AHK / Fahrradträger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AHK / Fahrradträger

      Tach Forum.
      So, der Active Tourer ist jetzt unter dem heimischen Carport und ich habe gemerkt, das ich bei der Auswahl der Ausstattung Mist gebaut habe.
      Wir haben die Fahrradträgervorbereitung in dem Glauben bestellt, das es eine ist, die man durch die Stoßstange montiert. Da habe ich
      in den weiten des Internet eine falsche Info gefunden und blind geglaubt. Die AHK wollte ich später extern nachkaufen und montieren lassen.
      Genau dort wo die AHK montiert wird, ist jetzt eben schon die Traverse und der 12V Anschluss für den Träger.
      Deshalb hier mal eine Frage:
      Sind die Traversen für AHK und Heckträger identisch? Auf Deutsch: Kann man die Heckträgervorbereitung zur vollwertigen AHK "aufrüsten"
      lassen, oder sind beide unterschiedlich?

      Danke im voraus.

      Bilder vom Auto für die Galerie kommen auch noch....

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • News! Wenn auch noch nichts bahnbrechendes, aber immerhin. ;)
      Habe gerade entdeckt, das es jetzt auch AHK´s im Zubehör gibt. Zumindest auf der Seite von Rameder.
      Darauf hin bin ich mit dem AT heute gleich mal zu meinem Stammschrauber (Keine BMW Werkstatt) und wir
      haben uns mal den Fahrradträger von unten auf der Hebebühne angesehen.
      Laut seiner Meinung ist die Traverse so massiv konstruiert, das man locker einen Wohnwagen anhängen könnte.
      Das große aber: Er vermutet, das die Traverse für Heckträger und AHK identisch sind, jedoch die Aufnahme für
      den Kugelkopf eine andere/stabilere ist. Auf Deutsch: Der Kugelkopf des Fahrradträgers dürfte nicht in die
      Aufnahme einer AHK passen und umgekehrt. Das werde ich in den nächsten Tagen beim Freundlichen eruieren.

      Die 7 Polige Steckdose kann man jedenfalls übernehmen, weil ich eh nur einen kleinen Anhänger ziehe und
      mir so den 13 Poligen Elektrosatz sparen kann.
      Die starre kostet 155€, die abnehmbare 289€. Wenn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle, habe ich im
      Vergleich zur originalen AHK immer noch ein paar Hunderter gespart.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JvB ()

    • Heute war es soweit. Die Anhängerkupplung wurde montiert. Eines gleich vorweg: Im Grunde ist es wirklich
      kein großer Akt und bis auf ein paar Kleinigkeiten Plug and Play.
      Aber bei 36 Grad mache ich das nie wieder.... :S

      1: Stoßstange ab:
      DSC_0943.JPG
      Alleine bekommt man die Stoßstange nicht ab, ohne irgend einen Chlip, oder Halter zu beschädigen, da halten und ziehen
      gleichzeitig nahezu unmöglich ist. Zu zweit geht´s besser, da einer ziehen und einer gucken kann. Im Kofferraum erkennt man
      die Kabel für Parksensoren, die 7 Polige Steckdose und das weiße Teil ist der Sensor für die Heckklappe. Ja, der ist wirklich
      so groß.

      2: Fahrradträger ist ab und die Halterungen für die AHK Traverse sind schon vormontiert.
      DSC_0946.JPG

      3: Traverse montiert.
      DSC_0947.JPG
      Von beiden in Bild 2 sichtbaren, dahinter liegenden Plastikrahmen muss im Bereich der Nut etwa 1 cm Material abgenommen werden.
      Sonst liegt die Traverse an diesen Rahmen an und könnte scheuern, oder evtl Resonanzen und Vibrationen erzeugen.

      4: Steckdose und Heckklappensensor wieder montiert.
      DSC_0949.JPG
      Um die Steckdose wieder zu montieren bedarf es eines Tricks. Vom original Halter kann man die Dose einfach abschrauben, weil
      in der Halteplatte ein Schlitz für das Kabel ist. Dieser ist beim neuen Halter nicht vorhanden. Also, entweder die Dose komplett
      zerlegen und die Drähte einzeln durch fädeln, oder einen Schlitz in den neuen Flexen. Wir haben uns für letzteres entschieden.
      Mit genug Rostschutz auf den Durchtrennten Stellen dürfte es hier keine Probleme geben. Leider habe ich davon kein Bild gemacht.
      Oberhalb der Dose erkennt man den Heckklappensensor. Der Schwarze,breite Streifen und etwas darunter das dünne Kabel.
      Man muss also nicht unbedingt genau mittig zielen.
      Zum Schluss wurden noch alle Spalten und Schrauben mit Hohlraumkonservierung und Rostschutz versiegelt.

      5: So sieht das ganze dann fertig aus. Ohne Kugelkopf und mit eingeklappter Steckdose absolut unsichtbar.
      DSC_0953.JPG

      Zusammenfassend kann ich sagen, das man mit der Nachrüstlösung günstiger weg kommt.
      210€ Heckträgervorbereituung wegen 7 Poliger Dose
      290€ AHK ohne E Satz
      ~60€ Arbeitslohn für eine Stunde Einbau.
      560€ für eine Abnehmbare AHK.

      Einziger unterschied: Die Aufnahme für die Abschleppöse (siehe Bild 1 - rechts) hinten ist jetzt nicht mehr vorhanden.
      Das heißt künftig nur noch abgeschleppt werden... :D Damit kann ich aber leben.

      Ok, wer eine 13 Polige Dose braucht, muss diese noch dazu rechnen.
      Da ich aber nur kleine Anhänger bis 750kg ziehe, reicht mir das vollkommen aus.

      Alles in allem ist es kein Hexenwerk und durchaus machbar, wenn man zu zweit ist und mit der Stoßstange
      schön vorsichtig ist.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JvB ()

    • Hallo JvB,

      nach Deiner Beschreibung hast Du noch den originalen Lüfter und den nicht getauscht.
      Ich habe die AHK vom Werk mitbestellt, da auf Nachfrage bei der AHK ein größerer Lüfter verbaut werden müsste. ( war auch schon Thema in einem anderen Thread, da dieser hinter der li. Nebellampe evtl. zu sehen ist ).
      Ich denke auch, dass ein kleiner Hänger, den ich auch manchmal dran habe, auch ohne anderen Lüfter gut gezogen werden kann.
      Mich hätte interessiert, was der Anbau mit regulärem Arbeitslohn gekostet hätte. Ich bin kein Schrauber. Mein Händler hat etwa 1500.-€ ausgerechnet, da war das Thema dann schnell vergessen.

      Rot macht sich gut. Hätte mir auch gefallen, wurde aber überstimmt. Durfte dafür den Rest bestimmen.

    • Kleines Update:
      Heute wollte ich das erste mal den Anhänger ziehen und habe den Kugelkopf angesteckt.
      Den Hänger angekoppelt und dann wollte ich den Strom anschließen...
      Mist! Der 7 Polige Stecker passt nicht in die Dose.

      So blöd es klingt, der original Fahrradträger hat schon die 13 Polige Dose ab Werk verbaut.
      Weder ich, noch meine Werkstatt hat beim montieren der AHK in die Dose gesehen und wir sind beide
      davon ausgegangen das nur eine 7 Polige verbaut ist.
      Sogar das Abschalten der PDC beim rangieren ist schon einprogrammiert.

      So kann man sich irren... :saint:

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • Hallo zusammen,

      ich wollte von Anfang an einen Fahrradträger und habe demzufolge - wie JvB auch - die "03AR Heckgepäckträgervorbereitung" für die 210€ mitbestellt mit 13-poligem Elektroanschluss (von dem aber nur 10 Pole belegt zu sein scheinen)...
      2015-09_BMW_Elektroanschluss_Vorbereitung.jpg

      Wer dann aber denkt, er müsste "nur noch" die 555€ für den "Fahrradgepäckträger Pro 2.0" blechen, der täuscht sich! Der gefühlt 15 Kilo schwere "Kugelkopf Heckträger" kostet noch mal abenteuerliche 163,64€ !
      2015-09_BMW_Kugelkopf_Heckträger.jpg
      Es gibt übrigens auch den Aufkleber "Wohnwagen anhängen verboten".

      Dann noch mal eben 129€ für den "Erweiterungssatz 3. Fahrrad" obendrauf, und schon ist die ganze Familie mit Fahrrädern versorgt:
      2015-09_BMW_Fahrradheckträger.jpg

      Inkl. der Transporttasche für 36€ kostet der Spaß also gut und gerne 1.100€ - willkommen in der Premium-Welt von BMW!

      P.S.: Auch noch mal ein an JvB für die toll bebilderte Beschreibung - man kann die Heckklappe tatsächlich auch mit dem Schienbein öffnen, wenn man nicht mittig hinter der Stoßstange steht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Rolf ()

    • Hui, das sind schon "Premiumpreise". 8o

      Ok, um die 163€ für den Kugelkopf wird man nicht drum rum kommen. Evtl geht´s hier ein paar Euro billiger:
      Linkliste Teile & Zubehör

      Beim Träger selbst würde ich mich mit original BMW gar nicht beschäftigen.
      Beispiel: amazon.de/Atera-022685-Fahrrad…trada-Sport/dp/B005F2YPO0
      Der ist "etwas" günstiger... ;)

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • JvB schrieb:

      Hui, das sind schon "Premiumpreise". 8o

      Ok, um die 163€ für den Kugelkopf wird man nicht drum rum kommen. Evtl geht´s hier ein paar Euro billiger:
      Linkliste Teile & Zubehör

      Beim Träger selbst würde ich mich mit original BMW gar nicht beschäftigen.
      Beispiel: amazon.de/Atera-022685-Fahrrad…trada-Sport/dp/B005F2YPO0
      Der ist "etwas" günstiger... ;)
      Aber für alle anderen Fahrradträger braucht man doch die "235 Anhängerkupplung mit abnehmbarem Kugelkopf" oder? Und die haut mit 770€ rein! :|
    • Ich hatte mich für die AHK ab Werk entschieden, da der Kugelkopf da dabei ist und ich mir den Anhängerbetrieb offen halten wollte. Berücksichtigt man den Zusatzkühler und die elektronischen Anpassungen (Heckpiepser und Schlingererkennung im ESP) ist die Nachrüstvariante nicht wesentlich günstiger zu bekommen. Der Mehrpreis zur Heckgepäckträgervorbereitung ist unter Berücksichtigung des Kugelkopfes, den man ja in jedem Falle, ob nun von BMW oder aus dem Zubehör, braucht, nicht mehr so relevant.

      Beim Fahrradträger bin ich im Übrigen beim Westfalia BC 60 gelandet. Siehe hierhttp://www.active-tourer-forum.de/index.php/Thread/141-Fahrradtr%C3%A4ger-Skitr%C3%A4ger/

      Kommt etwa 200,- bis 250,- günstiger als die BMW-Lösung.

      @Rolf: Zu Deiner Rechnung mit 1100,-, ich hab's mit schöngerechnet ;) Den Fahrradträger kann ich auch an meinen künftigen Autos verwenden, der klebt ja nicht am AT fest.

      AT 220iA SportLine schwarz, 03/2015

    • Ich kann nur quaxdd zustimmen. AHK ab Werk kostet 770.-€, ein fairer Preis wenn man die Mitbewerberpreise ab Werk anschaut.
      Bei Volvo und Saab gibt es dies übrigens nicht ab Werk. Hier immer Zubehör und deutlich teurer ( Einbau Markenwerkstatt ).

      Wie bei allen Herstellern sind die Zubehörteile immer Premiumpreise und im Zubehörhandel deutlich günstiger zu bekommen und
      meistens nicht schlechter.
      Ich habe einen Atera-Fahrradträger mit geschlossenem Boden und für 3 Fahrräder, vor Jahren im Werk für 550.-€ gekauft, da bei uns in der Nähe.
      Auch Atera ist ein sog. Premiumhersteller.
      Als Fahrradträger würde ich heute einen zusammenklappbaren günstigen nehmen.

      Wer sog. Premium will, ob aus Qualitäts- oder Imagegründen muss auch bereit sein, den Preis zu bezahlen. Es gibt ja auch günstigere Angebote.

    • Hallo BMW- und Bikeliebhaber,

      irgendjemand wollte wissen, wie es aussieht, wenn zwei Bikes im Innenraum des GT transportiert werden: Bitteschön...

      heute bei der wohl letzten Biketour in diesem Jahr aufgenommen. Wenn z.B. bei der Fahrt in den Urlaub mehr Platz braucht, kann man die Bike auch noch näher zusammenrücken.
      2BIKES.jpg

      allzeit unfall- und staufreie Fahrt wünscht Euch

      Manne


      GT 220i - Sport-Autmatik-Steptronic - Leder - LED - uvm.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ManneD ()

    • Huhu,

      ich hab nochmal ne Frage, ich würde gern die AHK nachrüsten. Hab aber nichts in der Vorbereitung. Weder Gepäckträger noch sonst. War das jetzt aus dem Zubehör auch möglich oder doch zum Freundlichen?

      Grüße Alex

      Achso noch nen Nachtrag, was genau hat das mit dem Lüfter auf sich der getauscht werden muss oder soll?

      ab 2003 E39 - ab 2011 E61 - ab 2014 Mercdes B250 - ab 2015 VW Passat B6 - ab 2016 F45 - Codiere Eure F45/F46 - Anfrage bitte per PN - andere Modelle auf Anfrage

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlexST ()

    • Eine Nachrüstung geht auch ohne eine Vorbereitung. Die 4 Gewindebolzen müssen auch so da sein und die
      Kupplung ist eh in 30 min verbaut. Das ist also nicht das Problem.
      Der Strom schon eher, weil hier die Vorbereitung fehlt. Aber auch das dürfte jede halbwegs brauchbare
      Werkstatt auf die Reihe bekommen. Wenn da nicht sogar schon ein Blindstecker irgendwo liegt.
      Und die Kupplung muss noch am Steuergerät angelernt werden. (Parksensoren)
      Ich schätze mal:
      Freie Werkstatt: 600-700€ komplett
      Beim Freundlichen: 800-1000€ (Wegen des Lüfters wahrscheinlich noch mehr.)

      Der AT/GT soll mit AHK noch einen extra Lüfter irgendwo haben. Aber wo weiß keiner so genau.
      Da ich selbst eh nur Hänger bis 750kg ziehe, interessiert mich der Lüfter herzlich wenig.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<