AHK für 225xe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AHK für 225xe

      Hallo,

      leider ist ja z.Z. für den 225xe keine Anhängerkupplung lieferbar.
      Nachrüstungen hatte ich bisher auch keine gefunden.

      Bei BMW habe ich angefragt, ob sich bezüglich einer AHK beim xe was ändern wird.
      Die Antwort lautet:
      "Es ist uns derzeit leider nicht möglich, eine Aussage zur Markteinführung eines BMW 2er Active Tourer mit Anhängerkupplung zu treffen." (bezog sich auf den 225xe) Gleichzeitig fragte ich bei rameder nach.
      Hier deren Antwort:
      "Aufgrund das Ihr Fahrzeug keine eingetragene Anhängelast hat (0.1 + 0.2) wird für dieses Fahrzeug keine Anhängerkupplung lieferbar sein."

      Das bedeutet für uns, dass wir immer ein anderes Auto mit AHK haben müssen, was auch eine entsprechende Anhängelast hat und somit auch eine gewisse Größe haben muss. Ansonsten könnte neben dem 225xe ein kleines Stadtauto stehen. Für andere Infos oder Tipps bin ich sehr dankbar.

      VG
      Torsten

      AT 225xe
      GT 218i

    • Ein ähnlicher Fall ist der Meriva, den sich mein Vater ausgesucht hat. Der kleine Diesel (Spritsparemodel)
      Eigentlich war der Kaufvertrag schon fasst unterschrieben, bis das Thema AHK aufkam.
      Trotz Aufnahmepunke für die Traverse darf an dieses Modell keine AHK montiert werden, da es
      dann aus der Effizienzklasse fallen würde. Also auch keine eingetragene Anhängelast.

      Ich vermute mal, dass es beim xe das selbe ist. Die Akkus/ Motoren könnten mit Sicherheit zumindest
      einen 750kg Hänger vertragen, aber die Schadstoffklasse gibt das nicht her.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JvB ()

    • JvB schrieb:

      Ich vermute mal, dass es beim xe das selbe ist. Die Akkus/ Motoren könnten mit Sicherheit zumindest
      einen 750kg Hänger vertragen, aber die Schadstoffklasse gibt das nicht her.
      Auch wenn es nicht weiter hilft würde ich das Argument mt der höheren Schadstoffklasse, sollte das tatsächlich der Grund sein, nicht verstehen.
      Wenn ich mir die Verbrauchswerte ansehe, wie diese ermittelt werden, und davon ausgehe das es mit den Schadstoffklassen ähnlich (in meinen Augen unrealistisch) sein wird dann gehe ich davon aus die Messung der Schadstoffbelastung wird auch mit dem unbeladenen Fahrzeug, Leergewicht, durchgeführt.
      Das würde dann aber bedeuten wenn der XE ausgeladen ist fällt er vermutlich schon durch.
      Auch eine Dachbox z.B. erhöht der Schadstoffausstoß, unter Umständen um mehr als hätte man einen "kleinen" Anhänger dran.
      Ich kann mir nicht vorstellen das die Messungen mit voll ausgeladenen Fahrzeugen mit beladenem Anhänger und vielleicht sogar in einer Steigung vorgenommen wird.
      Daher glaube ich offen gesagt nicht das der erhöhte Schadstoffausstoß mit Anhänger Grund sein soll das der XE keine Anhängerkupplung haben darf.

      Ich habe gerade vor kurzem bei BMW nachgefragt und mir wurde geschrieben es hat bauliche Gründe.
      Vermutlich passen die Kupplungen "normaler" AT's nicht an den XE weil z.B. der E-Motor im Weg ist und BMW nicht wegen bis jetzt so wenig verkaufter XE's die Kosten für die Entwicklung einer speziellen Anhängerkupplung ausgeben möchte.

      Aus diesem Grund hoffe ich das es vielleicht irgendwann eine AHK von Zulieferern mit ABE gibt in der dann auch die Anhängelast eingetragen ist.
      Mit einer solchen ABE, meine Vermutung und Hoffnung, braucht es keinen Eintrag im Fahrzeugschein bezüglich Anhängelast.

      Aber wie sagt man, die Hoffnung stirbt zuletzt. :(

      Außerdem, wie ich gerade gelesen habe, sind auch die mindestens 40 km rein elektrisch ein Grund für die Förderung des XE aber werden real in den wenigsten Fällen erreicht. Klar mit Anhänger schon garnicht, aber alleine schon deshalb hab ich Zweifel das der Schadstoffausstoß Grund sein soll das es keine AHK gibt.


      Gruß
      Bernd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bernd6366 ()

    • Die Hoffnung ist schon gestorben.
      Beim XE ist es genau das selbe, wie damals beim Meriva. Laut Zulassung ist bei Fahrzeugen dieser
      Art ( besonders Sprit sparend) mit niedriger Besteuerung keine AHK vorgesehen, obwohl die
      Träger dafür da sind. Und wenn keine Anhängelast eingetragen ist, wird die auch keiner nachträglich
      Eintragen. Und das KBA wird keine AHK ABE für den XE ausstellen. Die 4 Gewinde sind garantiert auch
      beim XE vorhanden, weil da auch die Abschleppöse dran hängt.

      Anders rum bei meinem 218i AT. Anhängelast eingetragen, aber keine AHK dran. Nachträglich angebaut
      und alles ist gut. Keine ABE und Eintragung nötig, weil die Daten ja schon ab Werk eingetragen sind.

      Mein Vater hat damals auch lange mit Opel diskutiert und ist aus og Gründen gescheitert.

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • @JvB

      Dann wiederum verstehe ich nicht weshalb es andere Fahrzeuge, Hybriden, mit AHK gibt.
      Bei Mercedes z.B. wird die C-Klasse auch gefördert aber gibt es auch mit AHK.

      Beim RAV 4 von Toyota oder Outlander von Mitsubishi gibt es auch AHK's und werden bezuschußt.
      Und bezuschußt bedeutet doch, so nehme ich zumindest an, sie sind so eingestuft wie der XE oder gibt es da noch andere Unterschiede die ich (noch) nicht kenne ?
    • Ok, der Meriva ist kein Hybrid. Da kann es schon sein, das es Unterschiedliche Gründe gibt.
      Fakt bleibt, das der XE keine Anhängelast in den Papieren hat und BMW keine Anhängelast
      freigegeben hat. Von daher wird sich auch kaum ein Zubehör Hersteller damit freiwillig
      Beschäftigen.
      Ich würde die baulichen Gründe gerne mal sehen und einem XE unter´s Röckchen gucken. ;)

      Früher war Sex sicher und Motorsport lebensgefährlich.
      Heute ist es umgekehrt...

      >>> Jvb`s 218i AT <<<
    • Ich hätte auch gern eine AHK gehabt.

      Mir wurde gesagt, dass das nichts mit Hybrid oder Eintragungen zu tun hat. Es würde einfach nicht gehen, das wegen des E-Motors kein Raum am erforderlichen Platz mehr frei ist.

      Das Problem ist bekannt und man hätte es auf der Liste, akt. wie gesagt ist es aber nicht darstellbar.

      Auf der anderen Seite:
      Deshalb hat BMW mE die besten Motoren, die Basis ist ein Motorenwerk, BMW konzentriert sich als erstes immer auf den Motor. Der Rest wird drum herum gebaut. Bei Mercedes zB kommt der Motor später und hier muss man ggf. Abstriche auf dieser Seite machen, weil der erforderliche Raum belegt ist.

    • bernd6366 schrieb:

      Das verstehe jetzt wer will, ich nicht. :(

      http://de.bmwfans.info/parts-catalog/F45/Europe/225xe-B38X/L-N/2016/browse/equipment_parts/rear_carrier_preparations/

      Muss später mal nachsehen ob die Teilenr. identisch sind mit den Nr. der AHK's anderer 2er AT's, vermutlich schon.
      Hallo Bernd,
      wenn ich das jetzt richtig interpretiere ist das die "Pseudoanhängerkupplung" für den Heckfahrradträger.
      Mit diesem darf oder kann auch nicht gezogen werden.

      Also, ganz klar, es handelt sich hier um keine Anhängerkupplung!!

      Gruß
      Peter :0027:

      BMW Active Tourer 220i Automat
      Werner – Das muß kesseln!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El Cid ()

    • JvB schrieb:

      Also kann das mit den angeblichen Platzproblemen schon mal nicht stimmen.
      Wenn die Heckträgervorbereitung drunter passt, dann auch die zu 99%
      identische AHK.
      Zumindest auf dem Bild im Katalog identisch, ja.
      Eben das ist was ich nicht verstehe, sollten sie wirklich gleich sein, weshalb sagt man dann es habe bauliche Gründe und nennt nicht den tatsächlichen Grund.
    • 225xe schrieb:

      Weil es die vermutlich nicht gibt. Es ist halt kein offizieller Teilekatalog.


      Es wäre toll, wenn ich mich irren würde, aber der Katalog scheint an vielen Stallen falsch zu sein.....
      Ich habe schon einige BMW hinter mir, zuletzt einen X5, und meine bisherigen Erfahrungen waren immer positiv mit dem Katalog.
      Teilweise hab ich da Teilenummern gesucht und bin dann zum BMW-Händler gegangen.
    • Gut. Dann bin ich gespannt, was Dein Händler zu der BMW-Heckträgervorbereitung S3ARA beim 225xe sagt. Wenn die passen sollte und bei meinem 225xe (Auslieferung im Februar) einsetzbar wäre, bekommst Du von mir einen Kasten Bier ausgegeben.

      Ich vermute mal, dass die Befestigungspunkte nicht vorhanden sind. Ansonsten könnte man vermutlich im Konfigurator die Heckträgervorbereitung konfigurieren.

    • Diese beiden Links sind leider "falsch"? (Also den Inhalt dahinter meine ich)

      leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…9&hg=03&btnr=03_3959&vin=


      leebmann24.de/bmw-ersatzteile/…9&hg=71&btnr=71_0823&vin=

      Könnte das dann eventuell mit der Steckdose und dem Platzmangel wegen der Baterrien zu tun haben?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Active () aus folgendem Grund: Bearbeitung...