird. “ Dass die Förderung weggefallen ist, ist ausstattungsunabhängig. Alle Modelle - egal welche Linie und Ausstattung - erfüllen seit LCI nicht mehr die Fördervoraussetzung, weil der CO2 Ausstoss die Grenzwerte überschreitet. Hier gilt nämlich nicht die oder-Regelung des EMoG. Zitat von ibmang: „Ich habe vom Geschäftsführer meines BMW Autohauses letzte Woche die Aussage bekommen, dass das bestellte Fahrzeug (Sportline) nach…

  • Ich halte das für ausgemachten Blödsinn! Es gilt, was in der EU-Übereinstimmungsbescheinigung (=Bestandteil des Kfz-Briefs) steht. Und dort ist für den im 225xe seit LCI verbauten Motor in der Variante "6Y31" eine maximal erreichbare elektrische Reichweite von 41 km angegeben. Das gilt für alle Ausstattungsvarianten! Damit ist eine der zwei in § 3 EMoG geforderten Bedingungen erfüllt. Es besteht ein Anspruch auf Erteilung eines E-Kennzeichens. Von wem stammt denn diese Aussage??? Gerüchteküche …

  • Ich stimme eTourer zu. Ich selbst fahre eigentlich ständig im MAXeDRIVE Modus und verbrauche dabei nicht einen Tropfen Benzin. Erst wenn der Akku leer ist (was bei nur dann passiert, wenn ich längere Strecken fahre - und das ist selten) gehts mit automatisch zugeschaltetem Verbrenner weiter. Der Vorteil im Winter geht verloren, weil du dann sicher mit Heizung fährst, und die frisst ordentlich Strom, was dann zu Lasten der elektrischen Reichweite geht. Deine 2 mal täglichen jeweils 5-6 km zur Ar…

  • Klimanalage

    bmwralli - - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Hast du vielleicht die Anlage auf Raumluftumwälzung gestellt? Dann kommt nichts von Außen rein. Oder bedeutet "LED Leuchte aus", dass du den OFF Knopf gedrückt hast? In dem Fall wäre das ganze Heiz-/Kühlsystem ausgeschaltet.

  • Zitat von Rumbel: „Eingeben tu ich den Wert, den ich vom BMW auslese und dann wieder zurücksetze “ So mach ich das auch. Das passt auch solange, wie es sich um rein elektrisch gefahrene Strecken handelt. Sind Fahrten mit Verbrenneranteil dabei, rechnet Spritmonitor den eingegebenen Wert durch die Gesamtfahrleistung und damit sinkt dann für die Strecke der Durchschnittswert unter den aus dem BC. Umgekehrt gilt das natürlich auch für den Benzinanteil. In meinen Augen ist das aber genau richtig, w…